Donnerstag, 3. Mai 2018

Carlsen Verlag on Tour – Tag 11: Aladin Verlag



Hintergrundbild Copyright by Philip Aschermann


Der Carlsen Verlag ist ein sehr vielseitiger Verlag. Er publiziert nicht nur Bestseller wie Harry Potter, Meine Freundin Connie oder die Pixi-Bücher, sondern deckt mit seinen verschiedenen Imprints eigentlich den ganzen Kinder- und Jugendbereich ab. Viele Printbücher werden jedes Halbjahr herausgegeben, ein Schwerpunkt liegt auch auf Manga & Comics, doch auch mit E-Books werden wir gut versorgt. Es gibt Lesefutter für gross und klein, aber auch ganz wunderbare Buchperlen. Und genau hier möchte ich einhängen, denn ich stelle euch heute den Aladin Verlag etwas näher vor.



Der Aladin Verlag


Schon 1953 wird der Carlsen Verlag gegründet. Es ziehen viele Jahre ins Land, viele Bücher werden publiziert, bis 2012 Klaus Humann einen neuen Bonnier-Verlag gründet. Im März 2013 bringt dann der ehemalige Carlsen Verleger mit seinem Team das allererste Programm des Aladin Verlags an den Start. Ihr Grundsatz lautetete: 
"Wir verlegen bei Aladin nur Bücher, die uns etwas bedeuten. Aladin-Bücher sind Leuchttürme im Meer der Neuerscheinungen: unterhaltsam, anregend, lustig oder bewegend – und immer wieder für eine Überraschung gut."     (Zitatquelle: Aladin Verlag)
An dieser Philosophie hat sich bis heute nichts geändert. So findet man bei Aladin grosse Namen wie Philip Pullman, Cornelia Funke und Kenneth Oppel, zugleich bietet der Verlag jedoch auch noch unbekannten jungen Künstlern eine Bühne.

Das deutschsprachige Bilderbuch nimmt bei ALADIN einen besonderen Platz ein. Und wenn man das Programm studiert, wird einem schnell klar, dass es hier keine 0815-Bücher gibt. Man findet viele aussergewöhnliche und kunstvolle Bücher. Das beweisen auch die zahlreichen Nominationen und Auszeichnungen in der noch jungen Verlagsgeschichte.


      
Herr Schnuffel: DJLP Preisträger 2015 - Bilderbuch/ Der Träumer: DJLP Preisträger 2015 - Kinderbuch /  Martha: Nomination DJLP 2017 - Sachbuch



Ein Blick in das aktuelle Programm


Aber auch wenn man einen Blick in das aktuelle Programm wirft, sieht man, wie vielseitig und ausgezeichnet Aladin Bücher sind.

Das Aushängeschild des Frühjahrsprogramms 2018 ist wohl "König Guu" von Adam Stower. Das Kinderbuch ab 7 Jahren ist nicht nur mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet worden, es ist auch für den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie Kinderbuch nominiert.
Ben ist wieder einmal auf der Flucht vor seinem Erzfeind Monty, als er plötzlich durch ein mysteriöses Erdloch fällt und einen versteckten Wald entdeckt. Hier regiert König Guu, ein aussergewöhnliches Mädchen mit einem stattlichen Bart, das mit einem Wombat names Herbert in einem gigantischen Baumhaus lebt. Doch leider haben auch Monty und seine Bande Guus Versteck entdeckt und es erstaunt nicht, dass sie dieses Paradies zerstören wollen. Doch Ben und Guu sind bestens vorbereitet, mit Kuh-Kacka-Pulten, Stinktier-Knallern und dem Wombatisator.
"König Guu" ist wirklich ein Klasse Kinderbuch. Die Geschichte ist mitreissend, amüsant und fantasievoll. Dazu kommen die tollen Illustrationen. Manche Szenen werden zum Teil über mehrere Seiten hinweg im Comicstil erzählt, so dass eine total gelungene Mischung entstanden ist, die Kinder sofort anspricht.



"Stadt am Meer" von Joanne Schwartz und Sydney Smith wurde im April mit dem Luchs ausgezeichnet. Dieses Bilderbuch ab 5 Jahren besticht vor allem mit seinen eindrücklichen Bildern, aber auch die wenigen, dafür umso besser gewählten Worte wissen zu berühren.
Das Buch spielt in Kanada, am Nordatlantik. Es erzählt den Alltag eines Jungen, der in einem Haus direkt am Meer lebt. Daneben erfährt man die Geschichte seines Vaters, der tief unter dem Meer in der Dunkelheit der Kohleminen arbeitet.

"Ein, zwei, drei, VIELE" von Nicola Davies und Emily Sutton kommt ganz anders daher. Die Illustrationen von Emily Sutton sind sehr detailliert und vermitteln so neben dem Text zusätzlich Wissen.
Wir werden von einem kleinen Mädchen durch das Buch begleitet, das wie eine kleine Wissenschaftlerin wirkt. Sie vermittelt uns viele Fakten, aber auch kindgerechte Art. Überall ist Leben. Je genauer wir hinsehen, desto mehr entdecken wir. Es gibt Lebewesen auf den Spitzen der größten Bäume, am Grund der kältesten Ozeane, sogar unter den Federn von Vögeln und in kochend heißen Vulkanseen. Wie viele Arten es sind? Eins, zwei, drei ... VIELE!
Es ist wirkliche in wunderschönes Bilderbuch, das uns aufzeigt, wie vielfältig und einmalig die Natur ist.

Ole Könnecke hat Hugh Loftings Klassiker "Doktor Dolittle" ein neues Gewand gegeben. In 21 Kapiteln wird die Geschichte des Doktors Johan Dolittle erzählt, der etwas kann, was sich die meisten Menschen wünschen: mit Tieren sprechen. Diese Nachricht verbreitet sich rasch und beschert ihm eine Menge ratsuchender Tiere. Bis nach Afrika reicht sein guter Ruf, so dass ihn eines Tages sogar die Affen um Hilfe bitten. Und so macht er sich mit einem Papagei, einem Hund, einem Schwein und vielen weiteren Tiere auf die Reise.
Die Geschichte von Doktor Dolittle ist wohl den meisten bekannt, denn sie wurde schon in den verschiedensten Formen herausgebracht - als Buch und auch als Film. Hier wurde der zeitlose Klassiker liebevoll und mit viel Witz farbig illustriert, was noch mehr zum Vorlesen animiert.



Gewinnspiel


Während unserer Carlsen Verlags-Tour gibt es natürlich etwas zu gewinnen!

Unter allen, die während der Aktion die jeweiligen Tagesfragen auf den Blogs unter den Beiträgen beantworten, verlosen wir am Ende je 3 x 1 Wunschbuch aus dem Carlsen Verlagsprogramm im Wert von bis zu 20 Euro (solange es lieferbar ist!).

Wenn ihr also ein Carlsen Wunschbuch gewinnen möchtet, beantwortet unter Berücksichtigung der Teilnahmebedingungen einfach folgende Frage:


Mögt ihr besondere Bilderbücher? Und habt ihr vielleicht einen Geheimtipp?

Das Gewinnspiel endet am 09.05.2018.



Jeweils ein Wunschbuch im Wert von 20€ (sofern lieferbar) haben gewonnen:

  • Anna C.
  • Hundertmorgenwald
  • Buchbahnhof

Bitte meldet euch unter info@buecherfarben.de mit eurer Anschrift und eurem Wunschbuch. Als Betreff verwendet ihr "Carlsen Verlag", damit man eure Mail zuordnen kann. Bitte meldet euch innerhalb 48 Stunden (2 Tage). Sollte dies nicht der Fall sein, erfolgt am Sonntag eine Neuauslosung.


der Carlsen Verlag on Tour


23.04.2018 bei Nicole von About Books
24.04.2018 bei Benny von Bücherfarben
25.04.2018 bei Toni von Ruby Celtic testet
26.04.2018 bei JacqueLin von Bookaholic
27.04.2018 bei Sonja von Login Books
28.04.2018 bei Sara von Foxy Books
29.04.2018 bei Laura von Skyline of Books
30.04.2018 bei Ann-Kathrin von Levenyas Buchzeit
01.05.2018 bei Sandra von Piglet and her books
02.05.2018 bei Bianca von Literatouristin
03.05.2018 hier auf Favolina & Junior
04.05.2018 bei Katrin von Kathrineverdeen
05.05.2018 Ina von Ina’s little bakery
06.05.2018 bei Desiree von Romantic Bookfan
07.05.2018 bei Tina von Mein Buch, meine Welt



Kommentare:

  1. Bilderbücher sind für mich ja eigentlich eher Mangas und Comics, die ich somit auch mag. Momentan lesen ich Band 1 Trolljäger für mine Tochter und das Buch ist auch mit schwarz/weiß Bilder und echt cool! :-)
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen, mit Bilderbüchern habe ich weniger zu tun, jedoch schau ich mir gern schöne Exemplare an. Interessant wäre z. B. auch "Paule Pinguin allein am Pol", ist aus dem Carlsen Verlag. Paule ist ein notorischer Nörgler :-D
    LG Christina P.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina
      Oh ja, Paule Pinguin ist wirklich klasse. Und wenn wir ehrlich sind, ist wohl jeder von uns ab und zu mal ein bisschen Paule ;-)
      lg Favola

      Löschen
    2. Moin Favola,
      ja, es ist doch zu köstlich, wie Paule alles doof findet und dann erstmal gerüffelt wird. Da muss ich immer an das Schaf denken, was auch alles doof findet, da gibt es doch diese Ansichtskarten usw. von.
      LG Christina P.

      Löschen
  3. Bilderbücher mag ich nicht besonders, da kenne ich mich auch nicht aus.

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    Danke für den schönen Beitrag.
    Wimmelbücher waren toll wo mein Sohn noch klein war, aber jetzt lese ich und auch er richtige Bücher in denen es keine Bilder mehr gibt.

    LG Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Manu
      Ja, das ändert halt mit dem Alter der Kinder. Lustig ist, dass Wimmelbücher recht lange gehen. Also meine Tochter ist nun 8 und mag die immer noch. Aber es gibt ja auch immer anspruchsvollere Exemplare.
      lg Favola

      Löschen
  5. Aladin hat so tolle Bücher! Eins zwei drei VIELE hat uns sehr gut gefallen. König Guu wartet noch darauf gelesen zu werden. "Der Eisbär" von Jenni Desmond ist auch sehr schön. Ich habe natürlich auch schon die Vorschau für den Herbst entdeckt und zwei Bücher sind direkt auf der Wunschliste gelandet. Nach der Buchmesse sind es sicher noch mehr ;)
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Suse
      Ja, Aladin hat wirklich tolle Bücher! Eine Schande, dass ich den Verlag erst vor knapp einem Jahr entdeckt habe. "Der Eisbär" ist sehr schön. Das Bilderbuch habe ich für unsere Bibliothek bestellt.
      Welche beiden Herbst-Titel sind denn schon auf deiner Wunschliste gelandet?
      lg Favola

      Löschen
  6. Hey :)

    Ich bin total in ein (Wimmel)Bilderbuch verliebt, das mit so viel Liebe und Hingabe gestaltet wurde: "Ich sehe was, was du nicht siehst - Der verrückte Zoo" von Manuela Ancutici.
    Und "Tango makes three". Das ist so herzerwärmend.

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  7. Bilderbücher und überhaupt illustrierte Bücher sind traumhaft und dürfen in meinem Bücherregal nicht fehlen. Mal abgesehen von schönen Kinderbüchern, liebe ich Karten in Büchern 😱 da muss ich sofort zugreifen. Die illustrierten Schmuckausgaben von Harry Potter sind meine Lieblingsstücke. Aber ein Geheimtipp ist das Pfützenungeheuer. Leider ein sehr unbekanntes Kinderbuch, das ich total geliebt habe und heute auch noch immer wieder mal aufschlage.

    Liebe Grüße,
    Wasland

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    schön illustrierte Kinderbücher mag ich sehr gern. Eines meiner Lieblinge ist "Die kleine Hummel Bommel".

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen,
    ich muss gestehen, dass ich den Aladin Verlag noch gar nicht kannte. Danke für den interessanten Bericht. Einen Tipp habe ich, allerdings aus einem anderen Verlag. Genau wie Sabine über mir liebe ich die kleine Hummel Bommel sehr. Aber auch das "Super-Marienkäferchen" kann ich empfehlen. Die Kinder lieben es.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Favole,

    ich habe über 150 Bilderbücher. ♥ Mein großer Schatz.
    Ein Geheimtipp ist es sicher nicht, aber ich liebe "Lieslotte die Kuh" und alle Bücher von Andreas Schmachtel. ♥

    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
  11. Einen schönen Guten Morgen :-)

    Da ich in der Kita arbeite finde ich Bilderbücher grandios! "Die kleine Hummel Bommer", "Einfach anders", "Elmar"...hach es gibt so viele tolle Bilderbücher. Nun sehe ich diese schönen Exemplare von Aladin. Da muss ich definitiv nochmal stöbern.

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.