Montag, 19. Dezember 2016

Bilderbuch "Die kleine Hummel Bommel feiert Weihnachten" von Britta Sabbag, Maite Kelly und Joëlle Tourlonias




Titel: Die kleine Hummel Bommel feiert Weihnachten
Autorinnen: Britta Sabbag, Maite Kelly
Illustratorin: Joëlle Tourlonias
Verlag: Ars Edition (18. Oktober 2016)
ISBN: 978-3845816456
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 -6  Jahre


Inhalt:
Die kleine Hummel Bommel ist voller Vorfreude. Endlich ist Weihnachten! Doch dann geht erst einmal alles schief ...
Ob am Ende wohl trotzdem alle zusammen ein schönes Weihnachtsfest feiern können?
(Bild- und Textquelle: arsEdition  




Meinung:


Ganz aufgeregt weckt die kleine Hummel Bommel ihre Eltern, denn endlich ist das grosse Weihnachtsfest. Doch die Eltern wollen lieber noch ein wenig schlafen, darum macht sich Bommel auf die Suche nach seinen Freunden. Gemeinsam mit Ricardo überlegt er sich, was es am Abend wohl für Geschenke und was es wohl Leckeres zu Essen geben wird.
Doch dann geht alles schief. Gisela Grille hat ihre Stimme verloren, Marie Marienkäfers Honigkekese sind verbrannt, Pastor Fliege findet nicht die richtigen Worte für seine Rede und Doktor Weberknecht hat noch kein einziges Geschenk gekauft, weil sein Wartezimmer immer voll ist. Ein Weihnachtsfest ohne Weihnachtslieder? Ohne Honigkekse? Ohne Weihnachtsansprache? Ohne Geschenke? Wie soll das nur werden?

Worum geht es an Weihnachten wirklich? Sind es die vielen Dinge rundherum, die wir uns aufladen? Klar gehören Weihnachtsplätzchen, ein wunderschöner Christbaum, Geschenke und Weihnachtslieder zu unserer Tradition, aber Hummel Bommel und seine Freunde realisieren, was das Wichtigste ist: das Zusammensein mit der Familie und den Freunden.

"Die kleine Hummel Bommel" hat innert kürzester Zeit viele grosse und kleine Fans gefunden. Ihre Geschichten vermitteln immer eine wichtige Botschaft und bestechen durch herzallerliebste Charaktere. Dazu hat Joëlle Tourlonias den Büchern mit ihre ganz eigenen Zeichenstil den Büchern einen enormen Wiedererkennungswert geschenkt. Ihre Illustrationen bestechen mit ihren hellen Farben und klaren Linien und drücken der Geschichte ihren ganz eigenen Stempel auf. Sehr schön finde ich auch, dass "Die kleine Hummel Bommel feiert Weihnachten" unabhängig von den anderen Büchern gelesen und erzählt werden kann. Aus diesem Grund unterscheidet es sich auch im Format des Buches.

"Die kleine Hummel Bommel feiert Weihnachten" ist ein rundum gelungenes Weihnachtsbuch, das Kinder sofort anspricht. Und als i-Tüpfchen gibt es am Ende sogar noch das Rezept für Marie Marienkäfers berühmte Honigkekse mit Blütenstaubpuder.

Hummelige Weihnachten allerseits!


Fazit:


"Die kleine Hummel Bommel feiert Weihnachten" begeistert mit liebevollen Charaktere, versprüht mit Joëlle Tourlonias' Illustrationen ganz viel Charme und vermittelt eine wichtige Botschaft: das Zusammensein mit der Familie und den Freunden sollte an Weihnachten im Vordergrund stehen.
Ein Weihnachtsbuch, das ich nur empfehlen kann.






Favolina (6) liebt die verschiedenen Figuren in der Geschichte und findet es ganz toll, dass am Ende sogar noch ein Rezept drin ist. Die Honigkekse möchte sie selbstverständlich sofort ausprobieren ....





Junior (4) ist ganz begeistert, dass der Doktor Weberknecht so viele Beine hat. So müssen wir uns gleich ein paar Fotos der Tiere anschauen und nachzählen, ob wirklich genügend Füsse unter dem Ärztekittel vervorschauen.


Freitag, 16. Dezember 2016

"Komm, wir machen was mit Weihnachten" von Tigapigs, Iloveyoulaugh




Titel: Komm, wir machen was mit Weihnachten
Reihe: Naturkind
Autorin: Elizabeth Clark
Illustrator: Jan Ormerod
Verlag: Loewe (19. September 2016)
ISBN: 978-3785583562
Seiten: 128
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 5 Jahren


Inhalt:
Basteln, nähen, werkeln und gestalten rund um das Thema Weihnachten. Egal ob mit drolligen Weihnachtsmotiven oder Recyclingprodukten – hier entstehen entzückende Kreationen, die sich außerdem zum Spielen eignen. Kinder ab 5 Jahren können allein oder zusammen mit Eltern, Freunden und Geschwistern kreative und innovative Ideen in die Tat umsetzen. Sternschnuppenkissen, Rentiervase, Bratapfelkuchen oder ein Adventsfest: Gemeinsam macht das alles noch viel mehr Spaß!
(Bild- und Textquelle: Loewe Verlag  






Meinung:


"Komm, wir machen was mit Weihnachten" ist ein wundervolles Kreativbuch von Manou Tigapigs und Jule von Iloveyoulaugh. Es ist nun das dritte kreative Spiel- und Bastelbuch der beiden, das unter dem Label Naturkind erschienen ist.
Damit der Natur nicht noch mehr Müll zugemutet wird, wird darauf geachtet, dass viel mit Materialen aus der Natur und mit Abfallstoffen gebastelt wird.

Verschiedene Tiere begleiten uns durch das Buch. So sagt uns zum Beispiel der Material-Igel, was man für jedes Projekt braucht, das schaue Eichhörnchen verrät Tipps und Tricks, wie man mit den Materialien am besten umgeht oder die spielenden Rentiere signalisieren, wenn mit dem Gebastelten auch gespielt werden kann.

Nach einigen allgemeinen Informationen und Tipps geht es dann mit den Anleitungen an. Diese sind in verschiedene Themen unterteilt. Zuerst gibt es einige Geschenke für unter den Tannenbaum, dann Christbaumschmuck, weihnachtliche Spielereien, Verpackungen, Karten und zum Schluss gibt es auch noch einige Rezepte wie Tannenbaum-Cake-Pops oder Bratapfelkuchen.

Jede Anleitung hat eine Doppelseite bekommen und ist übersichtlich und sehr ansprechend aufgemacht. Mir gefällt die Gestaltung ausserordentlich gut, so dass ich sehr gerne im Buch blättere. 
Toll finde ich auch, dass es nicht viele Materialien braucht. Das meiste hat man schon im Haus und so kann man schnell losbasteln. 
Die Resultate bestechen durch ihre Schlichtheit und gefallen gross und klein. So freuen sich die Kinder am Basteln und die Grossen am Beschenkt werden. Und es hat sogar Dinge, die auch ich machen wollte und das gibt es nicht so oft in einem Kreativbuch für Kinder ab 5 Jahren.



Fazit:


"Komm, wir machen was mit Weihnachten" ist ein vielfältiges Kreativbuch, das mit einer tollen Optik besticht. Doch auch die Bastelanleitungen, Spielereien und Rezepte begeistern gross und klein.
Ein weihnachtliches Bastelbuch, das ich nur weiterempfehlen kann.






Favolina (6) liebt es zu basteln. Als ich ihr "Komm, wir machen was mit Weihnachten" in die Hand drückte, begann sie sogleich die Sachen, die sie machen wollte, mit Post-it's zu markieren. Schon bald wimmelte es von Zettelchen und am Ende wusste sie gar nicht, womit sie  als erstes beginnen sollten ....





Dienstag, 13. Dezember 2016

Bilderbuch: "Das Eselchen und der Weihnachtsmann" von Elizabeth Clark und Jan Ormerod





Titel: Das Eselchen und der Weihnachtsmann
Autorin: Elizabeth Clark
Illustrator: Jan Ormerod
Verlag: Coppenrath (19. September 2016)
ISBN: 978-3649621140
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 3 Jahren


Inhalt:
"Es war Weihnachtsabend, eine Nacht voll Dunkelheit und Stille. Es war klar und sehr kalt. Auf der Dorfweide stand frierend ein zottiges, altes Eselchen ..."
(Bild- und Textquelle: Coppenrath Verlag  




Meinung:

Es war Weihnachtsabend, eine Nacht voller Dunkelheit und Stille. Nur die Sterne und ein schmaler Mond  blinkten hell am Himmel.

Nur schon optisch hat mich "Das Eselchen und der Weihnachtsmann" sofort angesprochen, doch auch die Geschichte ist ein weihnachtliches Highlight.

Wir erleben die Sicht eines alten, lahmen Eselchen, das auf der Suche nach einem Grasbüschel war, der nicht gefroren war. Es fühlte sich sehr einsam, denn sogar die braune Kuh, die sonst mit ihm auf der Weide stand, war in den Stall geholt worden.
Doch plötzlich hörte es ein helles Läuten und sah eine breite Gestalt mit einem dicken Pelzmantel und einem langen, weissen Bart auf sich zukommen.
Der Weihnachtsmann hatte die Rentiere schon nach Hause geschickt und so half ihm das Eselchen mit den letzten Geschenken und trug den schweren Sack.

Das Eselchen hatte schon von Weihnachten gehört. Es wusste nicht viel darüber, aber wenn es mit Heu und Stroh zu tun hat, musste es etwas Wunderbares sein.

Die Geschichte ist sehr ruhig und passt perfekt zum Weihnachtsgedanken. Für mich ist "Das Eselchen und der Weihnachtsmann" eine der schönsten Weihnachtsgeschichten. Jan Ormerod hat mit seinen Illustrationen nämlich eine spezielle Atmosphäre eingefangen. Da das Eselchen und der Weihnachtsmann grösstenteils in der Nacht unterwegs sind, hat er blau-grau-Töne benutzt und mit Schwarz, Weiss und Silber Akzente gesetzt. Erst als die Sonne aufgeht, hat er auch andere Farben ins Spiel gebracht. 



Fazit:


"Das Eselchen und der Weihnachtsmann" von Elizabeth Clark ist die ideale Vorlesegeschichte am heiligen Abend. Es ist wunderschön gestaltet und die Geschichte passt perfekt zum weihnachtlichen Gedanken.






Favolina (6) findet es schön, dass das arme, hungrige Eselchen am Ende eine Familie findet und glücklich ist. Zudem gefällt ihr, dass alle Seiten mit Silber verziert sind.






Junior (4) konnte sich für dieses Bilderbuch nicht wirklich begeistern. Ihm waren die Bilder zu dunkel, zu ähnlich.


Samstag, 10. Dezember 2016

Oetinger Blogger-Adventskalender 2016 - Tag 10




Auf Favolina & Junior öffnet sich heute das 10. Türchen vom Blogger-Adventskalender der Verlagsgruppe Oetinger.

Dahinter verstecken sich gleich zwei Bücher und zwar "Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch" und "Morgen, Findus, wird's was geben" von Sven Nordqvist.


   


Es kennt wohl beinahe jeder die liebevoll gezeichneten Bilderbücher des Schweden Sven Nordqvist. All seine Werke sind durch einen wahnsinnigen Fantasiereichtum und eine grosse Detailverliebtheit geprägt und wurden schon vielfach ausgezeichnet. Seine bekannteste Reihe dürfte wohl die von "Petterson und Findus" sein. Die Bücher wurden nicht nur vertont sondern zum Teil auch verfilmt. "Pettersson und Findus - Das schönste Weihnachten überhaupt" läuft aktuell gerade im Kino.
Ich werde wohl mit Favolina und Junior an einem der nächsten Wochenende noch ins Kino gehen ....






Pettersson ist ein alter, freundlicher Mann, der auf einem kleinen Bauernhof lebt. In der Nachbarschaft gibt es zwar den einen oder anderen Hof, doch grösstenteils ist er mit seinen Hühnern alleine. In seinem Schuppen sammelt er alles Mögliche, denn Pettersson werkelt und tüftel gerne an seinen eigenen Erfindungen herum. Auch sonst lebt er nach dem Motto "selbst ist der Mann". Er kann kochen und backen, angeln, nähen, erzählt gerne Geschichten und löst viele Kreuzworträtsel. Als dann ein Kater bei ihm auftaucht, wirbelt der sein Leben gehörig durcheinander.


Findus ist ein junger, zum Teil frecher Kater und der beste Freund von Petterson. Er hat ständig irgendwelche verrückte Ideen, die meistens schief gehen. Am liebsten erschreckt er übrigens die Hühner auf dem Hof, denn das findet er einfach lustig. 
Weisst du eigentlich, wie Findus zu seinem Namen kam? Er kam in einer Schachtel für grüne Tiefkühlerbsen einer schwedischen Firma namens 'Findus' zu Pettersson.

(Nebenbei angemerkt: Findus war ein 1945 in Schweden gegründetes Unternehmen für Tiefkühlkost. 1886 wurde in Rorschach die ursprüngliche Frisco gegründet und 1962 wurden beide Firmen von Nestlé aufgekauft. Ich bin 500m von Frisco/Findus entfernt aufgewachsen, doch damals kannte ich den Kater von Sven Nordqvist noch nicht.)


Mehr zu Pettersson und Findus gibt es auf der Homepage der beiden.





Insgesamt gibt es 3 x das das weihnachtliche Doppelpack "Pettersson kriegt Weihanchtsbesuch" und "Morgen, Findus, wird's was geben" zu gewinnen.
(Die Handpuppe gehört übrigens Junior, er ist ein waschechter Findus-Fan.)

Um zu gewinnen beantworte mir einfach die folgende Frage in einem Kommentar:

Kennst du Bücher von Sven Nordqvist?
Wenn ja: Welches ist dein Lieblingsbuch von ihm und warum?


Alle Kommentare, die im Laufe des 10.12.2016 unter diesem Post eingehen, nehmen am Gewinnspiel teil.
Die Gewinner werden in diesem Beitrag und auf Ka-Sa’s-Buchfinder bekannt gegeben.

Mit deiner Teilnahme erklärst du dich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.


Gewinner:


Die Gewinner stehen fest! Über das weihnachtliche Doppelpack "Pettersson kriegt Weihanchtsbesuch" und "Morgen, Findus, wird's was geben" dürfen sich freuen:

Miss Foxy Reads, Nik75, Kathrin Everdeen 

Herzlichen Glückwunsch!


Bitte schickt eure Postadresse per Mail an: netzwerkagenturbookmark@gmail.com
Betreff: Oetinger + 10. Dezember