Montag, 14. August 2017

Erstlesebuch: "Starke Silben-Geschichten zum Lesenlernen"




Titel: Starke Silben-Geschichten zum Lesenlernen
Reihe: LESEMAUS zum Lesenlernen Sammelbände
Autoren: Imke Rudel, Wolfram Hänel, Ulrike Gerold
Illustratoren: Astrid Vohwinkel, Gerhard Schröder, Jan Birck
Verlag: Carlsen Verlag (21. April 2016)
ISBN: 978-3-551-06630-5
Seiten: 96
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 6 Jahren


Lesen lernen in kleinen Schritten:
Drei einfache Geschichten für Leseanfänger erzählen von einem schlauen Piraten, einem nächtlichen Abenteuer und einer tollen Woche im Fußballcamp. Kurze Texte, spannende Sachinfos und Leserätsel wecken die Lust zum Weiterlesen und Mitdenken.
Enthält folgende Geschichten: Pfeffer-Piet, der schlaue Pirat, Paul blinkt SOS, David im Fußballcamp
(Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag)





Meine Meinung:


"Starke Silben-Geschichten zum Lesenlernen" gehört zur Erstlesereihe LESEMAUS zum Lesenlernen und ist ein Sammelband. Dieser enthält drei verschiedene Geschichten zu den Themen Piraten, Stromausfall und Fussball. In diesem Buch sind alle Wörter in farbig markierte Buchstabengruppen, die Sprechsilben, unterteilt. Bereits Vorschulkinder teilen beim Sprechen Wörter intuitiv nach Sprechsilben auf. So sind diese kurzen Einheiten für Erstleser einfacher und schneller zu erfassen als ganze Wörter.

Mittwoch, 9. August 2017

Bilderbuch: "Mias Bohne" von Stephanie Schneider




Titel: Mias Bohne
Autorin: Stephanie Schneider
Illustratorin: Astrid Henn
Verlag: FISCHER Sauerländer (23. Februar 2017)
ISBN: 978-3737351232
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 24 Jahren


Mia wünscht sich ein Tier. Am liebsten hätte sie einen Elefanten. Doch Mama denkt da ganz praktisch. Und so bekommt Mia eine Bohne. »Das ist auch etwas Lebendiges«, meint Mama, »darum muss man sich ganz doll kümmern«. Auch gut, findet Mia, dann ist jetzt eben die Bohne ihr Haustier. Pflanzentierpflegerin zu sein ist toll. Aus der Babybohne wird ein kleines Pflänzchen, das Mia in ihrem Puppenwagen spazieren fährt und mit Gartenschlauchlimonade versorgt. Sie hat jetzt kaum noch Zeit, um mit ihrer besten Freundin zu spielen. Und die Bohne wird immer größer ...


(Bild- und Textquelle: FISCHER Sauerländer)





Meine Meinung:

Mia wünscht sich ein Tier. Einen Elefanten. Oder mindestens einen Hund.

Ich mag Bücher, die Kinder dazu animieren, aktiv zu werden. "Mias Bohne" von Stephanie Schneider gehört genau in diese Sparte.

Eigentlich möchte Mia ja ein Tier. Am liebsten einen Elefanten, mindestens aber einen Hund. Doch die Eltern wollen davon nichts wissen, denn ein Haustier gibt bekanntlich viel Arbeit und braucht genügend Platz, damit es sich wohl fühlt. So viel Mia jammert, die Eltern geben nicht nach.
Eines Tages gibt Mama Mia einen weissen glatten Kern. Es ist zwar kein Tier, aber trotzdem etwas Lebendiges. Mia soll den Samen in die Erde stecken und gut giessen, dann würde bald ihre eigene Bohne wachsen.

Sonntag, 6. August 2017

Meja Meergrün - Gewinnspiel



"Meja Meergrün" bezaubert nur schon von aussen. Vom Cover blickt uns das Meermädchen mit seinen grünen Augen frech entgegen, zudem ist das Cover mit Glitzereffekten verziert.
Auch wenn man das Buch aufschlägt, stechen einem sofort die wunderschönen Illustrationen von Wiebke Rauers ins Auge. Beinahe jede Seite wurde von ihr verschönert, so dass das Vorlesen gleich doppelt Spass macht.
Aber die Geschichte muss sich nicht hinter den farbenfrohen Bildern verstecken, denn mit Meja Meergrün bekommen die Kinder eine mutige Heldin geboten. Das Meermädchen wurde sogar als 'Pippi Langstrumpf der Ozeane' angepriesen.

Und da uns "Meja Meergrün" auch verzaubern konnte, starten wir heute ein tolles Gewinnspiel. 
Zu gewinnen gibt es zum einen das erste Abenteuer von "Meja Meergrün" in Buchform. Dazu gibt es noch eine Meja-Puppe, Metallic Tattoos und Meja Meergrün-Haarspangen.

Samstag, 5. August 2017

Kinderbuch: "Eine Klasse für sich - Haifischalarm!" von Pamela Butchart




Titel: Haifischalarm!
Reihe: Eine Klasse für sich
Autorin: Pamela Butchart
Illustratorin: Becka Moor
Verlag: OF Kinderbuch (10. März 2017)
ISBN: 978-3280035405
Seiten: 104
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 5 Jahren


Jonas, Maya, Irfan & Co. sind sprichwörtlich eine Klasse für sich und haben, zum Leidwesen ihrer Lehrerin, jede Menge Phantasie ... Immer ist es etwas ganz Alltägliches, das die Phantasie der Kinder anregt und in kürzester Zeit eine Eigendynamik entwickelt, die die Lehrerinnen und Lehrer gehörig ins Schwitzen bringt.
(Bild- und Textquelle: Orell Füssli Kinderbuch)




Meine Meinung:

Letzte Woche im Schwimmunterricht hat Julian auf einmal so wild gestrampelt und geschrieben, dass ihm Herr Hitzel (unser Schwimmlehrer) schnell den Rettungsring zugeworfen und ihn an den Beckenrand gezogen hat.

Mit "Eine Klasse für sich" bringt der Orell Füssli Verlag die "Wigglesbottom Primary"-Reihe von Pamela Butchart auf den deutschen Buchmarkt. Die Reihe beginnt gleich mit zwei Bänden: "Haifischalarm" und "Das Klogespenst". Die Titel und die fröhlich bunten Cover sprechen Kinder sofort an und wecken ihr Interesse. So wurde "Haifischalarm" sofort als unsere nächste Lektüre ausgewählt, alle anderen Bücher mussten erst einmal warten.

Zuforderst im Buch wird als erstes Frau Miller mit ihrer Klasse auf einem Bild vorgestellt. In "Haifischalarm!" bietet uns Pamela Butchart drei Geschichten rund um diese Klasse. Hautnah erleben wir mit, wie etwas Kleines mit der Fantasie von Kindern eine Eigendynamik entwickelt und zu einem richtigen Abenteuer wird und sogar in einer Panik enden kann. Das sorgt für viele witzige Situationen und bringt die Lehrer ganz schön ins Schwitzen.