Freitag, 22. Dezember 2017

"Leselauscher Wissen: Haustiere" von Silke Krome - #Leseadvent2017 Türchen No. 22

- Werbung * -



Titel: Haustiere
Reihe: Leselauscher Wissen
Autorin: Silke Krome
Verlag: Buch Verlag Kempen (13. Dezember 2017)
ISBN: 978-3867408134
Seiten: 48
Extras: Hörbuch und Stickerbogen
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 7 Jahren


Viele Kinder lieben Tiere und wünschen sich ein eigenes Haustier. Aber welche Bedürfnisse haben eigentlich die verschiedenen Haustiere und wie versorgt man sie richtig? Sophie, die sich liebevoll um ihren Hund Henry kümmert, begleitet die Leser durch das Buch und stellt die verschiedenen Haustiere vor. Dabei erklärt sie die wichtigsten Grundlagen, wie zum Beispiel die richtige Einrichtung für den Nagerkäfig oder die Körpersprache von Hunden. Auch die Besonderheiten der verschiedenen Tiere, die Versorgung in der Urlaubszeit und das Thema Tierschutz werden angesprochen.
(Bild- und Textquelle: Buch Verlag Kempen)





Meine Meinung:


So sehr es meine Kinder lieben, wenn ich ihnen Bilderbücher erzähle oder Geschichten vorlese, als Lieblingsbuch wird eigentlich immer ein Sachbuch genannt, vor allem von meiner Tochter. Sie ist sehr wissbegierig und liebt die Natur und die Tiere. So ist "Leselauscher Wissen: Haustiere" genau das Richtige für sie.

"Leselauscher Wissen" ist ein neues Konzept, das uns begeistert. Die Sachbuchreihe ab 7 Jahren läuft nämlich gleichzeitig zum Lesen und Hören ein. Jedem Buch liegt nämlich auch ein Hörbuch bei, auf dem der Text sehr deutlich und betont mitgesprochen wird.

Montag, 18. Dezember 2017

Bilderbuch: "Wer hat den Lebkuchen stibitzt?" von Maria Stalder



Titel: Wer hat den Lebkuchen stibitzt?
Autorin & Illustratorin: Maria Stalder
Verlag: Atlantis (8. September 2017)
ISBN: 978-3715207346
Format: Hardcover, Format 23 x 27 cm
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 4 Jahren


Ein wunderbarer Geruch steigt dem Fuchs in die Nase. Es sind die Lebkuchen, die Arne auf dem Fensterbrett auskühlen lässt. Arne lebt im Waldhaus, er hilft dem Nikolaus. Aber … schwupp und weg ist ein Lebkuchen! Der Fuchs genießt den ungewöhnlichen Bissen. Er schmeckt nach Wald und Honig, nach Holz, Zimt und Glück. Doch dann hört der Fuchs, was Arne und der Nikolaus reden. Wer genau bekommt jetzt keinen Lebkuchen?
(Bild- und Textquelle: Atlantis)





Meine Meinung:

Mmmmh, wären die Lebkuchen nicht so heiss,
Arne würde gleich davon essen.
Einen will er für sich behalten.
Die anderen braucht der Nikolaus.

Die Adventszeit ist oft sehr hektisch und da gibt es mit Kindern oft nur ein Rezept: Sich gemeinsam aufs Sofa kuscheln und beim Kerzenschein des Adventskranzes Geschichten vorzulesen. Dieses Jahr ist "Wer hat den Lebkuchen stibitzt?" von Maria Stalder unser Highlight bei den weihnachtlichen Bilderbüchern. Mir gefällt besonders, dass hier für einmal nicht Weihnachten selber im Mittelpunkt steht sondern der weihnachtliche Gedanke  - und der Nikolaus spielt auch noch eine Rolle.

Donnerstag, 7. Dezember 2017

"Der Ostermann" von Marc-Uwe Kling und Astrid Henn - #Kinderbuchadvent Türchen No. 7




Titel: Der Ostermann
Autor: Marc-Uwe Kling
Illustratorin: Astrid Henn
Verlag: Carlsen (29. September 2017)
ISBN: 978-3551519351
Seiten: 48
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 4 Jahren


Der Sohn des Weihnachtsmannes hat ein Problem: Winter, Schlitten fahren und Tee kann er nicht leiden. Viel toller findet der Junge den Frühling, Hasen und bunte Eier! Klar, dass er am liebsten Ostermann werden möchte, wenn er groß ist. Seinem Vater gefällt das gar nicht. Weihnachtsmann sein ist schließlich Familientradition …
(Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag)





Meine Meinung:

Der Knabe sieht die Mutter an:
"Stimmt's? Papa ist der Weihnachtsmann?"
"Ja, mein Kind. Das stimmt genau."
"Und du, du bist die Weihnachtsfrau."
"Ja, das könnte man so sagen."
"Wenn ich gross bin irgendwann ...?"
"Dann wirst du der Weihnachtsmann."

Marc-Uwe Kling wurde mit "Die Känguru-Chroniken" bekannt, momentan ist er mit seinem "QualityLand" im Gespräch. "Der Ostermann" ist sein zweites Kinderbuch und wer den Kabarettisten kennt, weiss, dass auch sein neustes Werk nicht ohne Seitenhiebe auskommen wird.

Wer würde sich nicht freuen, der Sohn des Weihnachtsmann zu sein und einmal in dessen Fussstapfen zu treten? Wer würde nicht gerne in einem Schlitten fahren, der von fliegenden Rentieren gezogen wird? Wer würde nicht gerne die Wünsche der Kinder erfüllen und so beliebt sein?

Sonntag, 3. Dezember 2017

Bilderbuch: "Stern über Bethlehem: Die Weihnachtsgeschichte" von Britta Teckentrup






Titel: Stern über Bethlehem
Untertitel: Die Weihnachtsgeschichte
Illustratorin: Britta Teckentrup
Verlag: Ars Edition (22. September 2017)
ISBN: 978-3845818894
Format: Pappbilderbuch, 205 mm x 205 mm
Seiten: 14
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 18 Monaten


Die klassische Weihnachtsgeschichte, kindnah erzählt und stimmungsvoll illustriert von Britta Teckentrup.
(Bild- und Textquelle: arsEdition)





Meine Meinung:

Vor langer Zeit lebte in Nazareth ein Paar. Maria und Josef.
Sie waren verlobt und wollten bald heiraten
Da erschien Maria ein Engel und verkündete:
"Maria, fürchte dich nicht. Gott schenkt dir einen Sohn."

Der Advent ist nicht nur die Zeit von Adventskalender und Adventskranz, sondern auch die Zeit für Geschichten, die Zeit zum Vorlesen. Und ganz bestimmt gehört da "Die Weihnachtsgeschichte" zum Repertoire. Die Geschichte von Maria und Josef, die nach Bethlehem reisen und sich zählen lassen müssen, gibt es in vielen Varianten. So ist uns allen die Geschichte der Geburt Jesu sehr gut bekannt. "Stern über Bethlehem" richtet sich an die Allerkleinsten.