Donnerstag, 17. November 2022

"Was geschah zur gleichen Zeit?" von Philip Parker und Liz Kay





Titel: Was geschah zur gleichen Zeit?
Untertitel: Weltgeschichte, wie du sie noch nie gesehen hast Autor: Philip Parker
Illustratorin: Liz Kay
Verlag: Loewe Verlag (15. Juni 2022)
Seiten: 64
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 9 Jahren


Verblüffende Weltgeschichte auf einen Blick!
Komm mit auf eine Zeitreise von den ersten Zivilisationen bis in unsere moderne Welt. Erkunde vergangene Epochen, untergegangene Großreiche und fremde Kulturen und entdecke, was zur selben Zeit an unterschiedlichen Orten geschehen ist. Wusstest du zum Beispiel, dass es noch Mammuts gab, als in Ägypten die Pyramiden gebaut wurden?
(Bild- und Textquelle: Loewe Verlag)





Meine Meinung:


Wusstest du zum Beispiel, dass es noch Mammuts gab, als in Ägypten die Pyramiden gebaut wurden?

Die historischen Epochen faszinieren Kinder. Auch im Unterricht merke ich immer wieder, wie sich die Schüler*Innen für vergangene Zeiten begeistern können, denn in jeder Epoche gab es wichtige Erfindungen und spannende Geschehnisse.
Mit einem Zeitstrahl bekunden Kinder aber sehr oft Mühe und so vertiefen wir uns einzeln in die verschiedenen Zeiten: tauchen ins alte Rom ein, erkunden Pyramiden und Mumien oder informieren uns über die Ausbildung zum Ritter. Doch was kam zuerst? Und vor allem: Was geschah zur gleichen Zeit?
Genau mit dieser Frage beschäftigt sich dieses total spannende und informative Sachbuch.

Sonntag, 13. November 2022

"Smile" von Raina Telgemeier




Titel: Smile
Autorin & Illustratorin: Raina Telgemeier
Übersetzerin: Ann Lecker
Reihe: Smile-Reihe, Band 1
Verlag: Loewe (15. Juni 2022)
Seiten: 224
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 10 Jahren



Bitte einmal schön lächeln!
Wer lächelt, zeigt Zähne. Nur bei Raina klafft eine riesige Lücke, wo früher ihre Schneidezähne waren. Seit ihrem Unfall trägt sie eine peinliche Zahnspange. Und immer wieder muss sie zum Zahnarzt, zum Chirurgen, zum Kieferorthopäden. Da kann einem das Lachen schon einmal vergehen. Als ob sie sonst keine Probleme hätte! Pickel zum Beispiel. Und Jungs. Wie gut, dass sie an der neuen Schule wenigstens echte Freundinnen findet. Und am Ende auch wieder lachen kann.
(Bild- und Textquelle: Loewe Verlag)





Meine Meinung:


Comics sind meistens witzige Geschichten, die man so schnell zwischendurch lesen kann. Auch wenn das Cover von "Smile" auch in diese Richtung weist, ist es eine ernste Graphic Novel. Im Nachwort erfährt man sogar, dass Raina Telgemeier hier ihre eigene Geschichte verarbeitet hat.

Sicher die Hälfte der Kinder bekommen heute zwischen der 4. und 6. Klasse eine Spange. So können viele zu einem Teil mit der Protagonistin mitfühlen, doch Rainas Geschichte geht noch tiefer...

Samstag, 29. Oktober 2022

"Keeper of the Lost Cities 05 - Das Tor" von Shannon Massenger




Titel: Keeper of the Lost Cities - Das Tor
Reihe: Keeper of the Lost Cities, Band 5
Autorin: Shannon Messenger
Übersetzerin: Doris Attwood
Verlag: arsEdition (29. April 2022)
Seiten: 608
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 11 Jahren


Als Sophie in die Welt der Elfen zurückkehrt, ist nichts wie zuvor: Die Neverseen, eine gefährliche Geheimorganisation, verbreiten Angst und Schrecken. Sie wollen den Hohen Rat der Elfen stürzen und die Macht an sich reißen! Sophie und ihre Freunde müssen das um jeden Preis verhindern. Wird es ihnen rechtzeitig gelingen, die Neverseen aufzuspüren und die magische Welt zu retten?
(Bild- und Textquelle: arsEdition)





Meine Meinung:


Dass "Keeper of the Lost Cities" die neue Lieblingsreihe von Favolina ist, habe ich schon mehrfach erwähnt. Sie wartet jeweils ungeduldig auf den nächsten Band und verschlingt diesen dann in Rekordzeit. Sie findet den fünften Band "Das Tor" sogar den bisher besten Teil. Ich muss ehrlich zugeben, dass auch ich als Erwachse mich nicht der Reihe entziehen kann, denn auch mich können die Bücher total fesseln.

Donnerstag, 27. Oktober 2022

"Heimische Tiere und ihre wilden Verwandten" von Jule Ambach




Titel: Heimische Tiere und ihre wilden Verwandten
Autorin: Jule Ambach
Verlag: Kosmos (24. Januar 2022)
Seiten: 40
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 5 Jahren



Haushund und Wolf, Zwergfledermaus und Kalong-Flughund, Elster und Paradiesvogel, aber auch Pferd und Zebra: Die Tiere vor unserer Haustür haben wilde Verwandte. Dieses Buch nimmt Kinder mit auf eine spannende Reise – von ihrem eigenen Umfeld im Garten, Wald und auf der Wiese bis in ferne Länder. 14 Tierpaare, jeweils ein heimisches Tier und sein wilder Verwandter, werden mit kurzen Steckbriefen vorgestellt. Fotos und stimmungsvoll erzählende Texte beschreiben Merkmale, Lebensraum und Verhalten der Tiere und erklären die Unterschiede. So lernen Kinder Verwandtschaften im Tierreich kennen und verstehen.
(Bild- und Textquelle: Kosmos)





Meine Meinung:


Kinder lieben Tiere und so stehen auch Sachbücher über Tiere hoch im Kurs. Bei uns in der Schule haben wir aus diesem Grund auch in diesem Bereich die meisten Bücher stehen. "Heimische Tiere und ihre wilden Verwandten" ist ein richtig gelungenes Buch und konnte mich und die Kinder überzeugen.

Dienstag, 18. Oktober 2022

"Ruby Fairygale und das Geheimnis der Feenwelt" von Kira Gembri und Marlene Jablosnki





Titel: Ruby Fairygale und die Insel der Magie
Reihe: Ruby Fairygale, Erstlese-Reihe Band 2
Autorinnen: Kira Gembri, Marlene Jablonski
Illustratorin: Verena Körting
Verlag: Loewe Verlag (17. August 2022)
Seiten: 80
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 7 Jahren


Ruby lebt auf einer windumtosten Insel. Dort kümmert sie sich um verletzte Tiere und magische Fabelwesen …
Feueralarm auf Patch Island! Beim Wettreiten findet Ruby einen verletzten Kobold. Er hat einen verkohlten Hut und Brandblasen an den Händen. Ein Busch ist einfach so in Flammen aufgegangen! Wenig später taucht eine Fee mit angesengten Haaren auf. Als es dann auch noch am Ponystall brennt, ist klar: Das kann kein Zufall sein!
(Bild- und Textquelle: Loewe Verlag)





Meine Meinung:


Nachdem mich "Ruby Fairlygale und die Insel der Magie", der ersten Band der Erstlese-Reihe des rothaarige Mädchens, das sich mit ihrer Grossmutter nicht nur um die Tiere auf der irischen Insel sondern auch um die geheimen Fabelwesen kümmert, verzaubern konnte, durfte ich auch die Fortsetzung nicht verpassen. 

Freitag, 14. Oktober 2022

Deutscher Jugendliteraturpreis 2022 - #djlp22 - Die nominierten Bilderbücher



Jedes Jahr werden auf der Leipziger Buchmesse eine Anzahl Bücher für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Meistens sind das sehr spezielle Bücher, doch wenn ich in mein Regal schaue, entdecke ich doch das eine oder andere Werk, das einmal auf der Auswahlliste stand. Jedes Jahr bin ich gespannt, welche Titel nominiert werden, ob ich davon auch schon den einen oder anderen gelesen habe.

Samstag, 24. September 2022

"Agnes und der Traumschlüssel" von Tuutikki Tolonen




Titel: Agnes und der Traumschlüssel
Autorin: Tuutikki Tolonen
Illustratorin: Kati Vuorento
Übersetzerin: Elina Kritzokat
Verlag: Carlsen (27. Juli 2022)
Seiten: 208
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 8 Jahren



Die 11-jährige Agnes ist gerade erst in den verschlafenen Ort Harmala gezogen. Als sie auf dem Friedhof einen Grabstein mit ihrem seltenen Namen entdeckt, ist sie wie elektrisiert. Wer war dieses Mädchen, das angeblich nur einen Tag gelebt hat? Zum Glück bekommt Agnes Hilfe von einem Jungen namens Muffin, der ein echt guter Detektiv ist. Die Spur führt sie zu einer verwunschenen Villa, die Agnes aus ihren Träumen zu kennen scheint. Am Ende dieses Sommers hat Agnes nicht nur den Schlüssel zu ihrer eigenen Familiengeschichte gefunden, sondern auch einen Freund fürs Leben.
(Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag)





Meine Meinung:


"Agnes und der Traumschlüssen" hat mich vom Cover her sofort neugierig gemacht. Zum einen ist es wunderschön und harmonisch gestaltet, zum andern sieht es geheimnisvoll aus.
Und genau so geheimnisvoll beginnt auch die Geschichte, denn nur schon der Prolog hat es in sich und verspricht ein spannendes und mysteriöses Lesevergnügen zu werden.
Mir gefällt es ausgezeichnet, wie es die Autorin schafft, die Leser*Innen von Anfang an zum Mitdenken anzuregen. Was hat es mit der silbernen Schatulle auf sich? Wer hat wohl den Schlüssel dazu?

Donnerstag, 15. September 2022

"Yasmina und die Kartoffelkrise" von Wauter Mannaert





Titel: Yasmina und die Kartoffelkrise
Autor & Illustrator: Wauter Mannaert
Übersetzerin: Katrin Herzberg
Verlag: Reprodukt (6. Mai 2021)
Seiten: 152
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 8-10 Jahren


Die 11-jährige Yasmina und ihr Vater leben in bescheidenen Verhältnissen. Yasmina ist dennoch immer guter Dinge und hat eine besondere Leidenschaft: Sie liebt gesundes veganes Essen und ist eine sehr kreative Köchin. Auf dem Weg zur Schule pflückt sie täglich Kräuter, und zwei Freunde versorgen sie mit frischem Gemüse – bis zu dem Tag, an dem deren Gemüsegarten planiert und durch ein Feld mit genmanipuliertem Kartoffeln ersetzt wird.
Mit einer ausschließlich aus diesen Kartoffeln hergestellten Produktpalette will ein mysteriöses Unternehmen ein kommerzielles Monopol über den Lebensmittelmarkt erlangen. Und diese neue Kartoffelsorte macht sogar süchtig! Yasmina muss dagegen vorgehen!
(Bild- und Textquelle: Reprodukt)




Meine Meinung:



Immer mehr finde ich Gefallen an Graphic Novels. Doch ein Comic über Gemüse? 
Das Cover von "Yasmina und die Kartoffelkrise" hatte mich zwar sofort angesprochen, doch die Thematik hat dann doch etwas Skepsis in mir geweckt. Meine Zweifel waren jedoch völlig unbegründet und Yasmina konnte mich in ihren Bann ziehen. Im Frühjahr wurde Wauter Mannaerts Werk in der Kategorie 10-14 Jahre mit dem Lesekompass ausgezeichnet.

Mittwoch, 7. September 2022

"Geniale Fehler: Von glücklichen Unfällen und grossartigen Missgeschicken" von Soledad Romero Mariño





Titel: Geniale Fehler
Untertitel: Von glücklichen Unfällen und grossartigen Missgeschicken
Autorin: Soledad Romero Mariño
Illustratorin: Montse Galbany
Übersetzerin: Ursula Bachhausen
Verlag: Knesebeck (17. März 2022)
Seiten: 48
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 6 Jahren


Eine beträchtliche Anzahl großer Entdeckungen und Erkenntnisse wäre nie gemacht worden, wenn es keine menschlichen Irrtümer, Fehler und Unfälle gegeben hätte. Trotz seines schlechten Rufs ist der Fehler also der am meisten unterschätzte Held aller Lernprozesse, des Forschens und unseres Alltags. Manchmal können durch einen vermeintlichen Misserfolg unzählige Leben gerettet werden, wie zum Beispiel durch die Entdeckung und Herstellung des Penicillins. In anderen Fällen verhilft ein Fehler vielleicht zu einer ungewöhnlichen Kreation, die von vielen geliebt wird, wie die Tarte Tatin. Und auch die Batterie und Streichhölzer kennen wir nur, weil ihre Erfinder nicht auf direktem Wege an ihr Ziel gelangt sind.
(Bild- und Textquelle: Knesebeck)




Meine Meinung:


Johannes Gutenberg, Thomas Alva Edison, Albert Einstein, Alexander Graham Bell, ...
Wir kennen die Namen vieler Erfinder und ihren Errungenschaften. Oft forschen Wissenschaftler jahrelang, bis sie etwas entwickeln konnten, das uns das Leben zu erleichtern. Doch manchmal stösst jemand per Zufall auf etwas total Geniales - und manchmal geschieht dies sogar durch einen Unfall oder ein Missgeschick. In "Geniale Fehler" zeigen Soledad Romero Mariño und Montse Galbany 19 revolutionäre Erfindungen, die durch glückliche Unfälle und grossartige Missgeschicke entdeckt wurden.

Montag, 5. September 2022

"Unsere Grube" von Emma Adbåge




Titel: Unsere Grube
Autorin & Illustratorin: Emma Adbåge
Übersetzerin: Friederike Buchinger
Verlag: Beltz & Gelberg (18. August 2021)
Seiten: 34
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 4 Jahren


Es gibt keinen schöneren Platz zum Spielen als die große Grube. Da kann man alles spielen: Bärenmama, Einkaufen, Fangen, Verstecken - alles. Doch die Erwachsenen finden die Grube »gefährlich« und lassen sie zuschütten. Die Kinder sind stinksauer. Sie haben ihre eigenen Vorstellungen, was ihnen Spaß macht. Wie ernst es ihnen ist, sich ihren Spielplatz zurückzuerobern, ist einfach großartig.
(Bild- und Textquelle: Beltz & Gelberg)




Meine Meinung:


Wenn ich zurückdenke, wo ich als Kind am liebsten gespielt habe, wird mir jetzt als Mutter manchmal ganz anders zumute. In den Schulpausen haben wir am liebsten im "Lärmschutz-Wäldchen" Hütten gebaut und in meiner Freizeit war ich mit meiner Freundin am liebsten an einem Weiher. Unser liebster Ort war eine Höhle unter einem Baumstrunk. Ich glaube, unsere Eltern wussten nicht einmal, wo wir unterwegs waren - und das ist wahrscheinlich auch besser so...

Für die Kinder in "Unsere Grube" wäre das auch viel besser gewesen, denn sie spielen in den Pausen am liebsten in der Grube hinter der Turnhalle. Doch das sehen die Erwachsenen überhaupt nicht gerne, denn sie finden, dass der Ort viel zu gefährlich sei. Ob sich die Kinder ihren liebsten Spielplatz verbieten lassen?

Donnerstag, 1. September 2022

"Ich glaub, mein Reh pfeift! Oder: Wie sich Glück anschleicht" von Mina Teichert




Titel: Ich glaub, mein Reh pfeift! Oder: Wie sich Glück anschleicht
Autorin: Mina Teichert
Illustratorin: Stephanie Reis
Verlag: Planet! (24. Februar 2022)
Seiten: 192
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 10 Jahren



Eigentlich war alles märchenhaft im Forsthaus am Waldrand und Papa und Liv ein Dreamteam. Sie, sein Bambi, er, der Papabär. Doch dann taucht Sara auf, die böse Königin in Form einer Visagistin, die alles durcheinanderbringt. Das schreit nach Rebellion und Liv setzt alles daran, die Neue loszuwerden. Doch dann rollt Skater Rick in sie rein und plötzlich stellen sich völlig neue Fragen: Was, wenn das Leben Veränderung ist? Wenn Bambis erwachsen werden? Manchmal müssen die Karten neu gemischt werden, damit alle glücklich sind.
(Bild- und Textquelle: Planet!)





Meine Meinung:


Da Favolina immer so von Mina Teicherts Büchern schwärmt, musste ich mir nun selber einmal ein Bild davon machen. Aus diesem Grund habe ich mir "Ich glaub, mein Reh pfeift!" aus dem Bücherregal meiner Tochter geschnappt und es mir damit bequem gemacht. Und was soll ich sagen? Favolina hat einen wirklich guten Buchgeschmack, denn das Buch ist eine richtige Wohlfühlgeschichte, die mit viel Charme und Witz erzählt wird.

Mittwoch, 31. August 2022

"Animal Agents: Retter im Verborgenen" von Marek Rohde und Ilona Koglin





Titel: Animal Agents
Untertitel: Retter im Verborgenen
Autor*in: Marek Rohde & Ilona Koglin
Verlag: Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch (19. Juli 2022)
Seiten: 320
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 10 Jahren


Mit ihren Trillionen Mitgliedern sind die Agenten der Geheimen Gesellschaft der Tiere in unermüdlicher Mission unterwegs, um die Welt vor den Fehlern der Menschen zu bewahren.
Und nun will die fiese Firma Black X sogar alle fleißigen Honigbienen durch mörderische Roboterbienen ersetzen! Das können die junge Labradorhündin Berry, die Khao-Manee-Katze Yoko, der Straßenhund Doozer und der Papagei Quiri nicht zulassen! Doch es gibt auch Tiere, die der Gesellschaft nicht angehören und nur einen Ausweg sehen:
Sie wollen gleich die ganze Menschheit vom Thron stürzen …
(Bild- und Textquelle: Ueberreuter Verlag)





Meine Meinung:


Das Cover ist ein richtiger Hingucker und macht Lust herauszufinden, wer die Animal Agents sind. Tiere und Agenten kommen bei Kindern immer gut an, zudem gefällt mir die Farbgebung richtig gut.
Schon der Prolog aus der Sicht einer Biene zeigt uns auf, dass hier ein spannendes Abenteuer auf uns wartet. Und ich kann euch hier schon verraten, dass dieser erste Eindruck nicht trügt, denn in diesem Buch werden nämlich tierische Nachwuchsagenten rekrutiert, die die Welt retten sollen. 

Sonntag, 24. Juli 2022

Kleine Lesehelden - eine neue Erstlesereihe mit starken Figuren aus altbekannten Geschichten



Erstlesereihen gibt es wie Sand am Meer - beinahe zumindest. Die meisten Kinderbuchverlage haben ihre eigene und nun zieht also auch noch Thienemann nach. Aber braucht es wirklich noch eine Erstlesereihe? 
Ich habe die vier ersten Titel der kleinen Lesehelden unter die Lupe genommen und sage ganz klar: "Ja."
Gerade Erstleser brauchen zum einen richtig guten und zum andern richtig viel Lesestoff. Das zeigt sich auch bei uns in der Bibliothek immer wieder. 

Freitag, 10. Juni 2022

"Keeper of the Lost Cities 04 - Der Verrat" von Shannon Massenger




Titel: Keeper of the Lost Cities - Der Verrat
Reihe: Keeper of the Lost Cities, Band 4
Autorin: Shannon Messenger
Übersetzerin: Doris Attwood
VerlagarsEdition (30. November  2021)
Seiten: 608
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 11 Jahren


Magische Schulfächer und übernatürliche Fähigkeiten, die außer Kontrolle geraten: Sophies drittes Schuljahr an der Zauberschule Foxfire beginnt turbulent. Dabei hat sie brennende Fragen: Warum wurden ihre Entführer noch immer nicht gefasst? Und wer hat es auf das Alicorn abgesehen? Dann ordnet der Hohe Rat überraschend an, dass Sophie Fintan treffen soll – einen berüchtigten Pyrokinetiker und Mörder. Weiß er etwas über Sophies Herkunft? Sophie und ihre Freunde werden immer tiefer in einen Strudel von Enthüllungen gezogen, die den Frieden der Elfenwelt bedrohen …
(Bild- und Textquelle: arsEdition)





Meine Meinung:


Dass "Keeper of the Lost Cities" die neue Lieblingsreihe von Favolina ist, habe ich schon mehrfach erwähnt. Sie wartet jeweils ungeduldig auf den nächsten Band und verschlingt diesen dann in Rekordzeit. Sie findet den vierten Band "Der Verrat" sogar den bisher besten Teil. Ich muss ehrlich zugeben, dass auch ich als Erwachse mich nicht der Reihe entziehen kann, denn auch mich können die Bücher total fesseln.

Mittwoch, 18. Mai 2022

"Die geheimnisvollen Akten von Margo Maloo" von Drew Weing

 


In meiner aktuellen 4. Klasse habe ich einige ganz angefressene Comicleser. Aus diesem Grund habe ich begonnen, in meinem Schulzimmer eine kleine, aber feine Auswahl mit nicht ganz so bekannten Comics anzubieten. Und was soll ich sagen? Sie kommen super an. Ab und zu muss ich zwar daran erinnern, dass das Angebot für vor, nach und zwischen den Lektionen gedacht ist und nicht für während dem Unterricht unter der Bank....

Eine Reihe, die sehr beliebt ist, ist "Die geheimnisvollen Akten von Margo Maloo" von Drew Weing.

Montag, 9. Mai 2022

"Ruby Fairygale und die Insel der Magie" von Kira Gembri und Marlene Jablonski





Titel: Ruby Fairygale und die Insel der Magie
Reihe: Ruby Fairygale, Erstlese-Reihe Band 1
Autorinnen: Kira Gembri, Marlene Jablonski
Illustratorin: Verena Körting
Verlag: Loewe Verlag (9. März 2022)
Seiten: 80
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 7 Jahren


Ruby lebt auf einer windumtosten Insel. Dort kümmert sie sich um verletzte Tiere und magische Fabelwesen …
Endlich Sommerferien! Jetzt kann Ruby den ganzen Tag ihrer Oma in der Tierarztpraxis helfen. Aber die beiden kümmern sich nicht nur um Hunde und Katzen, sondern auch um Feen, Kobolde und andere Fabelwesen! Gar nicht so einfach, dieses Geheimnis zu bewahren – besonders vor Briana, dem unfreundlichen Mädchen aus Rubys Klasse …
(Bild- und Textquelle: Loewe Verlag)





Meine Meinung:


Ich habe euch hier schon die Buchreihe "Ruby Fairygale", eine Fantasy-Geschichte ab 10 Jahren, vorgestellt. Im Auftaktband "Der Ruf der Fabelwesen" haben wir die 13-jährige Ruby Fairygale und ihre Grossmutter, die auf der kleinen irischen Insel Patch eine Tierstation führt, kennengelernt. Doch die beiden kümmern sich nicht nur um die Tiere der Inselbewohner sondern auch um magische Fabelwesen.  Davon darf jedoch niemand etwas wissen.
Mit "Ruby Fairlygale und die Insel der Magie" gibt es das rothaarige Mädchen nun auch noch für jüngere Leser*innen. Dieses wurde von Marlene Jablonski in Zusammenarbeit mit Kira Gembri verfasst. Da ich ein grosser Fan von Kira Gembri - und natürlich auch von Ruby Fairygale - bin, durfte ich mir dieses Buch natürlich nicht entgehen lassen.

Donnerstag, 5. Mai 2022

"WilderReich 1 - Eine schicksalhafte Prüfung" von Amanda Foody




Titel: WilderReich - Eine schicksalhafte Prüfung
Reihe: WilderReich, Band 1
Autorin: Amanda Foody
Übersetzerin: Ann Lecker
Verlag: Loewe (9. März 2022)
Seiten: 320
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 10 Jahren


Barclay hasst Abenteuer. Viel lieber möchte er sein Leben als gewöhnlicher Pilzsammler in Biederford verbringen. Bis er eines Tages versehentlich die oberste Regel des Dorfes bricht: Gehe nie zu tief in den Wald, denn dort lauern gefährliche Kreaturen! Prompt wird Barclay von einem solchen Geschöpf angegriffen. Von nun an trägt er ein goldenes Mal auf seiner Haut und besitzt außergewöhnliche Kräfte. Jetzt gilt Barclay als Wilderweise - als einer jener Menschen, die ihr Leben den wilden Biestern verschrieben haben und die in Biederford geächtet werden …
(Bild- und Textquelle: Loewe Verlag)




Meine Meinung:



"WilderReich" hat einen interessanten Reihentitel und ein ansprechendes Cover. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich keine grosse Erwartungen an dieses Buch hatte und manchmal sind es dann genau diese Bücher, die einen positiv überraschen können. Und genau das ist hier geschehen. "Eine schicksalhaft Prüfung" ist nämlich ein richtig spannender Auftakt zu einer neuen Fantasyreihe ab 10 Jahren, der auch mich als Erwachsene fesseln konnte.

Donnerstag, 14. April 2022

"Baddabamba und die Insel der Zeit" von Markus Orths




Titel: Baddabamba und die Insel der Zeit
Autorin: Markus Orths
Illustratorin: Verena Körting
Verlag: Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch (14. März 2022)
Seiten: 352
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 10 Jahren



Durch ein Unglück strandet die 10-jährige Paula auf der schwimmenden Insel der Zeit: Chronossos. An diesem geheimnisvollen Ort gelten ganz eigene Gesetze: Alles, was dort geschieht, kreist um das rätselhafte Phänomen der Zeit. Die Rückkehr zu ihren Eltern scheint für Paula ein unmögliches Unterfangen. Sie muss zurück in die Vergangenheit schwimmen, den mächtigen Teufelskraken besiegen und gegen die Hubbanesen kämpfen: dunkle Kreaturen, die ewig leben und durch und durch böse sind. Zum Glück findet Paula auf Chronossos drei wundersame, neue Freunde, die sie sofort ins Herz schließt: Carissima, die liebevoll-verrückte Urwald-Oma; Anna Bella, die coolste Sau im ganzen Land; und - Baddabamba, ein weiser, gütiger Gorilla, der die Gabe hat, ein klein wenig in die Zukunft zu träumen. Nur gemeinsam können sie das Abenteuer bestehen.
(Bild- und Textquelle: Ueberreuter Verlag)




Meine Meinung:

 

Als wir "Baddabamba und die Insel der Zeit" entdeckten, meinte meine Tochter sofort, dass sie das Buch gerne lesen würde und auch mich sprach das Cover an. Dazu kommt, dass ich schon sehr viele begeisterte Stimmen zu Markus Orths' "Luftpiraten" gehört hatte. So kam es also, dass wir uns gemeinsam mit Paula erst nach Neuseland begaben und uns dann auf der schwimmenden Insel Chronos in ein fantastisches Abenteuer stürzten...

Montag, 11. April 2022

7 Kinderbücher mit Hasen



Nach der kalten Jahreszeit freuen sich wohl alle auf den Frühling. Endlich kann man wieder draussen spielen. Endlich wird es grün und alles beginnt zu blühen. Endlich kann man wieder Tiere beobachten. Endlich ist wieder Ostern ....
Das Frühjahr bringt immer viel Schönes mit sich und so erstaunt es nicht, dass es zu dieser Jahreszeit auch viele Kinderbücher gibt. Heute möchte ich euch sieben Kinderbücher mit Hasen etwas genauer vorstellen - einige sind Neuerscheinungen, andere schon etwas älter.


Dienstag, 5. April 2022

"Such! Eine wilde Verfolgungsjagd" von Saskia Halfmouw





Titel: Such!
Untertitel: Eine wilde Verfolgungsjagd
Illustratorin: Saskia Halfmouw
Verlag: Esslinger Verlag; 1. Edition (24. Februar 2022)
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 4 Jahren


Wer findet den Jungen mit dem leckeren Knochen im Rucksack? Hier können Klein und Groß nicht nur ihre Lieblingsvierbeiner wie Dackel, Pudel, Dalmatiner, Retriever oder Windhunde entdecken. Gemeinsam mit den Spürnasen geht es auf turbulente Verfolgungsjagd quer durch die Stadt. Dort gibt es so viel zu erleben! Auf jeder Doppelseite warten unzählige kleine Geschichten. Und die Spannung steigt! Ob auf der Straße, im Hotel oder auf dem Spielplatz – immer mehr Fellnasen schließen sich an.
(Bild- und Textquelle: Esslinger Verlag)





Meine Meinung:



Wimmelige Suchbücher kommen immer gut an. Zudem dreht sich im neuen Buch von Saskia Halfmouw alles um die besten Freunde des Menschen: Hunde. 
Zwei Hundefreunde vergraben auf dem Titelblatt ihre Knochen. Doch oh Schreck, kurz darauf sind ihre beiden Knochen aus dem Park verschwunden. Verwirrt und enttäuscht stehen die beiden vor einem leeren Loch. Nur gut haben Hunde einen guten Geruchssinn und viele Freunde. So machen sie sich gemeinsam auf die Suche. Die wilde Verfolgungsjagd führt durch die ganze Stadt. Hilfst du auch mit, den Knochen-Dieb zu finden?

Mittwoch, 30. März 2022

"Wald der Wunder" von Sandra Dieckmann





Titel: Wald der Wunder
Autorin & Illustratorin: Sandra Dieckmann
Verlag: arsEdition (28. Januar 2022)
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 3 Jahren


Die Morgensonne kitzelt das junge Hirschkalb und seine Mutter wach. Sie werden heute das saftigste Gras des Waldes suchen. Im Laufe der Seiten entdeckst du auf deinem Wald-Spaziergang auch die Füchse und Schmetterlinge, Bären und Bienen, Eichhörnchen und Vögel, Wölfe, Dachse und viele mehr ... Doch langsam geht die Sonne unter, der Mond zeigt sich über den Bäumen. Auch wenn viele Tiere noch draußen sind, ist es für uns Zeit, Gute Nacht zu sagen!
(Bild- und Textquelle: arsEdition)





Meine Meinung:


Entdeckst du den Bussard, der in der Morgenbrise seine Kreise zieht?
Siehst du, wer einen Blick in die Fuchshöhle wirft?
Erkennst du, was das Adlerweibchen gefangen hat?

Als ich "Wald der Wunder" entdeckte, wusste ich sofort, dass ich dieses Buch haben musste. Nur schon das Cover ist ein richtiger Blickfang. In der Waldszene bei Nacht gibt es wahnsinnig viel zu entdecken. Die Farbpalette ist wunderschön stimmig und es wurden mit Goldfolie Akzente gesetzt.
Und ich kann euch hier schon verraten, dass mich Sandra Dieckmann auch mit dem zwischen den Buchdeckeln begeistern konnte.

Donnerstag, 24. März 2022

"Keeper of the Lost Cities 03 - Das Feuer" von Shannon Messenger




Titel: Keeper of the Lost Cities Das Feuer
Reihe: Keeper of the Lost Cities, Band 3
Autorin: Shannon Messenger
Übersetzerin: Doris Attwood
VerlagarsEdition (30. November  2021)
Seiten: 608
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 11 Jahren


Magische Schulfächer und übernatürliche Fähigkeiten, die außer Kontrolle geraten: Sophies drittes Schuljahr an der Zauberschule Foxfire beginnt turbulent. Dabei hat sie brennende Fragen: Warum wurden ihre Entführer noch immer nicht gefasst? Und wer hat es auf das Alicorn abgesehen? Dann ordnet der Hohe Rat überraschend an, dass Sophie Fintan treffen soll – einen berüchtigten Pyrokinetiker und Mörder. Weiß er etwas über Sophies Herkunft? Sophie und ihre Freunde werden immer tiefer in einen Strudel von Enthüllungen gezogen, die den Frieden der Elfenwelt bedrohen …
(Bild- und Textquelle: arsEdition)





Meine Meinung:


Dass "Keeper of the Lost Cities" die neue Lieblingsreihe von Favolina ist, habe ich schon mehrfach erwähnt. Sie wartet jeweils ungeduldig auf den nächsten Band und verschlingt diesen dann in Rekordzeit. So auch den dritten Teil "Das Feuer". Ich muss ehrlich zugeben, dass auch ich als Erwachse mich nicht der Reihe entziehen kann, denn auch mich können die Bücher total fesseln.

Montag, 21. März 2022

"Marie Käferchen" von Kai Lüftner und Wiebke Rauers




Titel: Marie Käferchen
Autor: Kai Lüftner
Illustratorin: Wiebke Rauers
Verlag: NordSüd Verlag (23. Februar 2022)
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 4 Jahren



Marienkäfer sind klein, süß und summen nett. Nicht so Marie Käferchen! Ihr Herz schlägt für Rock ’n’ Roll. In den Händen hält sie die E-Gitarre, ihre Stimme schmettert Melodien, sie singt und groovt, was das Zeug hält. Papa Käfer, Frau Schneck und Herr Heuschreck sind weniger begeistert von der Musik. Überhaupt meiden die anderen Wiesenbewohner bald die musikalisch ambitionierte Marie. Sie ist einfach zu laut!
Marie singt irgendwann allein auf der beschaulichen Wiese. Doch dann naht Verstärkung in Form einer bunten Käfer-Band, die auf der Wiese ein Konzert geben will. Die Band erkennt Maries Talent, und jetzt geht die Show erst richtig los.
(Bild- und Textquelle: NordSüd)





Meine Meinung:


"Marie Käferchen" ist mir mit seinem Cover ins Auge gestochen und ich wusste sofort, dass ich herausfinden musste, welche Geschichte hinter diesem rockigen Titelbild steckt. Nur schon die Farbpalette ist für den Bilderbuchbereich aussergewöhnlich und dann ist da noch der Marienkäfer, der mit einer zweihälsigen E-Gitarre und Totenkopf-Fussstütze abrockt...
Wer bei Marienkäfer nur an niedliche Tiere, die Glück bringen denkt, wird hier eines Besseren belehrt, denn sie können auch Punkrocker sein, die ihren eigenen Traum verwirklichen.

Donnerstag, 10. März 2022

"nICHt genug" von Maria Scrivan




Titel: nICHt genug
Autorin & Illustratorin: Maria Scrivan
Übersetzerin: Harriet Fricke
Verlag: Loewe (12. Januar 2022)
Seiten: 240
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 8 Jahren



Natalie hat das Gefühl, nie gut genug zu sein: nicht sportlich genug, nicht stylish genug, nicht talentiert genug ... Und am ersten Tag im neuen Schuljahr verliert sie auch noch ihre beste Freundin Lily. Natalie ist ihr einfach nicht mehr cool genug! Als sie versucht, Lily zurückzugewinnen, lernt Natalie eine Menge über ihre Talente und ihr wahres Ich. Vielleicht ist sie ja doch mehr als genug – genau so, wie sie ist.
(Bild- und Textquelle: Loewe Verlag)





Meine Meinung:


"nICHt genug" von Maria Scrivan ist ein weiterer Titel, der im neuen Imprint Loewe Graphix erschienen ist. Es ist der erste Band einer Reihe und ich kann euch jetzt schon verraten, dass ich hoffe, dass auch die Fortsetzungen so schnell wie möglich auf Deutsch erscheinen werden. "nICHt genug" ist nämlich der Hammer. Nur schon das Wortspiel im Titel ist klasse. Dazu kommt, dass das Buch in seinem knalligen Pink sofort auffällt - ganz im Gegensatz zu seiner Protagonistin Natalie.

Mittwoch, 2. März 2022

"Keeper of the Lost Cities 02 - Das Exil" von Shannon Messenger




Titel: Keeper of the Lost Cities - Das Exil
Reihe: Keeper of the Lost Cities, Band 2
Autorin: Shannon Messenger
Übersetzerin: Doris Attwood
Verlag: ArsEdition (25. Oktober 2021)
Seiten: 592
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 11 Jahren



Seit Sophie erfahren hat, dass sie in Wahrheit ein Elf ist, hat sich ihr Leben komplett verändert. Nun lebt sie in der Elfenwelt und besucht eine Zauberschule. Dort gibt es Mitschülerinnen und Mitschüler mit übersinnlichen Fähigkeiten, magische Tierwesen und aufregende Schulfächer wie Telepathie, Metaphysik und „Das Universum“. In den Wäldern rund um die Schule entdeckt Sophie ein magisches Alicorn. Dieses geflügelte Fabelwesen ist eines der letzten seiner Art. Und nur Sophie kann seine Gedanken lesen. Dann bekommt sie vom Hohen Rat den Auftrag, das Alicorn zu zähmen. Doch dunkle Mächte sind hinter ihr und der seltenen Kreatur her. Sophie und das Alicorn sind in größter Gefahr ...
(Bild- und Textquelle: arsEdition)




Meine Meinung:



"Keeper of the Lost Cities" hat hier richtig eingeschlagen. Favolina verschlingt die Bücher regelrecht und kann den jeweils nächsten Band kaum erwarten und auch mir gefällt die Reihe richtig, richtig gut.

Donnerstag, 24. Februar 2022

"Die ganze Wahrheit (wie Mason Buttle sie erzählt)" von Leslie Connor




Titel: Die ganze Wahrheit (wie Masonm Buttle sie erzählt)
Autorin: Leslie Connor
Übersetzer: André Mumot
Verlag: Carl Hanser Verlag (15. Februar 2021)
Seiten: 320
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 10 Jahren



Mason Buttle ist grundehrlich und liebenswert, er hat ein Herz aus Gold. Dafür würde er niemals einen Buchstabierwettbewerb gewinnen, denn er kann kaum lesen und schreiben. Die anderen Kinder lachen ihn aus und hänseln ihn. Aber Mason hat Calvin. Calvin ist ungewöhnlich klein und dünn, dafür aber besonders schlau. Gemeinsam bauen die beiden Jungs ein Geheimversteck, eine Art unterirdische Höhle. So können sie sich vor den Angriffen der anderen verstecken. Als Calvin vermisst wird, gerät Mason in Schwierigkeiten. Es ist nicht lange her, dass Masons bester Freund Benny im Obstgarten der Buttles verunglückt ist. Noch immer sind viele Fragen offen. Und der verwirrte Mason muss endlich Antworten finden.

(Bild- und Textquelle: Carl Hanser Verlag)





Meine Meinung:


"Die ganze Wahrheit (wie Mason Buttle sie erzählt)" ist ein ganz besonderes Buch über einen ganz besonderen Jungen.
Mason ist anders. Er ist der grösste und schwerste Junge in der Klasse und schwitzt sehr schnell und stark. Zudem hat er Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben. Oft wird er von zwei anderen Jungen schikaniert und gequält, so dass er oft ins Büro der Sozialarbeiterin flüchtet, wo er dem "Drachen", einem Diktiergerät auf dem Computer, seine Geschichte anvertraut.

Sonntag, 16. Januar 2022

"Das magische Baumhaus - Im Tal der Dinosaurier" (Comic) von Mary Pope Osborne und Jenny Laird




Titel: Das magische Baumhaus - Im Tal der Dinosaurier
Reihe: Loewe Graphix, Das magische Baumhaus, Band 1
Autorinnen: Mary Pope Osborne, Jenny Laird
Illustratorinnen: Kelly & Nichole Matthews
Übersetzerin: Franziska Jaekel
Verlag: Loewe (12. Januar 2022)
Seiten: 176
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 7 Jahren



Auf ins Abenteuer mit dem magischen Baumhaus!
Ein Baumhaus? Mitten im Wald? Wie aufregend! Anne und Philipp klettern schnell die Strickleiter hinauf. Doch kaum sind sie oben, fängt das Baumhaus an sich zu drehen – schneller und immer schneller! Und plötzlich sind Anne und Philipp bei den Dinosauriern gelandet …

(Bild- und Textquelle: Loewe Verlag)





Meine Meinung:


"Das magische Baumhaus" von Mary Pope Osborne kennt wohl beinahe jedes Kind. Im Jahr 2000 erschien die erste Geschichte der beiden Geschwister Anne und Philipp auf Deutsch. Seither wurden in Deutschland 10 Millionen, weltweit sogar 130 Millionen, Bücher der Reihe verkauft. Die Bücher wurden in mehr als 30 Sprachen übersetzt. 2015 erschien dann die erste Junior-Aufgabe, die für jüngere Leser aufbereitet und farbig illustriert ist. 
2022 geht es noch einen Schritt weiter: Unter dem neun Imprint Loewe Graphix erscheint "Das magische Baumhaus. Im Tal der Dinosaurier" in der dritten Variante: als Comic.

Freitag, 7. Januar 2022

"Die Schule der Wunderdinge 1 - Hokus Pokus Kerzenständer" von Kira Gembri




Titel: Die Schule der Wunderdinge - Hokus Pokus Kerzenständer
Reihe: Die Schule der Wunderdinge, Band 1
Autorin: Kira Gembri
Illustratorin: Marta Kiss
Verlag: Arena (16. September 2021)
Seiten: 200
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 8 Jahren



Willkommen an der Schule der Wunderdinge! Hier erhält jedes Kind einen magischen Gegenstand, den es beschützen muss. Einen mechanischen Schmetterling, einen Zauberkompass, ja sogar einen Tarnumhang. Das kann ja nur ein wundersames Schuljahr werden! Doch als Tilly Bohnenstängel den Kerzenständer Lux überreicht bekommt, hält sich ihre Begeisterung in Grenzen. Denn Lux ist nicht nur frech, er kokelt auch alles an. Kaum, dass Tilly ihrem neuen magischen Freund näherkommt, passiert das Undenkbare: Lux ist verschwunden! Und der einzige Hinweis für Tilly und ihre Freunde Pip und Nico ist ein rauchig-kokeliges S-O-S!
(Bild- und Textquelle: Arena Verlag)





Meine Meinung:


Wer meinen Blog etwas mitverfolgt, hat sicher schon mitbekommen, dass ich ein grosser Fan von Kira Gembris Büchern bin. Erst hatte sie sich den Contemporary Büchern ab 14 Jahren gewidmet, die ich alle regelrecht verschlungen habe. Etwas später begann sie dann auch Kinderbücher zu schreiben. Mit "Ruby Fairygale" konnte mich die österreichische Autorin fantastisch unterhalten. Kein Wunder also, dass ich mir auch ihre neue Reihe "Die Schule der Wunderdinge" nicht entgehen lassen wollte.

Donnerstag, 6. Januar 2022

"Keeper of the Lost Cities - Der Aufbruch" von Shannon Messenger




Titel: Keeper of the Lost Cities Der Aufbruch
Reihe: Keeper of the Lost Cities, Band 1
Autorin: Shannon Messenger
Übersetzerin: Doris Attwood
VerlagarsEdition (30. August 2021)
Seiten: 512
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 11 Jahren



Die 12-jährige Sophie scheint nicht in ihr eigenes Leben zu passen. Sie ist hochintelligent und hat mehrere Klassen übersprungen. Und sie hütet ein großes Geheimnis: Sophie kann die Gedanken ihrer Mitmenschen lesen. Ihr ganzes Leben lang fühlte sie sich als Außenseiterin. Bis sie Fitz trifft, einen geheimnisvollen Jungen. Er teilt ihr das Unglaubliche mit: Sie ist mit ihren Fähigkeiten nicht allein. Und sie gehört dem Volk der Elfen an. Für Sophie beginnt ein neues Leben. Ab sofort besucht sie im Elfenreich eine Zauberschule. Doch ihre Vergangenheit holt Sophie immer wieder ein: Wer ist sie wirklich? Warum wurde sie in der Menschenwelt versteckt – und vor wem? Die Antworten auf diese Fragen könnten über Leben und Tod entscheiden …
(Bild- und Textquelle: arsEdition)





Meine Meinung:


Findet ihr nicht auch, dass es wieder einmal Zeit für eine richtig spannende Fantasy-Geschichte ist? Eine Reihe, deren Bände ihr regelrecht verschlingt und ungeduldig auf den nächsten Band wartet?
Favolina und ich haben sie gefunden: "Keeper of the Lost Cities" von Shannon Messenger. In den USA ist die Reihe um Elfen, Magie und Freundschaft schon ein Riesenerfolg. Sie wurde mit zahlreichen Preisen dekoriert und wird von Ben Affleck verfilmt.
Nun sind bereits die ersten drei Titel auf Deutsch erhältlich und das Schöne: die Fortsetzungen erscheinen in 2-Monats-Abständen. Favolina dauert das leider immer noch viel zu lange, sie hat die Bücher nämlich innert weniger Tagen verschlungen.
Aber beginnen wir einmal am Anfang...