Samstag, 11. Juli 2020

"Gipfelstürmer" von Pierre Zenzius




Titel: Gipfelstürmer
Autor: Pierre Zenzius
Übersetzer: Ebi Neumann
Originaltitel: L'ascension de Saussure
Verlag: Aladin (14. Februar 2020)
Seiten: 40
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 4 Jahren



Die Besteigung des Mont Blanc durch den Naturforscher Horace Bénédict de Saussure gilt bis heute als Heldentat und markiert den Beginn des modernen Alpinismus. Sein abenteuerlicher Aufstieg zum höchsten Gipfel Europas wird hier als kunstvolle Bilderbuchgeschichte nacherzählt. 
Durch eine grandios gezeichnete Landschaft kämpft sich eine Gruppe Bergsteiger hinauf zum Gipfel. Es geht durch unwegsame Wälder, über endlose Schneefelder und entlang haarsträubend steil abfallender Grate. Weiter, immer weiter. Höher, immer höher. Die Frage, ob die Mannschaft es schaffen wird, fesselt den Betrachter bis zum Schluss.
(Bild- und Textquelle: Aladin)




Meine Meinung:



Nicht einmal eine Stunde vom Alpstein entfernt aufgewachsen, ging es für uns oft in die Berge. Die Sonntagsspaziergänge waren mir als Kind ein Graus, hiess es am Morgen jedoch:" Rucksäcke packen, wir gehen wandern", waren wir immer Feuer und Flamme. 
Als ich dann das Bilderbuch "Gipfelstürmer" von Pierre Zenius entdeckte, war mir sofort klar, dass ich dieses Buch haben musste. Nicht nur, dass es ein wunderschönes und beeindruckendes Cover hat, es weckt Erinnerungen in mir, als wir uns selber als Gipfelstürmer fühlten.

Samstag, 27. Juni 2020

"Die Kickerbande 01. Anpfiff für das Siegerteam" von Frauke Nahrgang





Titel: Anpfiff für das Siegerteam
Reihe: Die Kickerbande, Band 1
Autorin: Frauke Nahrgang
Illustrator: Nikolai Renger
Verlag: Arena (12. Januar 2018)
Seiten: 80
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 7 Jahren



Für Finn und seine Kickerbande ist Fußball das Wichtigste auf der Welt! Aber neuerdings muss er die Spiele von der Ersatzbank aus anschauen. Kevin, der Neue, spielt jetzt auf seiner Position. Außerdem belagert er Max, der eigentlich Finns bester Freund ist.
Finn ist stinksauer! Doch als plötzlich Spielmacher Max ausfällt, ist Kevin der einzig mögliche Ersatzspieler. Lässt Finn sich darauf ein, dem Neuen eine Chance zu geben?
(Bild- und Textquelle: Arena Verlag)





Meine Meinung:


2020 sollte das Jahr der Fussball-Europameisterschaft sein und so haben viele Verlage Bücher mit dem runden Leder herausgebracht. Nicht nur Sachbücher sind beliebt, auch erzählende Kinderbücher kommen sehr gut an. Es gibt einige neue Titel, aber auch schon beliebte Reihen werden fortgesetzt. Und dann kam Corona ... und die EM wurde verschoben. Klar war Junior erst einmal enttäuscht, aber er verstand warum so gehandelt werden musste. Und so tröstet er sich mit Fussballbüchern wie "Die Kickerbande" von Frauke Nahrgang. 

Dienstag, 23. Juni 2020

"Pepper Mint und das verrückt fantastische Forscherbuch" von Babette Pribbenow




Titel: Pepper Mint und das verrückt fantastische Forscherbuch
Autorin: Babette Pribbenow
Verlag: Franckh Kosmos Verlag (19. September 2019)
Seiten: 192
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 8 Jahren



Pepper Mints Lieblingsonkel Willi, ein ziemlich verrückter Naturforscher, ist eines Tages plötzlich verschwunden. Eine versteckte Nachricht bringt Pepper auf seine Spur, doch die Suche ist verzwickt, denn unterwegs müssen knifflige Rätsel gelöst und sogar Experimente durchgeführt werden. Dabei dürfen die Leserinnen als Nachwuchsforscherinnen natürlich mitmachen. Mit Kreativität, Köpfchen und ganz viel Spaß sind die richtigen Lösungen bald gefunden.
(Bild- und Textquelle: Kosmos Verlag)




Meine Meinung:



Der Kosmos Verlag ist bekannt für seine Experimentierkästen. Mit "Pepper Mint" hat er nun ein Forscherbuch in Kombination einiger Forschersets lanciert. So kann man sich in die Geschichte von Pepper Mint vertiefen und sich dann mit einem Experimentierkasten mit ihr auf ein Mars- oder Tiefsee-Abenteuer begeben. Diese Kombination hat meiner Tochter ausgezeichnet gefallen, vor allem auch, weil auch "Pepper Mint und das verrückt fantastische Forscherbuch" kein 'normales' Buch ist. Es ist ein Mitmachbuch. Damit Pepper Mint ihren Lieblingsonkel wieder findet, müssen einige knifflige Rätsel und sogar Experimente durchgeführt werden.

Sonntag, 7. Juni 2020

"Ruby Fairygale - Der Ruf der Fabelwesen" von Kira Gembri





Titel: Ruby Fairygale - Der Ruf der Fabelwesen
Reihe: Ruby Fairygale, Band 1
Autorin: Kira Gembri
Illustratorin: Verena Körting
Verlag: Loewe Verlag (12. Februar 2020)
Seiten: 320
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 10 Jahren



Die 13-jährige Ruby Fairygale lebt auf einer kleinen Insel nahe der Westküste Irlands. Dort wird Ruby von ihrer Großmutter zur Tierärztin ausgebildet. Doch die beiden haben ein großes Geheimnis: Sie wissen, dass es auf der Insel nicht nur Tiere, sondern auch magische Fabelwesen gibt, die ihre Hilfe brauchen. Als eines Tages der mysteriöse Noah auftaucht, muss Ruby schnell entscheiden, ob sie ihm vertrauen kann – denn ihre geliebten Fabelwesen sind plötzlich in Gefahr! 
(Bild- und Textquelle: Loewe Verlag)





Meine Meinung:



Kira Gembri ist die Meisterin der humorvollen Liebesgeschichten mit Tiefgang. Mit ihren Büchern hat sie mir schon manche kurzweilige Lesestunde beschert. Und so freute ich mich riesig auf ihr neuestes Buch. "Ruby Fairygale - Der Ruf der Fabelwesen" ist das erste Kinderbuch der Autorin, so dass auch meine Tochter bald in den Genuss eines Buches der Österreicherin kommen wird.

Freitag, 29. Mai 2020

Vorlesen - eine gute Mischung aus Klassikern und Neuerscheinungen




Meine Eltern lesen selber sehr viel und ich kann mich gut erinnern, wie meine Mutter uns erst stapelweise Bilderbücher erzählt und danach auf der Bettkante einen Klassiker um den anderen vorgelesen hat. Dazu kam, dass wir eine riesige Box voll Pixi-Büchlein hatten, die wir überall hin mitnahmen - ob in unsere selbst gebauten Hütten oder in die Pizzeria.
Jeder von uns dreien hatte sein Lieblingsbilderbuch, das er am liebsten immer und immer wieder hörte. Je älter wir wurden, desto umfangreicher wurden die Vorlesebücher. Ottfried Preussler und Astrid Lindgren waren oft vertreten, aber auch Jim Knopf konnte uns völlig in den Bann ziehen.

Ich selber lese nun auch schon sehr lange vor. Mit 21 Jahren hatte ich meine erste Schulklasse übernommen und das Vorlesen war mir immer wichtig. Ich habe dabei immer auf eine Balance von Klassikern und Neuerscheinungen geachtet. So habe ich zum Beispiel "Momo" und "Harry Potter" vorgelesen.