Mittwoch, 26. Februar 2020

"Wörter mit L" von Tamara Bach





Titel: Wörter mit L
Autor:  Tamara Bach
Verlag: Carlsen (28. Februar 2019)
Seiten: 176
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 10 Jahren


Auf einmal sind alle verliebt. Paulines beste Freundin Natascha und die blöde Leonie auch. Angeblich sogar Paulines Mutter. Aber das kann Pauline sich nun wirklich nicht vorstellen. Trotzdem benehmen sich plötzlich alle so komisch und streiten sich um nichts und wieder nichts, fast als würden sie nicht mehr dieselbe Sprache sprechen. Aber zum Glück sind da Lukas und sein dreibeiniger Hund. Vielleicht wissen die noch, wie man einfach nur einen Schneemann baut.
(Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag)






Meine Meinung:


Von Tamara Bach habe ich schon das eine oder andere Jugendbuch gelesen. Mit ihrem ganz eigenen Schreibstil schafft sie es, den ganz normalen Alltag auf eine ganz besondere Art einzufangen. Ihre Geschichten sind etwas eigenwillig, aber immer äusserst dicht und authentisch.
Und genau so ist auch "Wörter mit L". Es ist die Geschichte über die elfjährige Pauline, die so langsam in die Pubertät kommt.

Samstag, 8. Februar 2020

"Reise in den Schlummerdschungel" von Juan Muñoz-Tébar und Ramón París





Titel: Reise in den Schlummerdschungel
Autor:  Juan Muñoz-Tébar
Illustrator: Ramón París
Übersetzerin: Eva Roth
Verlag: Atlantis Verlag (20. September 2019)
Seiten: 34
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 4 Jahren



Wenn Elisa nicht schlafen kann, nimmt sie ihre Laterne und geht in die Nacht hinaus.
Sie hat keine Angst im Dunkeln. Auf der Schwelle zwischen Schlafen und Wachen, zwischen Fantasie und Wirklichkeit streift sie durch den Schlummerdschungel.

Elisa trifft auf den Ameisenbären Estebaldo. Auch er kann nicht schlafen, und gemeinsam erkunden sie eine wundersame Welt voller verschlungener Pflanzen. Immer wieder stoßen sie auf Tiere – in Höhlen, Bäumen und im See. Schlafen sie oder sind sie noch wach?
(Bild- und Textquelle: Atlantis Verlag)




Meine Meinung:


Schlafen ist bei Kindern ein grosses Thema - und bei den Eltern oft sogar noch ein grösseres. Was soll man tun, wenn ein Kind nicht schlafen kann oder wenn es einfach noch nicht müde ist? Elisa hat da ihre ganz persönliche Lösung. Wenn sie nicht schlafen kann, geht sie hinaus in den Schlummerdschungel ...

Freitag, 17. Januar 2020

"NATUR: Entdecken - Verstehen - Mitmachen"





Titel: Natur
Untertitel: Entdecken - Verstehen - Mitmachen
Herausgeber: roots
Verlag: Bohem Press (7. Juni 2019)
Seiten: 72
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 5 Jahren



Hat der Frosch ein Skelett? Wachsen im Sommer Pilze?
Wie heißen die hübschen Schmetterlinge im Garten?
Zu welchem Tier gehören diese Spuren?
Geh hinaus in die Natur und schau dich um!
Was gibt es dort alles zu entdecken!
Im Wald, am Strand, am Bach und auch im eigenen Garten.
Wenn man in diesem Buch alles gelesen, ausgemalt, herausgefunden, ausprobiert und entdeckt hat, kennt man die Antworten …
Die bunte Mischung an Themen für nahezu jedes Alter macht dieses Buch zum Geschenk für die ganze Familie – egal, ob unterwegs oder für Zuhause.
(Bild- und Textquelle: Bohem Press)





Meine Meinung:


Dass man mit "Natur" ein ganz besonderes Buch in der Hand hält, weiss man nicht wegen dem wunderschönen Cover mit Prägung, die gesamte Aufmachung ist speziell und sehr hochwertig. Bohem Press nutzt zwei sehr dicke Kartons und eine offene Fadenbindung, was nicht nur ein Eyecatcher ist sondern auch sehr gut zur Thematik passt.

Donnerstag, 12. Dezember 2019

Eine Sternschnuppe im Schnee von Yumi Shimokawara




Herzlich willkommen zu unserem 12. Türchen im Kinderbuchblogger Adventskalender. Ich stelle euch heute "Eine Sternschnuppe im Schnee" von Yumi Shimonokawara vor und am Ende des Artikels könnt ihr sogar ein Exemplar dieses wunderschönenen Bilderbuches gewinnen.


Montag, 28. Oktober 2019

"Bella & Bruno: Wie zwei sich fanden" von Dagmar Höner und Karl Uhlenbrock




Titel: Bella & Bruno
Untertitel: Wie zwei sich fanden
Autorin: Dagmar Höner
Illustrator: Karl Uhlenbrock
Verlag: Bohem Press (2. November 2018)
Seiten: 40
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 3 Jahren



In den Schweizer Alpen leben – Hof an Hof – zwei Bauersfamilien, die sich argwöhnisch beäugen. Die einen haben gefleckte, die anderen traditionell braune Kühe. Eines Tages tobt ein Gewitter im Tal, das den Zaun zerstört, der beide Herden trennt. Auf der Suche nach den entflohenen Tieren kommen sich nicht nur zwei Kühe näher, sondern auch die verfeindeten Familien.
(Bild- und Textquelle: Bohem Press)





Meine Meinung:


Meine Kinder waren in den Herbstferien einen Tag auf dem Bauernhof. Das Highlight: Sie durften sich am Melken versuchen und sogar auf einer Kuh reiten. Kühe sind bei Kindern sehr beliebt und so gibt es mit Mama Muh und Lieselotte mindestens zwei Bilderbuchlieblinge. "Bella & Bruno" ist ganz anders - von der Geschichte her und vor allem auch von den Illustrationen her. Die Aquarellbilder sind sehr realistisch und eher düster gehalten und sehr eindrucksvoll.