Donnerstag, 12. September 2019

"Die Welt, die dir gefällt: Ein Mitmach-Buch von Gretas Schwester" von Sarah Neuendorf




Titel: Die Welt, die dir gefällt
Untertitel: Ein Mitmachbuch von Gretas Schwester
Autorin und Illustratorin: Sarah Neuendorf
Verlag: arsEdition (27. Juni 2019)
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 3 - 6 Jahre



In unserer Fantasie gibt es keine Grenzen. Wir können alles sein, alles tun, überall sein und nirgendwo. In unserer Fantasie schreiben wir Geschichten. Fantasie ist Alles.
Und daher ist es so wichtig, dass diese kreative Fähigkeit schon bei den Kleinsten gefördert wird.
Jede Doppelseite stellt dem Betrachter eine Frage, z.B. "Wo wärst du gerade am liebsten?", "Wie würdest du dort hinreisen?" oder "Hättest du auch gern ein Haustier, und wenn ja, welches?" Die Antwortmöglichkeiten in Form von zauberhaften Bildern von Sarah Neuendorf, der Gründerin und Grafikerin des beliebten Berliner Labels "Gretas Schwester", können bei jedem Betrachten variieren. Mit ihnen können Geschichten erzählt werden.
(Bild- und Textquelle: arsEdition)




Meine Meinung:


"Die Welt, die dir gefällt" ist das neue Mitmachbuch der Berliner Künstlerin Sarah Neuendorf, die 2014 ihr eigenes Label "Gretas Schwester" gründete.
In unserer Fantasie gibt es keine Grenzen. Wir können alles sein, alles tun, überall sein und nirgendwo. Un unserer Fantasie schreiben wir Geschichten. Fantasie ist Alles."

So beginnt ihr neustes Werk und dieser Einstieg gibt uns gleich eine Ahnung, was in diesem Bilderbuch auf uns zukommt: nämlich keine klassische Geschichte zum Erzählen sondern Anregungen, Ideen und Fragen, die unsere Fantasie beflügeln sollen, die uns dazu animieren, unsere eigenen Geschichte zu erzählen.

Mittwoch, 7. August 2019

"Spinnen-Alarm!" von Nina Dulleck




Titel: Spinnen-Alarm!
Untertitel: Das grosse (Spinnen-)Angst-weg-Buch
Autorin und Illustratorin: Nina Dulleck
Verlag: Oetinger (23. Juli 2018)
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 4 Jahren


Iiiiieh! Eine Spinne!
Diesen Schrei hast du bestimmt schon mal gehört, oder?
Spinnen kann man nämlich an allen möglichen Orten finden, und es gibt sie in vielen verschiedenen Formen und Farben.
Aber was tust du, wenn du ein solches Tierchen bei dir zu Hause entdeckst und gerade keinen krabbeligen Mitbewohner gebrauchen kannst?
Keine Spinnenverschwinde-Maschine zur Hand? Macht nix!

Dieses Buch verrät Dir, neben jeder Menge Spannendem und Lustigem über Spinnen auch den ultimativen Spinnen-(Angst)-Verschwinde-Trick!
(Bild- und Textquelle: Oetinger)




Meine Meinung:


Jeder kennt in seinem Umfeld wohl jemanden, der Angst vor Spinnen hat, wenn man nicht sogar selber unter dieser Phobie leidet. Und dabei sind Spinnen doch so kleine, interessante Tiere ...
"Spinnen-Alarm!" ist nicht ein typisches Bilderbuch, in dem eine Geschichte erzählt wird. Es bietet Spannendes und Lustiges über Spinnen und verrät den ultimativen Spinnen-(Angst-)Verschwinde-Trick.

Mittwoch, 26. Juni 2019

"Komm, ich zeige dir die Wölfe" von Svenja Ernsten




Titel: Komm, ich zeige dir dieWölfe
Autorin: Svenja Ernsten
Verlag: Franckh Kosmos Verlag (14. März 2019)
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 7 Jahre


Böser Wolf oder Kuscheltier? Dieses besondere Sachbuch zeigt, wie Wölfe wirklich sind. Mit faszinierenden Fotos führt es ganz nah heran an ihr Leben in unserer Natur. Kurze Sachtexte erklären, was Kinder zusätzlich wissen wollen. Wie jagen Wölfe? Wie verständigen sie sich? Und vor allem: Wie wachsen die kleinen Wölfe auf? Über die vielen Ähnlichkeiten zwischen Wolfs- und Menschenfamilien kann man nur staunen, und es macht großen Spaß, beide zu vergleichen.
(Bild- und Textquelle: Franckh Kosmos Verlag)




Meine Meinung:


Tiersachbücher kommen bei Kindern immer gut an. Als Lehrerin und Bibliothekarin habe ich die Erfahrung gemacht, dass nach den beliebten Haustieren und den Dinosauriern vor allem der Wolf auf grosses Interesse stösst. Ob das am schönen Aussehen oder seinem Ruf als 'böser Wolf' liegt, sei dahingestellt. Auf jedenfall fasziniert er gross und klein und so habe ich mich gefreut, als ich "Komm, ich zeige dir die Wölfe" entdeckt habe. Schon auf den ersten Blick erschien es mir, dass das Buch ein anderes Bild vom Wolf präsentieren wollte, denn das Titelbild zeigt ihn als Familientier und nicht als furchteinflössenden Jäger.


Freitag, 12. April 2019

"Stories for Boys Who Dare to be Different - Vom Mut, anders zu sein" von Ben Brooks





Titel: Stories for Boys Who Dare to be Different
Untertitel: Vom Mut, anders zu sein
Autor: Ben Brooks
Verlag: Loewe Verlag (9. Oktober 2018)
Seiten: 208
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 10 Jahren




Von Beethoven bis Obama – 100 Jungs, die die Welt verändert haben! 
Jungs brauchen Vorbilder – heute mehr denn je. In diesem aufwändig gestalteten Buch finden sie über 100 ganz persönliche Geschichten von Künstlern, Wissenschaftlern, Umweltaktivisten, Fußballern, Politikern und Entdeckern – von großen und kleinen Helden aus der ganzen Welt und aus allen Epochen, die Grenzen überschritten haben und gegen den Strom geschwommen sind. Sie alle hatten den Mut, ihren eigenen Weg zu gehen und so ihre Träume zu verwirklichen.
(Bild- und Textquelle: Loewe Verlag)



Meine Meinung:


"Good Night Stories for Rebel Girls" hat einen neuen Trend ins Leben gerufen: Bücher in denen berühmte Persönlichkeiten vorgestellt werden, mehrheitlich richten sich diese an Mädchen und Frauen. Mit "Stories for Boys Who Dare to be Different" gibt es nun endlich auch eine inspirierende Geschichtensammlung für Jungs, denn auch diese brauchen Vorbilder.
Autor Ben Brooks erzählt von Persönlichkeiten, die Erstaunliches erreicht und die Welt auf ihre Art ein Stück besser gemacht haben. Alle vorgestellten Personen haben eines gemeinsam: sie trau(t)en sich, anders zu sein.

Ich habe das nicht getan, um anders zu sein, ich habe es getan, um Ich zu sein.     (Rick Genest, Seite 163)

Freitag, 22. März 2019

"Ein Garten für alle" von Laura Bednarski




Titel: Ein Garten für alle
Illustratorin: Laura Bednarski
Verlag: Ravensburger Buchverlag (22. Januar 2018)
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 3 Jahren


Der Bär träumt schon lange von einem eigenen Garten im Wald. Fleißig gräbt, sät und pflanzt er. Doch am nächsten Morgen ist alles verwüstet. Er legt sich auf die Lauer, um die Diebe auf frischer Tat zu ertappen. Doch dann kommt alles ganz anders …
(Bild- und Textquelle: Ravensburger Buchverlag)





Meine Meinung:


Schon lange möchte der Bär einen eigenen Garten haben. Endlich beginnt er, seinen Traum umzusetzen und gräbt, sät und pflanzt fleissig. Doch immer wieder kommen die anderen Waldtiere und machen seine Arbeit zunichte. Die Vögel picken die Samen, die Schnecken knabbern an den Sprösslingen und auch Salat und Karotten sind sehr beliebt. Lange nimmt der Bär dies traurig hin, doch irgendwann reicht es ihm und er legt sich auf die Lauer. Doch er ist so müde, dass er einschläft und am nächsten Tag ist der ganze Garten verwüstet. Geknickt verlässt der Bär seinen Garten. Erst da realisieren die anderen Waldtiere was sie eigentlich getan haben und möchten sich entschuldigen.
Der Bär hat eine ganz tolle Idee: Ein Garten für alle!