Freitag, 22. Februar 2019

"Der Polarbären-Entdeckerclub 1. Reise ins Eisland" von Alex Bell




Titel: Reise ins Eisland
Reihe: Der Polarbären-Entdeckerclub, Band 1
Autorin: Alex Bell
Illustrator: Iacopo Bruno
Übersetzerin: Sibylle Schmidt
Verlag: FISCHER Sauerländer (26. September 2018)
Seiten: 336
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 10 Jahren


Aus den Regeln des Polarbären-Entdeckerclubs: Alle Iglus auf dem Clubgelände müssen mit einem Flachmann voll heißem Kakao und einem beträchtlichen Vorrat an Marshmallows ausgestattet sein.
Ihre erste Expedition mit dem legendären Polarbären-Entdeckerclub beginnt mit einer Katastrophe: Die Juniorforscher Stella, Beanie, Shay und Ethan werden von der Gruppe getrennt und sind plötzlich mitten in Eis und Schnee auf sich gestellt – und sie können einander nicht ausstehen! Aber im Kampf gegen gruselige Frostelfen und fleischfressende Kohlköpfe wird ihnen bald klar, dass sie dieses Abenteuer nur bestehen können, wenn sie eines tun: ihre Rivalitäten überwinden und fest zusammenhalten.
(Bild- und Textquelle: Fischer Verlage)





Meine Meinung:


Bei "Der Polarbären-Entdeckerclub. Reise ins Eisland" habe ich nach dem Cover und dem Titel eine rasante Abenteuergeschichte erwartet. Wenn man das Titelbild etwas genauer anschaut entdeckt man jedoch auch das Einhorn, ein Hinweis darauf, dass uns auch noch Fantasy erwartet. Und das nicht zu knapp. Schnell wird klar, dass "Der Polarbären-Club" nur so vor Fantasie strotzt und es ganz viele witzige Details zu entdecken gibt. 

Samstag, 9. Februar 2019

"Kalle Körnchen: Ein kleiner Sandmann kommt gross raus" von Lucy Astner



Titel: Kalle Körnchen: Ein kleiner Sandmann kommt gross raus
Autorin: Lucy Astner
Illustrator: Julian Meyer
Verlag:  Esslinger in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH (13. September 2018)
Seiten: 112
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre



Als Urlaubsvertretung des Sandmanns erleben Traumwichtel Kalle Körnchen und sein Freund Flick die tollsten Abenteuer! Sie zähmen übermütige Schäfchen, bringen einem Sternschnuppen-Mädchen das Fliegen bei und finden verschwundene Traumblasen wieder. Mit jeder Menge funkelndem Schlafsand im Gepäck nehmen es die Freunde selbst mit der größten Schnarchnase auf …
(Bild- und Textquelle: Thienemann-Esslinger Verlag)





Meine Meinung:


Ohne Gute-Nacht-Geschichte geht es einfach nicht. Vor dem Schlafen muss immer noch etwas vorgelesen werden, dabei lauschen die Kinder gebannt und fahren runter, so dass sie dann ruhig einschlafen können.
Ich habe als Kind jeden Abend das Sandmännchen im Fernsehen geschaut, aber auch die heutigen Kinder kennen es noch.
Doch auch der Sandmann braucht einmal Urlaub. Aber wer verstreut dann den Schlafsand und verteilt die schönen Träume? In "Kalle Körnchen: Ein kleiner Sandmann kommt gross raus" lernen wir nun also die Urlaubsvertretung Kalle kennen.