Sonntag, 25. November 2018

Kinderbuch: "Monsternanny - Eine ungeheuerliche Überraschung" von Tuutikki Tolonen




Titel: Monsternanny - Eine ungeheuerliche Überraschung
Reihe: Monsternanny, Band 1
Autorin: Tuutikki Tolonen
Illustrator: Pasi Pitkänen
Übersetzer: Anu Stohler
Verlag: Carl Hanser Verlag (14. Mai 2018)
Seiten: 304
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 9 - 11 Jahre




Hilla, Kaapo und Maikki werden von einem Kindermädchen beaufsichtigt, während ihre Eltern außer Haus sind. Das einzige Problem: Ihr Kindermädchen ist ein Monster! Grah ist haarig, staubig, äußerst liebenswert und spricht nicht. Als die Geschwister herausfinden, dass die Nachbarskinder ebenfalls von Monstern gehütet werden, überlegen sie, woher all die Monster plötzlich kommen. Und warum sie manchmal so unglücklich scheinen. Gemeinsam mit Maikkis sprechendem Bademantel und einem äußert hilfreichen Monster-Lexikon versuchen sie, dem Geheimnis ihrer neuen Freunde auf die Spur zu kommen. Ein ungewöhnliches Abenteuer voll bizarrem Witz und Fantasie.
(Bild- und Textquelle: Carl Hanser Verlag)






Meine Meinung:


Mama Hellemaa hat eine Wellness-Reise nach Lappland gewonnen. Papa Hellemaa soll in der Zwischenzeit auf die drei Kinder Hilla, Kaapo und Maikki aufpassen, doch leider hat er es wie so oft nicht nach Hause geschafft. Dieses Mal wurde er am Flughafen eingeschneit. Doch auch dafür hat die Lottogesellschaft eine Lösung, sie liefern gleich die Kinderbetreuung mit. Etwas überrascht über die Haushaltshilfe sind sie dann doch, denn ein Halbmensch steht vor der Tür. Sie werden auch 'Waldtroll' oder 'Monster' genannt und wurden speziell für Haushalt und Kinder ausgebildet. Nur gut, dass es eine Gebrauchsanweisung gibt und die Kinder  Runar Kallis "MONSTER"-Handbuch in der Bibliothek ausgeliehen haben!

So originell und fantasievoll startet das Kinderbuch "Monsternanny". Abwesende Eltern, pfiffige Kinder, ein harmloses Monster und ein sprechender Bademantel .... das kann ja nur gut werden. Die Geschichte macht richtig Spass und spricht die Kinder sofort an.

Aus Finnland kommen nicht nur die Mumins und Ella. Auch "Monsternanny" hat das Potential zu einem Klassiker. Es bietet viele verrückte Ideen, was Kinder einfach lieben, und mit der gutherzigen Monsternanny einen grossen Sympathieträger.

Doch auch Hilla, Kaapo und Maikki schliesst man sofort ins Herz. Ich finde es toll, wie authentisch die drei Geschwister dargestellt sind. Sie streiten auch mal, wachsen nun, da sie ohne Eltern auskommen müssen, aber zusammen und beginnen, ihr Leben selber in die Hand zu nehmen und wachsen sogar über sich hinaus.

Der Schreibstil von Tuutikki Tolonen ist leicht verständlich und so lässt sich das Buch flüssig und angenehm (vor-)lesen. 
Ganz toll sind auch die fantasievollen Zeichnungen von Pasi Pikänen, der auch schon die Ella-Bücher illustriert hat.



Fazit:


Monster sind nicht böse ....
Mit "Monsternanny - Eine ungeheuerliche Überraschung" bringt die finnische Autorin Tuutikki Tolonen frischen Wind in den (Vor-)Lesealltag. Es ist ein originelles und fantasievolles Kinderbuch, ein monsterstarkes Abenteuer für die ganze Familie.






Infos zur Reihe:


   

  1. Monsternanny - Eine ungeheuerliche Überraschung
  2. Monsternanny - Ein unterirdisches Abenteuer

Tolonen_Themenseite_Detailseite



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.