Dienstag, 13. November 2018

Kinderbuch: "Bluma und das Gummischlangengeheimnis" von Silke Schlichtmann




Titel: Bluma und das Gummischlangengeheimnis
Autorin: Silke Schlichtmann
Illustratorin Ulrike Möltgen
Verlag: Carl Hanser Verlag (24. Juli 2017)
ISBN: 978-3446257016
Seiten: 176
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 8 Jahren



Dass Bluma eine Fünf in Mathe hat, ist nicht das Schlimmste. Dass ihre beste Freundin genau den Hund haben will, den Bluma sich so sehr wünscht, wiegt viel schwerer. Und dass Mama gerade jetzt verreist, lässt Bluma fast verzweifeln. Da kann nur noch Blumas Lieblingsnachbarin helfen: Alice hat eigentlich immer ein offenes Ohr für das Mädchen. Und sie hat diese magischen Gummischlangen, die man nur in Ruhe kauen muss, um ein Problem zu lösen. Doch Alice hat keine Zeit und Bluma plötzlich keine bessere Idee, als eine der Schlangen zu klauen. Wenn sie nur geahnt hätte, in welches Gefühlsschlamassel sie dieser kleine Diebstahl stürzen würde …
(Bild- und Textquelle: Carl Hanser Verlag)



Meine Meinung:


Tja, eigentlich könnte Blumas Leben wirklich schön sein. Mit ihren Eltern lebt sie im Alten Land, hat eine tolle beste Freundin und ihre Nachbarin Alice hat immer ein offenes Ohr für sie. Wenn da nur die Fünf in Mathe nicht wäre ... und die Sache mit dem Hund, den ihre Freundin auch so gerne haben möchte. Eigentlich ein klarer Fall für Alice, doch die Nachbarin hat für einmal keine Zeit für Bluma. Da kann ihr nur noch so eine magische Gummischlange von Alice helfen, denn wenn man diese in Ruhe kaut, lösen sich Probleme wie von Zauberhand. Ohne zu fragen, nimmt sich Bluma eine aus dem Glas. Wenn sie nur vorher geahnt hätte, was so ein kleiner Diebstahl nach sich zieht. Nach und nach verstrickt sie sich in Ausreden und Lügen, das Netzt zieht sich immer enger und stürzt das Mädchen in ein riesiges Gefühlschaos.

Die Dilemmas, mit denen Bluma zu kämpfen hat, kennt wohl jeder: eine schlechte Note, der Wunsch nach einem Haustier, Streit mit der besten Freundin oder dass man sich etwas ohne zu fragen genommen hat. So gerät Bluma in eine Situation, die wohl jedes Kind nachvollziehen kann. Nach und nach verstrickt sich Blume immer mehr in ihrem Lügennetz und als Leser bangt man mit, und ist gespannt, wie sie sich wieder aus der Situation befreien kann.

Mit Problemen ist das offensichtlich wie mit Obstfliegen. Hat man erst mal eins, werden's immer mehr.

Silke Schlichtmann erzählt diese Geschichte aus der ich-Perspektive von Bluma, so dass man ihre Gedankengänge und Gewissenskonflikte sehr gut nachvollziehen kann. Trotz der schwierigen Situation für das Mädchen, webt die Autorin auch die nötige Portion Humor mit ein, so dass wie eine tolle Mischung aus unterhaltsam und lehrreich bekommen.

Schon das Cover strahlt einen gewissen Retro-Charme aus und lässt erahnen, dass zwischen den Buchdeckeln viel Qualität steckt. Auch im Innern gibt es immer wieder Illustrationen von Ulrike Möltgen, die dem Buch noch das Sahnehäubchen aufsetzen. Die Bilder sind etwas eigen, aber ganz besonders.

Zurecht wurde "Bluma und das Gummischlangengeheimnis" für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Schon lange konnte mich kein Kinderbuch mehr so fesseln und überzeugen.



Fazit:


"Bluma und das Gummischlangengeheimnis" ist eine Geschichte über das sich Verstricken in Lügen und die Freundschaft. Ein Buch, das alles andere als 0815 ist und mit ganz viel Qualität überzeugt. Unbedingt lesen!







Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.