Donnerstag, 15. März 2018

Bilderbuch: "Die kleine Hummel Bommel und die Liebe" von Britta Sabbag, Maite Kelly & Joëlle Tourlonias



Titel: Die kleine Hummel Bommel und die Liebe
Reihe: Die kleine Hummel Bommel
Autorinnen: Britta Sabbag und Maite Kelly
Illustratorin: Joëlle Tourlonias
Verlag: Ars Edition (18. September 2017)
ISBN: 978-3845813233
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 3 - 6 Jahre


In ihrem neuesten Abenteuer macht sich die kleine Hummel Bommel auf die Suche nach der Liebe. Keine leichte Aufgabe, wie sich herausstellt, denn die Liebe ist so vielseitig und kann sich ebenso unterschiedlich zeigen. Doch am Ende weiß; die kleine Hummel: Liebe ist wie ein Sonnenstrahl, man kann ihn zwar nicht sehen, aber er wärmt einen dennoch.
(Bild- und Textquelle: arsEdition)




Meine Meinung:


Britta Sabbag, Maite Kelly und Joëlle Tourlonias scheinen ein richtiges Dreamteam zu sein, denn die kleine Hummel Bommel erfreut sich grosser Beliebtheit. So ist "Die kleine Hummel Bommel und die Liebe" schon das dritte Bilderbuch über das süsse Hummelkind und inzwischen gibt es auch Zusatzbände, ein Stickerbuch, Rätselspass und sogar ein Babyalbum mit allem drum und dran.
Doch warum kommt Bommel so gut an? Sind es die Alltagsfragen, die sich das Hummelkind selber versucht zu beantworten? Sind es die vielen unterschiedlichen Insekten, die es immer trifft und die ihr mir Rat und Tat zur Seite stehen? Oder sind es die liebevollen, ganz typischen Bilder von Joëlle Tourlonias mit ihrem hohen Wiedererkennungswert??

Meiner Meinung nach sind es all diese Komponenten, die diese herzallerliebsten Bilderbücher so beliebt machen - und zwar bei gross und klein.

Dieses Mal möchte Bommel herausfinden, was denn die Liebe ausmacht. Kann man sie sehen, spüren oder sogar riechen?
Auf dem Weg zum Insektenkindergarten trifft die kleine Hummel auf viele Bekannte und sie sieht, dass alle etwas anderes lieben. Als sie auf Stefan Stinkwanze trifft, musste ich schmunzeln, denn bei ihm lernt Bommel, dass man etwas, das man gerne macht, auch lieben kann, wenn es stinkt.
"Gutes Werkzeug kann alles reparieren", schwärmt Meo.
"Wirklich alles?", fragt Bommel.
Er krault sich eine Weile nachdenklich seinen langen Bart.
"Hmm", schmunzelt er. "Ich nehme es zurück.
Nur die Liebe repariert alles."

 Das Hummelkind lernt, dass man nicht nur die Familie und Freunde liebt, sondern auch Gegenstände oder Tätigkeiten. Liebe heisst aber auch, aufeinander aufzupassen und einander zu helfen. Und als am Ende Ricardo Bommels vergessenen Teddy bringt, wird der kleinen Hummel ganz warm ums Herz und sie weiss, was Liebe ist.

Obwohl man in diesem dritten Band auf viele Insektenfreunde auf den ersten beiden Büchern trifft, kann "Die kleine Hummel Bommel und die Liebe" problemlos alleine gelesen werden.

Auch zu diesem Bommel-Buch gibt es wieder ein passendes Lied von Maite Kelly. Es findet seinen Platz in der Geschichte und ist auf allen Download-Portalen erhältlich.



Fazit:


Die kleine Hummel Bommel ist herzallerliebst und hat einen enorm hohen Wiedererkennungswert. Kein Wunder also, dass die Bilderbücher bei gross und klein gut ankommen. Dieses Mal geht das Hummelkind der Frage nach, was Liebe ist, und realisiert, wie vielfältig diese sein kann. Ein liebevolles Bilderbuch voller Liebe.



Infos zur Reihe:


      

  1. Die kleine Hummel Bommel     →   meine Rezension
  2. Die kleine Hummel Bommel sucht das Glück
  3. Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

   

  • Die kleine Hummel Bommel feiert Weihnachten     →   meine Rezension
  • Die kleine Hummel Bommel feiert Ostern






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen