Freitag, 9. März 2018

Bilderbuch: "Alle sind willkommen!" von Patricia Hegarty und Greg Abbott



Titel: Alle sind willkommen!
Autorin: Patricia Hegarty
Illustrator: Greg Abbott
Übersetzerin: Maria Höck
Verlag: Ars Edition (18. September 2017)
ISBN: 978-3845823720
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre


Die kleine Maus will ein Haus bauen. Ein großes, schönes Haus! Da kommt der Frosch vorbei. Er ist traurig, weil er sein Zuhause verloren hat. »Sei nicht traurig!«, tröstet die Maus. „Mach dir keine Sorgen, Frosch, bleib einfach hier bei mir. Du wirst schon sehn, alles wird gut – das versprech ich dir!“ Gemeinsam machen sie sich ans Werk und schon bald stoßen immer mehr heimatlose Tiere dazu. »Aber«, so sagt die kleine Maus, » „alle sind bei uns willkommen! Groß und Klein, von fern und nah, sollen sich hier zuhause fühlen, und sicher sein vor der Gefahr.“« Und so bauen die Tiere sich zusammen ein gemütliches, warmes und sicheres Haus!
(Bild- und Textquelle: arsEdition)




Meine Meinung:

Im Wald, auf einer Lichtung,
steh eine kleine Maus.
Sie träumt von ihrer Zukunft
in einem glücklichen Zuhaus.

Die kleine Maus möchte sich ein Zuhause bauen, als plötzlich ein Frosch herbeihüpft, dessen Heim, der Teich, ausgetrocknet ist. Die Maus bietet ihm an, gemeinsam das Haus zu bauen. Sie beschliessen, dass bei ihnen alle willkommen sein sollen, ob gross oder klein. Und über diese Gastfreundschaft sind viele Tiere froh, denn die Hasenfamilie fürchtet sich vor dem Adler und der Bär ist traurig, weil alle Angst vor ihm haben, weil er so gross ist.

"Alle sind willkommen,
ganz egal, ob gross, ob klein,
ganz egal, woher sie kommen,
sollen bei uns zu Hause sein."

Gemeinsam bauen sie sich ein Zuhause und währenddessen stossen immer mehr Waldtiere dazu. Jeder trägt einen Teil dazu bei und alle sind glücklich.

Die Geschichte wird in Reimen erzählt und obwohl sie übersetzt wurde, lesen sich diese überhaupt nicht holprig. Im Gegenteil: Sie sind so gelungen, dass ich mir den Text sogar als Lied vorstellen könnte - vor allem die Willkommen-Stellen, die immer ein wenig an die Tiere angepasst werden,kommen mir wie Strophen vor.

Ganz toll finde ich, dass die kleine Maus nicht nur erzählt, dass alle willkommen sind, sondern dies auch so lebt. Sie nimmt den Frosch genau so auf wie eine ganze Hasenfamilie oder den Bären, den sie ja eigentlich fürchten müsste. Mir selber ist beim Lesen von "Alle sind willkommen!" unsere Flüchtlingspolitik in den Sinn gekommen. Die Kinder machen diesen Vergleich natürlich nicht, finden es aber trotzdem toll, dass die kleine Maus so hilfsbereit ist und all die unterschiedlichen Waldtiere zusammen ein Haus bauen, gemeinsam ihr Ziel erreichen und glücklich sind.

Das Bilderbuch ist sehr hochwertig und schön gestaltet. Nur schon das Cover mit dem Guckloch lädt zum Reinschauen ein.
Die in eher bedeckt gehaltenen Farben gemalten Illustrationen gefallen uns gut und die Gestaltung mit den unterschiedlich langen Seiten ist sehr gelungen.


Fazit:


"Alle sind willkommen!" zeigt uns eine Geschichte voller Toleranz und Hilfsbereitschaft. Es ist eine wunderbare Geschichte, die obendrein mit schönen Bildern und einer besonderen Gestaltung aufwartet. Ein sehr gelungenes Bilderbuch zum Glücklichsein.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen