Samstag, 11. April 2020

cool - frech - witzig - Loewe Wow!


Als Lehrerin, Bibliothekarin, aber auch auch als Mutter merke ich, dass immer weniger Kinder lesen als ihr Hobby bezeichnen. Zwar verschlingen noch viele die Erstlesebücher, doch nach und nach verdrängen andere Freizeitbeschäftigungen die Bücher. Die Tage sind oft so voll, dass zum Lesen keine Zeit bleibt und wenn man abends zum Beispiel immer noch zehn Minuten liest, wird es schwierig, richtig von einer etwas umfangreicheren Geschichte gepackt zu werden. Jeff Kinney hat vor etwas zehn Jahren das Problem erkannt und mit seinem "Gregs Tagebuch" den Zahn der Zeit getroffen. Seither sind viele Comic-Romane erschienen und auch meine Kinder lieben diese Art Bücher. Sie sind meistens witzig und mit den vielen Bildern kommen sie sehr gut vorwärts. 

Der Loewe Verlag hat sich viele Gedanken gemacht und nun ein etwas anderes Buchformat herausgebracht: Loewe Wow! 
Vor allem durch die modernen Medien haben sich Seh- und Leseverhalten der heutigen Kinder stark verändert. Das Bild-Text-Verhältnis wurde radikal verändert, so dass eine Kinderbuchreihe für Digital Nativs entstanden ist. Es sind keine Comic-Romane, denn es gibt keine Sprechblasen. Trotzdem sind die Illustrationen im Comicstil gehalten. Durch Close-Ups oder Froschperspektiven wurde versucht, filmische Mittel miteinzuarbeiten. Zudem sind die Bilder nicht nur zur Veranschaulichung des Textes da sondern sind Teil der Geschichte. 


     


So sind vier Bücher entstanden, die nicht nur vom Cover her Eyecatcher sind. Auch die bunten Buchschnitte sind ein Hingucker. Die ersten vier Titel richten sich an Leser zwischen 7 und 10 Jahren. Zugegeben dachte ich, dass bei uns Junior der perfekte Kandidat für Loewe Wow! ist - zumindest für die Titel für die Jüngeren - doch ich wurde eines Besseren belehrt. Schlussendlich haben beide Kinder alle vier Bücher regelrecht verschlungen. Es artete beinahe zu einem Wettlesen aus. Was will ich da mehr? 
Natürlich mehr Loewe Wow! Titel ...



"Vincent flattert ins Abenteuer" von Sonja Kaiblinger und Fréderic Bertrand

Sonja Kaiblinger hat schon einige erfolgreiche Kinderbücher geschrieben. Ihre Scary Harry Reihe ist sehr beliebt und nun ist "Vincent flattert ins Abenteuer" bei Loewe Wow! erschienen. Was daran besonders ist? Vincent ist die Halb-Geisterfledermaus aus Scary Harry. Er bekommt nun sein eigenes Buch und was für eines! Es ist nämlich das einzige Loewe Wow! Exemplar, das ganz in Farbe daherkommt.

Vincent ist schon 327 Jahre alt und haust gemeinsam mit dem Polstergeist Polly auf einem Dachboden. 
Wenn nur nicht diese fiese Katze wäre ... dann wäre er schon lange durch das geheime Portal in der Schornsteinklappe in die Geisterwelt geschlüpft. Er braucht dringend einen Freund, doch das ist als Halb-Geisterfledermaus nicht einfach. Die Eule hat eine Idee: Sie hängen eine Anzeige am Baum auf.

"Vincent flattert ins Abenteuer" ist wirklich ein cooler und süsser Gruselspass. Nicht nur die farbigen Illustrationen kommen bei den Kindern super an auch die Geschichte ist toll. Sonja Kaiblinger überzeugt mit witzigen Wortspielen und einer Freundschaftsgeschichte der etwas anderen Art. 
Favolina und Junior wollen unbedingt wissen, wie es mit Vincent weitergeht. Ob er es wohl durch das geheime Portal schafft?

Vincent Flattert ins Abenteuer, Loewe Verlag 2020, 128 Seiten, empfohlen ab 7 Jahren
von Sonja Kaiblinger (Autorin) und Fréderic Bertrand (Illustrator)



"Knallharte Tauben - Gegen das Böse" von Andrew McDonald und Ben Wood

"Knallharte Tauben" hat meine Kinder zuerst am wenigsten angesprochen, doch es ist das Buch, bei dem Junior die ganze Zeit gekichert hat und einzelne Szenen seiner Schwester zeigen und vorlesen musste. 

Die Taube Felsi lebt auf einer  Farm. Wie alle Tauben steht sie total auf Krümel, sonst unterscheidet sie sich jedoch stark von ihren Artgenossen. Sie verkleidet sich nämlich sehr gerne. Das hat sich anscheinend herumgesprochen, denn eines Tages kommt eine alte Taube auf die Farm. Master Kropf gründet ein Taubenteam zur Verbrecherbekämpfung und er sucht noch einen Meister der Tarnung. Felsi ist sich nicht sicher, denn eigentlich gefällt ihm das Leben auf dem Land. Er lässt sich aber dazu überreden, bei einem Fall mitzuhelfen und danach zu entscheiden, was er gerne machen möchte.

Mit ihren Super-Taubenkräfte löst Felsi und seine Tauben-Gang in diesem Band drei schwierige Fälle: das grosse Krümel-Mysterium, der Flederfänger und Gefahr beim Food-Truck-Festival.
"Knallharte Tauben" ist ein gelungener Mix aus Comic, Graphic Novel und tierischer Detektivgeschichte. Die Illustrationen sind in schwarze-weiss gehalten und der Text stellenweise total durchgeknallt. Gerade darüber konnten sich die Kinder köstlich amüsieren. "Knallharte Tauben" ist das Highlight für Junior und er kann es kaum erwarten, weitere Fälle der tierischen Ermittler zu lesen.

Knallharte Tauben - Gegen das Böse, Loewe Verlag 2020, 208 Seiten, empfohlen ab 8 Jahren
von Andrew McDonald (Autor), Ben Wood (Illustrator), Ulrich Thiele (Übersetzer)



"Böse Brummer - Die verbotene Zone" von Frank Holzapfel

"Böse Brummer" ist der Loewe Wow! Titel, den meine Tochter erst nicht lesen wollte. Da ihr kleiner Bruder die Geschichte aber so lustig fand, hat sie sich dann doch noch dazu durchgerungen, es in die Hand zu nehmen - und sie wurde nicht enttäuscht.

"Böse Brummer" wartet nicht nur mit einer klasse Optik und den vielen Bildern auf sondern bietet zusätzlich auch noch eine Thematik, die viele heutige Kinder anspricht: Computerspiele.
Aus Versehen landen Steven und sein Kumpel Piet in der verbotenen Zone tief unter der Stadt. Wie es scheint, war es doch keine gute Idee gewesen, den POD zu benutzen, eine Metallbüchse, mit der Bugjäger  in die Zonen unter der Stadt fahren. Die beiden Jungs realisieren schnell, warum die verbotenen Zonen verboten sind. Überall lauern Gefahren wie böse Brummer, bedrohliche Bugs oder heimtückische Typen. Steven und Piet müssen möglichst schnell einen Ausgang finden. Zumindest können die beiden Freunde in diesem ersten Level herausfinden, ob sie als Bugjäger eignen.

Fank Holzapfel alias Zapf kannte ich bisher nur von "Ich bin für dich da" und als Illustrator von "Collins geheimer Channel". Hier hat er ein originelles Abenteuer für Lesemuffel wie auch Vielleser, für Gamer aber auch Gelegenheitsspierl geschaffen. Jede Menge Bilder, wenig Text in den unterschiedlichsten Schiftarten und sehr viel Witz lassen einen die Geschichte regelrecht verschlingen. Nur gut, dass am Ende schon der nächste Band angekündet wird ...

Böse Brummer - Die verbotene Zone, Loewe Verlag 2020, 160 Seiten, empfohlen an 9 Jahren
von Frank Holzapfel



"Cornibus & Co - Ein Hausdämon packt aus!" von Jochen Till und Raimund Frey

"Cornibus & Co" ist für Fans für der Buchreihe "Luzifer Junior" und alle, die es noch werden wollen.  Luzie Junior ist der Sohn des Teufels und begeistert schon in 7 Bänden viele Leser. Conibus ist ein Hausdämon und sein Haustier. In diesem Buch bekommt Cornibus nun sein eigenes Buch, worauf sich viele Fans riesig freuen. Favolina kennt "Luzifer Junior" zwar noch nicht, doch dies ist ihr Lieblingstitel aus dem Loewe Wow! Programm.

Luzifer Senior, der Chef der Hölle musste sich den Feierabend hart erarbeiten. Zum Glück läuft an diesem Abend bei RTHell eine spannende Sendung. Ein Höhlenforscher berichtet wie die Hausdämonen entstanden sind. Cornibus hilft ihm dabei und demonstriert eifrig seine Kräfte. 
Ich muss zugeben, dass "Cornisbus & Co - Ein Hausdämon packt aus!" keinen eigentlich Handlungsboge aufweist. Dies schmälert den Lesespass jedoch überhaupt nicht. Beide Kinder sind begeistert vom Hausdämonen. Junior ist sogar so angetan, dass er nun unbedingt die Hauptreihe "Luzifer Junior" lesen möchte. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es auch anderen Kindern so geht und sie durch Loewe Wow! dann ein Buch mit mehr Text in die Hand nehmen.


Cornibus & Co - Ein Hausdämon packt aus!, Loewe Verlag 2020, 144 Seiten, empfohlen ab 10 Jahren
von Jochen Till (Autor) und Raimund Frey (Illustrator)








Junior (8) war sofort fasziniert von den Loewe Wow! Büchern. Er findet die Geschichten spannend und lustig. Seine Favoriten sind "Böse Brummer" und "Knallharte Tauben". Wenn man ihn fragt, was ihm an den Büchern am besten gefällt, erhält man die Antwort: alles! 
Er wünscht sich unbedingt einen zweiten Band von "Böse Brummer".





Auch Favolina (10) hat alle vier Titel gelesen, einige jedoch erst, als ihr kleiner Bruder total begeistert war. Sie liebt es, dass sie so witzig sind und wie Comics sehr viele Bilder aufweisen.
Da ihr Favorit "Cornibus & Co" ist, möchte sie gerne einen weiteren Band über den Hausdämonen.






Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.