Dienstag, 4. Mai 2021

"Der Club der drei Schwestern 1: Sarahs Traum" von Alessandro Barbucci und Giovanni di Gregorio

 


Als ich auf der Suche nach noch nicht so bekannten Comics für die #KidsComicWeek war, bin ich per Zufall auf "Der Club der drei Schwestern" gestossen. Als ich den Titel und das Cover sah, wusste ich sofort, dass dies genau das Richtige für meine Tochter war. Zum einen hat sie mit ihren beiden Freundinnen selber einen Club gegründet, dann möchte sie eigentlich unbedingt noch eine Schwester und zum anderen entspricht sie genau dem Zielpublikum.


Geschwister zu haben ist sicher etwas sehr Schönes, aber auch nicht immer einfach. Die drei Grémillet Schwestern sind total unterschiedlich und sie bezeichnen sich selber als etwas seltsam. Erzählt wird die Geschichte aus der ich-Perspektive der ältesten Schwester Sarah. Seit Tagen träumt sie von einer Qualle und einem riesigen Baum und wacht jeden Morgen vor dem Ende auf. Kassiopeia lebt in ihrer eigenen imaginären Welt voller Romantik und Märchenprinzen und die Jüngste Lucille spricht kaum und wenn, dann nur mit Katzen.

Als sich die drei Mädchen an einem Sonntag langweilen, schlägt Sarah eine neue Mission für den Club der drei Schwestern vor: Mamas Vergangenheit erforschen. Auf dem Dachboden finden sie alte Fotos und entscheiden sich, ihrer Mutter zum Muttertag ein Erinnerungsalbum zu gestalten. Doch Sarah hat noch ganz andere Pläne... 
Besonders gut versteckt hat sie nämlich ein Foto ihrer schwangeren Mutter gefunden, die genau vor dem riesigen Baum steht, von dem sie jede Nacht träumt. Und vor allem kann das ungeborene Baby keine der drei Schwestern sein... 
Der Club ist einem Familiengeheimnis auf der Spur…

Das Cover hat mich sofort angesprochen und ich muss zugeben, dass mir die Illustrationen der Geschichte sogar noch besser gefallen haben. Mit viel Liebe fürs Detail hat Alessandro Barbucci einen wunderbaren Comic geschaffen. "Der Club der drei Schwestern" ist eine liebevolle Familiengeschichte über Schwesternliebe - auch wenn diese noch so verschieden sind. 

"Sarahs Traum" ist der erste Band in der Comic-Reihe um die drei Grémillet Schwestern und so freue ich mich schon riesig auf die Fortsetzung.
Auf der Instagram Account des Künstlers habe ich gesehen, dass demnächst der zweite Band erscheinen wird. Am 11. Juni soll es soweit sein und so hoffe ich, dass "Les amours de Cassiopée" möglichst bald auch auf Deutsch erscheinen wird.


Fazit:

"Der Club der drei Schwestern: Sarahs Traum" ist der Auftakt zu einer herzerwärmenden Comic-Reihe über drei total unterschiedliche Schwestern. Mit wunderbaren Illustrationen und einem grossen Familiengeheimnis konnten mich Alessandro Barbucci und Giovanni di Gregorio an die Seiten fesseln.
Ich freue mich, dass ich diesen Comic entdeckt habe, denn er konnte sowohl meine Tochter als auch mich begeistern.



      



Titel: Der Club der drei Schwestern: Sarahs Traum
Reihe: Der Club der drei Schwestern, Band 1
Autor: Giovanni di Gregorio
Übersetzer: Jano Rohleder
Illustrator: Alessandro Barbucci                                                                                                  
Verlag: Splitter-Verlag (30. April 2020)
Seiten: 72
Altersempfehlung: ab 10 Jahren








Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.