Sonntag, 2. Mai 2021

"Bazilla - Fee wider Willen" von Heike Eva Schmidt




Titel: Bazilla - Fee wider Willen
Reihe: Bazilla, Band 1
Autorin: Heike Eva Schmidt
Illustratorin: Angela Gstalter
Verlag:  Boje (30. September 2020)
Seiten: 208
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 8 Jahren


Bazilla wird 10 Jahre alt - und damit endlich ein richtiger Vampir! Ganz Burg Morchelfels feiert. Doch an ihrem Geburtstag erlebt Bazilla eine riesige Überraschung: Statt der heiß ersehnten Vampirzähne wachsen ihr plötzlich durchsichtige Flügel! Und so kommt heraus, dass sie eigentlich eine Fee ist. Schleimiger Krötzenrotz aber auch! Als wäre das nicht schon schrecklich genug, muss sie nun auch noch aufs Feen-Internat gehen. Die freche Bazilla unter rosa gekleideten Feenkindern - ob das gutgeht?
(Bild- und Textquelle: Boje, Bastei Lübbe)



Meine Meinung:


Obwohl Rosa alles andere als meine Lieblingsfarbe ist, hat mich das Cover von "Bazilla - Fee wider Willen" sofort angesprochen. Es ist total liebevoll gestaltet und das Zentrum ist das Gegenteil von süss und rosa: ein in dunkelgrau gehaltener Kreis, in dem ein aufgewecktes Mädchen in löchriger, schwarzer Latzhose und roten Chucks sitzt.
Bazilla lebt nämlich mit ihrer Vampirfamilie auf Burg Morchelfels und freut sich schon riesig auf ihren zehnten Geburtstag. Ab dann soll sie nämlich endlich ein richtiger Vampir sein. Doch an ihrem Freudentag wartet eine böse Überraschung auf sie: Statt ihrer heiss ersehnter Vampirzähne wachsen ihr Flügel.

Schon der Einstieg in die Geschichte hat richtig Spass gemacht. Man lernt Bazilla, ihre Vampir-Eltern und ihren Bruder Bronchus kennen, die auf Burg Morchelfels leben. Des Setting ist klasse, denn Heike Eva Schmidt ist es gelungen, dem alten Gemäuer Leben einzuhauchen. Neben der Familie macht man auch noch die Bekanntschaft mit Geisterriter Sir Toby und seinem Gespensterpony, zwei Wasserspeier und vor allem mit Bazillas Haustier Flederhamster Elvis.

Wie Bazilla war auch ich als Leser enttäuscht, als sie Burg Morchelfels verlassen und das Feen-Internat besuchen musste. Bazilla fiel die Umstellung sehr schwer, denn sie war einfach so anders als die anderen Feen. Auch wenn die meisten ihr gegenüber nett und verständnisvoll waren, gab es so viele neue Regeln und Feebote (Verbote), dass sie sich total fehl am Platz fühlte.

"Bazilla - Fee wider Willen" ist eine unterhaltsame und kurzweilige Geschichte, die meiner Tochter und mir viel Lesespass gebracht hat. Ich fand die vielen feetastischen Wortspiele Klasse und Flederhamster Elvis war der Liebling von allen.
Toll ist auch, dass Bazilla nicht in die Schublade "Fee" passt, denn sie ist wild und steckt voller Tatendrang. Zudem mag sie viel lieber schwarz als rosa.

Die liebevollen Illustrationen von Angela Gstalter runden dieses Buch ab 8 Jahren wunderbar ab. Und als krönenden Abschluss gibt es am Ende des Buches noch ein feeflixter Rätselspass, ein Labyrinth und ein Rezept für ein leckeres Feen-Frühstück.

 
     


Fazit:


"Bazilla - Fee wider Willen" ist der Auftakt zu einer feetastischen Kinderbuchreihe ab 8 Jahren. Die Geschichte bringt Spass, tolle Charaktere und gute Unterhaltung. Die als Vampir aufgewachsene Bazilla muss ihren Platz im Feen-Internat finden, neue Freundschaften schliessen und ihr erstes Abenteuer bestreiten. 
Wir freuen uns schon auf weitere Geschichten über Bazilla und ihren Flederhamster Elvis.







Favolina (11) hatte grossen Spass mit Bazilla. Ihr hat vor allem gefallen, dass Bazilla keine typische Fee ist. Ihr Liebling war definitiv Flederhamster Elvis.









Infos zur Reihe:

   
      


Bazilla
  1. Fee wider Willen
  2. Feen-Internat in Gefahr     (Erscheinungstermin: 28.5.2021)
  3. Ferien auf Burg Morchelfels     (Erscheinungstermin: 30.9.2021)



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.