Dienstag, 19. Januar 2021

"Dragon Nninjas 3. Der Drache des Himmels" von Michael Petrowitz





Titel: Dragon Ninjas: Der Drache des Himmels
Reihe: Dragon Ninjas, Band 3
Autor: Michael Petrowitz
Illustrator: Marek Bláha
Verlag: Ravensburger Verlag (29. Oktober 2020)
Seiten: 224
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 8 Jahren




Lians Kater Mister Nox wurde entführt! Als Lösegeld fordert Hiro die dritte magische Ninja-Waffe: die Wurfsterne des Sturms. Also machen sich Lian, Sui und Pepp auf den beschwerlichen Weg ins Himmelsgebirge, wo sie den Drachen des Himmels vermuten …
(Bild- und Textquelle: Ravensburger Verlag)





Meine Meinung:


Zu "Dragon Ninjas" von Michael Petrowitz muss ich wohl nicht mehr viel sagen, denn alle, die meine Beiträge verfolgen, wissen wohl, dass dies die absolute Lieblingsbuchreihe meines Sohnes ist. Band 1 "Der Drache der Berge" bekam von ihm 1000 Sterne, die Fortsetzung "Der Drache des Feuers" sogar 1400 Sterne. Tja, und "Der Drache des Himmels" sei noch besser als seine Vorgänger...
Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie froh ich bin, als ich gehört habe, dass nach Band 4 noch nicht Schluss sein wird...

Auch dieses Mal hat sich Junior sofort ans Lesen gemacht und einmal mehr konnte ihn die Geschichte von Michael Petrowitz völlig packen. Mein Sohn liest nicht wahnsinnig viel und es braucht immer eine Aufforderung von mir, damit er ein Buch in die Hand nimmt. Die Zeit am Tag ist ihm zu schade um zu lesen, da hat er viel zu viel anderes zu tun. Für ihn ist Lesezeit vor dem Einschlafen. Nur für "Dragon Ninjas" macht er eine Ausnahme. Diese Bücher liest er von sich aus auch am Tag und das sagt ja schon einiges über eine Geschichte aus ...

Michael Petrowitz punktet mit Themen, die Jungs einfach sofort ansprechen: ein geheimes Ninja-Internat, magische Waffen und ein böser Drache, der diese in seinen Besitz bringen will. 
Seit Lian ein Ninja-Schüler ist, hat er ja schon einiges erlebt. Nun ist er aber erschüttert, denn sein Kater Mister Nox wurde entführt. Als Lösegeld fordern die Tiger Ninjas - wie könnte es anders sein - die dritte magische Ninja-Waffe: die Wurfsterne des Sturms.
Sofort macht sich Lian mit seinen Freunden Sui und Pepp auf den Weg ins Himmelsgebirge um den Drachen des Himmels zu suchen. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass dies es sehr abenteuerlich wird, denn bald machen mächtige Schneestürme ein Weiterkommen unmöglich.

In diesem Band befindet sich Lian in einem grossen Gewissenskonflikt. Muss er seine Freunde und die Dragon Ninjas hintergehen, damit er seinen Kater Mister Nox befreien kann?

"Dragon Ninjas" punktet nicht nur mit spannenden Geschichten. Junior ist auch immer begeistert von den tollen Illustrationen von Marek Bláha. Diese runden das Leseerlebnis perfekt ab.





Fazit:


"Dragon Ninjas: Der Drache des Himmels" von Michael Petrowitz ist schon der dritte Band der spannenden und abenteuerlichen Kinderbuchreihe ab 8 Jahren. Die Thematik der Ninjas, drei tolle Protagonisten und viel Spannung wissen zu fesseln und faszinieren. Mein Sohn ist völlig begeistert und ist der Meinung, dass jeder neue Band besser als sein Vorgänger ist. Ungeduldig wartet er schon auf "Der Drache der Erde".






Junior (8) ist völlig begeistert von "Dragon Ninjas" und findet "Der Drache des Himmels" noch besser als seine Vorgänger - und diese haben ja schon 1000, beziehungsweise 1400 Sterne bekommen. Er ist der Meinung, dass alle dieses Reihe lesen müssen. Sein absolutes Lieblingsbuch! 








Infos zur Reihe:


         





Dragon Ninjas

  1. Der Drache der Berge        → meine Rezension
  2. Der Drache des Feuers   →  meine Rezension 
  3. Der Drache des Himmels 
  4. Der Drache der Erde (Erscheinungstermin: 30. April 2021)





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.