Samstag, 27. März 2021

"Mattis und Kiste - Abenteuer im Ferienlager" von Patrick Wirbeleit und Uwe Heidschötter





Titel: Mattis und Kiste - Abenteuer im Ferienlager
Reihe: Loewe Wow!
Autor: Patrick Wirbeleit
Illustrator: Uwe Heidschötter
Verlag: Loewe Verlag (10. Februar 2021)
Seiten: 128
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 7 Jahren



Endlich Ferien! Mattis und sein Freund Kiste freuen sich auf die Zeit im Zeltlager: endlich mal keine Erwachsenen – oder kaum welche! Dann ist Kiste plötzlich weg: Die anderen Kinder haben ihn ganz oben in einen Baum gesetzt. Aber halb so schlimm: Mattis muss nur raufklettern und seinen Freund da wieder runterholen … Doch halt, was passiert da? Ein großer Vogel packt Kiste – und fliegt mit ihm davon … Was für ein Schreck! Jetzt müssen sich Mattis und die anderen zusammenraufen – und Kiste wiederfinden, egal wie.
(Bild- und Textquelle: Loewe Verlag)




Meine Meinung:


"Kiste" kennen wir schon von den Comics aus dem Reprodukt Verlag und so haben wir uns riesig gefreut, als wir gesehen haben, dass "Mattis und Kiste" nun auch bei Loewe wow! vertreten sind.
Der grösste Unterschied ist wohl, dass "Mattis und Kiste - Abenteuer im Ferienlager" nun schwarz-weiss daherkommt, dafür hat es, wie alle Loewe wow! Bücher, einen farbigen Buchschnitt. Allgemein erscheint mit "Mattis und Kiste" etwas älter, doch das Lesen hat uns allen trotzdem viel Spass gemacht.

Mattis und Kiste freuen sich riesig: 2 Wochen Ferienlager liegen vor ihnen. Endlich Zeit, in der sie ungestört spielen können. Zu Hause geht das nämlich nicht gut, denn sobald ein Erwachsener sieht, versteinert er vor Schreck. Und da es im Zeltlager kaum Erwachsene gibt, ist es der perfekte Ort für die beiden ungewöhnlichen Freunde. 

Doch auch die Kinder begegnen Mattis komisch, als er von Kiste erzählt. Eigentlich kaum verwunderlich oder habt ihr schon einmal einen lebenden und sprechenden Karton getroffen? 
Und so sorgt Kiste schon am Anfang des Lagers für ein ordentliches Chaos. Aber nicht mit Unsinn, wie man vielleicht vermuten würde, sondern er verschwindet. Mattis macht sich sofort auf die Suche nach seinem Freund und auch andere Kinder des Zeltlagers helfen ihm - obwohl sie immer noch sehr skeptisch sind, was Kiste anbelangt. 
Schnell wird die Suche zu einem waschechten Abenteuer und alle sind von Kistes Existenz überzeugt. Und vor allem eines lernen sie: Gemeinsam kann man so vieles schaffen.

Meine Kinder kannten Kiste ja schon gut und freuten sich auf ein weiteres Abenteuer mit ihr. Ich selber muss zugeben, dass ich Comics bisher nicht gelesen hatte, der Karton als Protagonist war mich ein bisschen suspekt. Aber Kiste konnte auch mich sofort in seinen Bann ziehen, denn als ehemalige Werkzeugkiste des Zauberers Tamäus Bartelstrunk ist er für einige Überraschungen gut.

"Mattis und Kiste - Abenteuer im Ferienlager" kann man bestimmt auch einfach so lesen, wenn man jedoch die Vorgeschichte kennt, macht es ganz bestimmt mehr Spass. Und habe ich mir dann sofort die Comics von Kiste geholt und auch diese gelesen.



      



Fazit:


Auf "Mattis und Kiste - Abenteuer im Ferienlager" von Patrick Wirbeleit und Uwe Heidschötter haben sich meine Kinder riesig gefreut, denn sie sind bekennde Kiste-Fans. Dieses Buch kommt, verglichen mit den Comics, etwas älter und in schwarz-weiss daher. Trotzdem hatten wir alle grossen Spass im Zeltlager, denn Kiste muss man einfach lieben.






Junior (8) ist ein grosser Fan der Kiste-Comics aus dem Reprodukt Verlag. So hat er sich riesig gefreut, als er gesehen hat, dass es Kiste nun auch bei Loewe wow! gibt. Das neue Abenteuer hat ihm gut gefallen, nur die farbenfrohen Illustrationen des Comics hat er etwas vermisst.








Weitere Bücher von Loewe Wow!:


         

      








Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.