Mittwoch, 3. Juli 2019

"Warum Monster Zähne putzen" von Jessica Martinello und Grégoire Mabire




Titel: Warum Monster Zähne putzen
Autorin: Jessica Martinello
Illustrator: Grégoire Mabire
Verlag: Orell Füssli Verlag (28. Februar 2019)
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 4 Jahren


Warum Zähneputzen Sinn macht!
Etwas vom Langweiligsten, Doofsten, ist Zähne putzen – aber das ändert sich, wenn Monster einem zeigen, wie es Spaß machen kann.
(Bild- und Textquelle: arsEdition)






Meine Meinung:


Zähne putzen ist ein leidiges Thema. Am Morgen sind wir immer knapp dran, denn die Kinder sind keine Frühaufsteher und am Abend sind sie meistens schon müde. Vor allem bei Junior muss es immer sehr schnell gehen und wenn ich ihn auf die Sanduhr verweise, steckt er sich die Zahnbürste in den Mund und setzt sich zum Spielen. Eigentlich wüssten die Kinder genau, wie sie richtig Zähne putzen, denn wir haben es zum einen lange gemeinsam gemacht, zum andern kommt bei uns viermal im Jahr eine 'Zahnputzfrau' in den Unterricht. Aber es ist einfach langweilig und die meisten Kinder sehen den Sinn nicht ein.
"Warum Monster Zähne putzen" von Jessica Martinello und Grégoire Mabire versucht Kindern aufzuzeigen, dass Zähne putzen wichtig ist. Dazu bedient sich das Duo einem beliebten Kinderthema: Monstern.

Die Protagonistin findet Zähne putzen unnötig, langweilig und an die Zahnfee glaubt sie sowieso nicht. Doch dann entdeckt sie eines Abends ein haariges Monster in der Badewanne und das putzt die Zähne! Es erzählt ihr, dass dies alle Monster tun: das Monster unter dem Bett, das Schrankmonster, das Monster von Loch Ness und das Kellermonster.

Das Monster stieg aus der Badewanne und setzte sich neben mich.
"Alle Monster - sogar die hässlichsten - putzen ihre Zähne. Zähne ist ganz wichtig!"

Doch es gibt da Monster, vor denen alle anderen Monster Angst haben: die Kariesmonster. Obwohl sie sehr klein sind, sind sie schrecklich und hämmern auf den Zähnen herum, so dass die Schutzschicht eingerissen wird und sie grosse Schmerzen verursachen.
Aus diesem Grund schwingen alle Monster zweimal täglich die Zahnbürste. Und entgegen der Befürchtung des Mädchens, der Zahnarzt sei ein Monster, ist dieser ein unerkannter Superheld, der die Kariesmonster bekämpft.

Der Grossteil des Bilderbuches ist ein Dialog zwischen dem Mädchen und dem Badewannen-Monster. Dabei sind die Texte, die das Monster spricht, fett gedruckt, so dass man beim Vorlesen super die Stimme verstellen kann. Das Monster lässt dabei viele kleine wichtige Infos zum Zähne putzen und der Ernährung einfliessen.

Die Bilder sind farbenfroh und witzig gestaltet, so dass sie die Kinder sofort ansprechend.



Fazit:


"Warum Monster Zähne putzen" richtet sich an Kinder, die nicht gerne Zähne putzen, die Angst vor dem Zahnarzt haben und selbstverständlich auch an alle anderen. Das Bilderbuch punktet mit lebendigen und witzigen Illustrationen und DER Erklärung, warum Zähne putzen so wichtig ist.






Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.