Freitag, 12. April 2019

"Stories for Boys Who Dare to be Different - Vom Mut, anders zu sein" von Ben Brooks





Titel: Stories for Boys Who Dare to be Different
Untertitel: Vom Mut, anders zu sein
Autor: Ben Brooks
Verlag: Loewe Verlag (9. Oktober 2018)
Seiten: 208
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 10 Jahren




Von Beethoven bis Obama – 100 Jungs, die die Welt verändert haben! 
Jungs brauchen Vorbilder – heute mehr denn je. In diesem aufwändig gestalteten Buch finden sie über 100 ganz persönliche Geschichten von Künstlern, Wissenschaftlern, Umweltaktivisten, Fußballern, Politikern und Entdeckern – von großen und kleinen Helden aus der ganzen Welt und aus allen Epochen, die Grenzen überschritten haben und gegen den Strom geschwommen sind. Sie alle hatten den Mut, ihren eigenen Weg zu gehen und so ihre Träume zu verwirklichen.
(Bild- und Textquelle: Loewe Verlag)



Meine Meinung:


"Good Night Stories for Rebel Girls" hat einen neuen Trend ins Leben gerufen: Bücher in denen berühmte Persönlichkeiten vorgestellt werden, mehrheitlich richten sich diese an Mädchen und Frauen. Mit "Stories for Boys Who Dare to be Different" gibt es nun endlich auch eine inspirierende Geschichtensammlung für Jungs, denn auch diese brauchen Vorbilder.
Autor Ben Brooks erzählt von Persönlichkeiten, die Erstaunliches erreicht und die Welt auf ihre Art ein Stück besser gemacht haben. Alle vorgestellten Personen haben eines gemeinsam: sie trau(t)en sich, anders zu sein.

Ich habe das nicht getan, um anders zu sein, ich habe es getan, um Ich zu sein.     (Rick Genest, Seite 163)

Zu Beginn des Buches gibt es ein Inhaltsverzeichnis mit den über 100 Männern, die es in diese Ausgabe geschafft haben. Dabei stechen einem einige berühmte Persönlichkeiten wie Brack Obama, Bill Gates, Konfuzius, Steven Spielberg, Jamie Oliver oder Vincent van Gogh ins Auge, man stösst aber auch auf viele Namen, die einem nichts sagen. Umso gespannter war ich, herauszufinden, was diese Personen ausmacht, dass Ben Brooks sie für dieses Buch ausgewählt hatte. Die Mischung aus berühmt bis alltäglich finde ich sehr gelungen, denn sie zeigt, dass man nicht ein Held oder eine Berühmtheit sein muss, um etwas im Leben zu erreichen, um etwas zu bewegen. 

Jedem dieser bemerkenswerten Männer ist eine Doppelseiten gewidmet. Eine Seite füllt dabei immer eine Illustration von Quinton Winter. Auf der anderen Seite erfahren wir, was die Person ausmacht, was sie geleistet, erreicht hat und warum sie anders ist. 
Es gibt immer erst zwei, drei grösser gedruckte Einstiegssätze, die einem einen Hinweis geben, vor allem aber auch neugierig machen. Danach folgt ein etwas längerer Informationstext. Die Texte sind einfach und kindgerecht gehalten und haben eine angenehme Länge. Sie bieten viele spannende Fakten, sind aber nicht mit unnützem Wissen überladen. Ideale Wissenshappen für zwischendurch.

Wie schwierig einem das Leben auch erscheinen mag, es gibt immer etwas, das man tun und mit dem man Erfolg haben kann. Wichtig ist es, nicht einfach aufzugeben.      (Stephen Hawking, Seite 179)

"Stories for Boys Who Dare to be Different" wird ab 10 Jahren empfohlen, aber ich denke, dass sich Kinder schon vorher inspirieren lassen können. Die tolle Aufmachung lädt zum Schmökern und Verweilen ein, so dass man dieses Buch ganz bestimmt immer wieder in die Hand nimmt um darin zu blättern. Meiner Meinung nach eignet es sich auch super zum Verschenken.



Fazit:

"Stories for Boys Who Dare to be Different - Vom Mut, anders zu sein" ist eine wunderbare Sammlung von über 100 bemerkenswerten Männern. Es inspiriert bestimmt Jungs ab 10 Jahren, lädt aber Männer (und auch Frauen) jeden Alters zum Schmökern ein. Das Buch ist wunderbar illustriert und eignet sich sehr gut zum Verschenken.






Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.