Mittwoch, 3. April 2019

Neue Dinosaurier-Bücher



Auch wenn die Saurier schon längst ausgestorben sind, scheinen sie nie aus der Mode zu kommen. Zwar hat die Dino-Manie nun einige Jahre nach Jurassic Park etwas nachgelassen, doch die meisten Kinder sind wohl eine Weile von den Urzeitriesen fasziniert und in regelmässig erscheinen neue Bücher zum Thema. Gerade sind wieder sehr viele Dinosaurier-Titel erschienen, was Junior sehr freut.



Henry bei den Dinosauriern von Thé Tjong-Khing


Montana ist der US-Bundesstaat, in dem immer wieder spektakuläre urzeitliche Funde gemacht werden. Genau da erlebt Henry, wie auf der Ranch seiner Eltern ein Tyrannosarus Rex ausgegraben wird. Da erstaunt es niemanden, dass der Dino-Fan sogar von Sauriern träumt. Als Magic Man kann er sie mit seinem Zauberstab bändigen und rettet so sogar ein Dinobaby. Schlussendlich erlebt er jedoch auch, wie eine riesige Schlammlawine die Urtiere unter sich begräbt.
In diesem Bilderbuch pendelt Thé Tjong-Khing zwischen Fiktion und Fantasie. zwischen Traum und Wirklichkeit. Die Illustrationen sind sehr naturgetreu und eindrucksvoll gestaltet, so dass sie bestimmt jeden Dino-Fan faszinieren. 
Ganz toll finde ich das vordere Vorsatzpapier. Da finden sich zahlreiche kleine Bildausschnitte, die jeweils einen Dinosaurier zeigen. Darunter steht eine Kurzinfo. So bekommt man neben der fantastischen Geschichte auch noch Sachinfos geboten. Zudem können die Bildausschnitte im Buch gesucht werden. Eine tolle Idee!



Moritz Verlag, 22. März 2019  -  32 Seiten  -  ab 4 Jahren




Dinosaurier in Omas Garten von Dominik Hochwald (Autor), Jörg Ihle (Autor), Petra Fritz (Illustrator)


"Dinosaurier in Omas Garten" ist das Buch zur Welt von Madame Freudenreich im Europa-Park.
Es ist nicht nur eine fantasievolle Geschichte sondern auch sehr farbenfroh gestaltet, so dass Kinder sofort angesprochen werden.
Leon und Sophie dürfen alleine Bei Oma Urlaub machen. In deren Kuriositäten-Geschäft entdecken die beiden erstaunt ein T-Rex-Ei. Als sie am nächsten Morgen die unterschiedlichsten Dinosaurier in Omas Treibhaus entdecken, sind sie völlig sprachlos, aber auch begeistert. Es stellt sich heraus, dass Oma die Dinos selber aufzieht, aus Eiern, die sie auf einem Gletscher in Südamerika gefunden hat.
Nur gut sind Omas Saurier handzahm und stubenrein. So helfen Leon und Sophie beim Füttern und spielen mit den Dinosauriern. Doch dann merken sie, dass Omas Gewächshaus zu klein für die Urzeitriesen geworden ist. Die beiden Kinder überlegen sich, wo die Saurier hin könnten.



Coppenrath Verlag, 8. September 2018  -  40 Seiten  -  ab 3 Jahren




Dr. Brumm und der Megasaurus von Daniel Napp


Die Dr. Brumm Bilderbücher von Daniel Napp sind immer der Hit. Und nun wird der beliebte Bär mit DEM Kinderthema Dinosaurier kombiniert, das kann ja nur der Renner werden.
Dr. Brumm gräbt mir Hilfe seiner Freunde Pottwal und Dachs sein Gemüsebeet um, als er plötzlich auf etwas Hartes stösst. Die drei buddeln einen riesigen Knochen aus und Dachs hat schnell herausgefunden, dass das eindeutig der Oberschenkelknochen eines Megasaurus Vegetarius ist. So machen sich die drei daran, die restlichen Knochen zu suchen. Nach einigen Tagen harter Arbeit haben die Freunde beinahe alle Dinoknochen gefunden, nur noch die Halswirbel und der Kopf fehlt. Dumm nur, dass nach Dachs' Berechnungen der Schädel genau vor dem Haus von Bauer Hackenpiep liegen soll. Doch Dr. Brumm wäre nicht Dr. Brumm, wenn er nicht eine Idee hätte ...
Einmal mehr ist es Daniel Napp gelungen, eine Geschichte zu erzählen, die sowohl lustig wie auch spannend ist. Geschichte und Bilder greifen wunderbar ineinander. Napp hat nicht nur das Geschehen visualisiert sondern bietet in den Illustrationen zusätzliche Informationen und kleine Geschichten am Rande.
Als Einstieg findet man auf dem Vorsatzpapier eine Horde Saurier und die Frage, welche Dinosaurier man schon mit Namen kenne. Auf dem hinteren Vorsatzpapier finden sich die gleichen Saurier dann mit Namen. Zudem gibt es auf Daniel Napps Homepage ein Dinosaurier-Kartenspiel zum Downloaden. Richtig klasse!



Thienemann Verlag, 17. August 2018  -  32 Seiten  -  ab 4 Jahren




Die ganze Welt der Dinosaurier von Emilia Dziubak


In "Ein Jahr im Wald" habe ich die Illustrationen von Emilia Dziubak lieben gelernt. Seither ziehen regelmässig Bücher von ihr bei uns ein und auch an "Die ganze Welt der Dinosaurier" sind wir nicht vorbei gekommen. Nur schon das Cover hat uns sofort angezogen und auch der Inhalt weiss zu überraschen und überzeugen.
Die Autorin und Illustratorin hat nämlich ein etwas anderes Sachbilderbuch geschaffen. Urzeitmensch Krause knurrte der Magen und so ging er mit seinem treuen Gefährten Schabowski auf die Jagd. Er freute sich schon über die fette Beute, doch dann entpuppte sich das gefundene Riesenei als Zeitmaschine. Damit reisen die beiden rund 225 - 200 Millionen Jahre zurück zum Beginn der Dinosaurierzeit. 
Es wechseln sich Doppelseiten mit abwechslungsreichen Schaubildern und Sachwissen mit grossformatigen, Wimmelbuch ähnlichen Illustrationen ab. Es ist unglaublich, was Emilia Dziubak alles auf eine Doppelseite packt. Es wimmelt nur so von Sauriern und immer sind Krause und Schabowski dabei, die ihre ganz eigen Geschichte erzählen. Dazwischen gibt es auch noh Such- und Rätselspass. Und als die beiden dann wieder in der heutigen Zeit ankommen, müssen erst einmal ein paar Saurier einfangen, die sich in die Zeitmaschine geschlichen hatten.
In diesem Sachbilderbuch liegt der Fokus ganz klar auf den Bildern und dieses sind wirklich wunderschön und eindrücklich. Lange kann man gemeinsam die Bilder anschauen und entdeck immer wieder neue Details. Kinder, die gerne viele Zahlen und Fakten zu den einzelnen Sauriern haben, brauchen zur Ergänzung ein klassischen Dinosaurier-Sachbuch.



Ars Edition, 21. Januar 2019  -  32 Seiten  -  ab 3 Jahren




Superleser! Besuch vom Dino-Forscher


! ist eine Erstlesereihe, die Kinder sehr anspricht. Bei uns in der Bibliothek sind vor allem die Bücher zu Lego, StarWars oder Marcel Filmen sehr beliebt. Doch auch die Sach-Geschichten für Erstleser finden grossen Anklang. "Besuch vom Dino-Forscher" ist eines davon.
Was ist speziell an den Sach-Geschichten dieser Reihe? Zum einen fallen die Superleser!-Bücher auf, weil sie mit Fotos illustriert sind zum andern sind sie eine gelungene Kombination aus Sachbuch und erzählendem Buch. 
Julie ist ein grosser Dino-Fan. Sie träumt davon, später einmal Paläontolgin zu werden, wie Robert, ein Freund ihres Vaters. Eines Tages kommt Robert zu Besuch und erzählt ihr und ihrem kleinen Bruder von seiner Arbeit.
Nur schon im erzählenden Teil sind sehr viele Informationen verpackt, denn Robert erklärt den Kindern zum Beispiel, wie ein Fossil entsteht oder woher die Forscher wissen, welche Farben ein Saurier hatte. Dazwischen gibt es immer wieder Wissens-Doppelseiten, die am Rand farbig markiert sind. 
Am Ende des Buches wird der Leser auch noch aktiviert. So wird erklärt, wie man selber zum Dino-Forscher werden kann, es gibt eine Zeichnungsanleitung für einen Stegosaurus und als Abschluss ein Dinosaurier-Quiz. 
"Besuch vom Dino-Forscher" ist eine gelungene Kombination, die Junior sofort angesprochen hat.



Dorling Kindersley Verlag, 29. Juni 2018  -  64 Seiten  -  ab 7 Jahren




Die drei ??? Kids, Bücherhelden, Achtung, Dinos! von Boris Pfeiffer und Ulf Blanck


Die drei ??? kennt wohl jeder und auch die Reihe Die drei ??? Kids hat sich schon etabliert. Mit den Bücherhelden gibt es nun die drei Detektive aber sogar schon für Leser ab 7 Jahren.
Junior ist nun in der 2. Klasse und möchte spannende Bücher lesen. Da er momentan auch dem Saurier-Fieber erlegen ist, habe ich mit "Achtung, Dinos!" das perfekte Buch für ihn gefunden.
Eine Dino-Show weilt in Rocky Beach. Darüber freuen sich Justus, Peter und Bob riesig, doch plötzlich werden ein paar Dinos entwendet. Ein neuer Fall für die drei Detektive, die sich sofort auf die Fährte der Dino-Dieben machen.
Dieses Buch hat schon etwas mehr Text als die Erstlesebücher, doch es hat einen schön grossen Abstand zwischen den Zeilen, so dass es sich leicht lesen lässt. Die Geschichte ist mit vielen bunten Illustrationen angereichert und nach jedem Kapitel gibt es ein Rätsel. Das sind für einmal nicht die typischen Leseverständnisfragen sondern da müssen zum Beispiel Socken sortiert, Spuren den richtigen Sauriern zugeordnet, Fehler gesucht oder Zahlen verbunden werden. Das ermöglicht den jungen Lesern eine Pause einzulegen und bietet zusätzliche Abwechslung. 
Junior gefällt diese Reihe ausgesprochen gut und er möchte unbedingt in weiteren Fällen von den drei ??? Kids ermitteln.



Franckh Kosmos Verlag, 12. April 2018  -  64 Seiten  -  ab 7 Jahren




Dinosaurier - Lebewesen und Fossilien der Urzeit in über 1000 Bildern


Mit diesem Werk hat Dorling Kindersley ein klasse Dinosaurier-Lexikon auf den Buchmarkt gebracht. Junior ist begeistert von den vielen detaillierten und farbenfrohen Illustrationen. Er hat sich schon ein kleines Dino-Wissen angeeignet und wird hier perfekt abgeholt. Ihn interessieren nicht nur die Saurier selbst sondern auch die verschiedenen Zeitepochen und auch hier kann das Buch punkten. 
Es startet nämlich mit einer Zeitleiste des Lebens und widmet sich auch den Tieren vor den Sauriern. Danach liegt der Hauptaugenmerk selbstverständlich auf den Urzeitriesen. Jede Doppelseite ist einem Saurier, einer Familie oder einem Thema gewidmet. Auch die Bewohner der Meere kommen nicht zu kurz. Das Buch wir mit dem Aufstieg der Säugetiere bis zum ersten Menschen abgerundet.

Die zahlreichen Illustrationen sind gut beschriftet, so dass man sich schon beim Durchblättern und Überfliege Informationen rauspicken kann. Wenn dann eine Thematik besonders interessiert, gibt es auf jeder Doppelseite einen Textblock. Diesen empfinde ich als gut verständlich und in einer angenehmen länge.
Wer also ein vielfältiges und toll illustriertes Dinosaurier-Lexikon sucht, ist hiermit sicher gut bedienst. Junior ist begeistert.



Dorling Kindersley Verlag, 28. September 2018 -208 Seiten - ab 7 Jahren




Das Riesenbuch der Dinosaurier von Tom Jackson (Autor) und Rudolf Farkas (Illustrator)


Wie der Titel schon sagt, sticht dieses Saurierbuch nur schon wegen der Grösse aus der breiten Masse hervor. Aber auch die Illustrationen sind sehr eindrücklich und naturgetreu.
Tom Jackson hat Zoologie studiert und danach in Zoos und Naturschützer gearbeitet. Seit 20 Jahren schreibt er Bücher und hat sich dabei auf die Themen Natur, Tiere und Technik spezialisiert.

Nach einer kurzen Einleitung und dem Inhaltsverzeichnis werden insgesamt 36 Urzeitriesen vorgestellt. Jeder hat eine Doppelseite bekommen, die wie ein grossformatiges Plakat aufgemacht ist. Ein gigantisches Bild nimmt den meisten Platz ein, daneben gibt es immer einen kleinen Steckbrief und jeweils sieben erstaunliche Fakten zu entdecken. Die Texte sind schön gross geschrieben und kurz gehalten, so dass das Buch zum Durchblättern und Stöbern einlädt.
Als Abschluss gibt es noch eine Weltkarte, auf der man erkennen kann, wo welche Saurier gefunden wurden.
"Das Riesenbuch der Dinosaurier" ist wirklich ein gigantisches Buch zu diesem faszinierenden Thema.



moses. Verlag, 7. März 2018  -  80 Seiten  -  ab 8 Jahren




Dinosaurier - Die Welt der Urzeitriesen von A-Z von Dieter Braun (Autor), Natural History Museum (Autor) und Ulrike Kretschmer (Übersetzer)


An diesem Dinosaurierbuch sind einige Dinge speziell. Zum einen soll sich jeder Saurier, der je von einem Museumsexperten entdeckt und dessen Existenz bestätigt wurde, in diesem Werk finden, zum anderen sind die Tiere für einmal alphabetisch geordnet. Dazu kommt, dass die Illustrationen von Dieter Braun sehr kunstvoll sind und so wohl eher ältere Saurier-Fans begeistern.

Als Einstieg werden die klassischen Fragen, wie was eigentlich Dinosaurier sind, wann sie gelebt haben, warum sie ausgestorben sind oder wie Fossilien entstehen geklärt. Nach einem Zeitrstrahl, auf dem die drei Zeitalter Trias, Jura und Kreide erklärt werden, gibt es noch eine Infoseite zum Buch. 

In diesem Lexikon finden sich über 300 Arten. So ist es klar, dass die Informationen nicht wahnsinnig umfangreich sind. Sehr spannend finde ich, dass es einen Grössenvergleich gibt. So kann man sich die Ausmasse der Tiere viel besser vorstellen. Auch dass es neben den lateinischen Namen auch immer die deutsche Bedeutung dazu gibt, ist sehr spannend.
Dieses Werk ist wirklich ein wunderschönes Nachschlagewerk, in dem man jeden Saurier findet.



Knesebeck, 10. Oktober 2018  -  180 Seiten  -  ab 8 Jahren




Dinosaurier - Eine Zeitreise durch 165 Millionen Jahre von Barbara Wernsing (Autor), Raimund Frey-Spieker (Illustrator)


"Dinosaurier - Eine Zeitreise durch 165 Millionen Jahre" ist eigentlich kein Buch sondern ein 1,16 m langes Leporello im stabilen Schuber. Aus diesem Grund ist er eine schöne Ergänzung für Dino-Fans oder auch tolles Anschauungsmaterial für den Unterricht.
Auf der einen Seite finden sich Steckbriefe zu 15 Dinosauriern aus sechs Epochen. Diese sind farblich gekennzeichnet. Die andere Seite ist ein riesiges, eindrückliches Panoramabild. Am unteren Rand findet sich auch hier der Zeitstrahl und die Saurier sind klein angeschrieben. Vor allem das Panoramabild macht sich bestimmt in jedem Kinderzimmer gut.




Coppenrath, 1. August 2018  -  10 Seiten (Leporello)  -  ab 7 Jahren




Die Urzeit - Die Zeitung für den modernen Dino von Eryl Nash (Autor), Nicola Price (Illustrator) und Katrin Bottmeyer (Übersetzer)


Auch "Die Urzeit" ist kein eigentliches Dinobuch, sondern eine Zeitschrift rund um Saurier. Hier finden sich die aktuellsten Infos nach dem neusten Stand der Forschung.
Die Zeitung ist nicht nur vollgestopft mit erstaunlichen Artikeln, spannenden Nachrichten und interessanten Berichte. Dazwischen gibt es Dino-Rätsel, Spiele und Ausmalbilder. Auf jeder Doppelseite findet sich zudem ein Steckbrief eines Urzeit-Giganten.
Die Zeitung ist in einem witzigen Retro-Design aufgemacht und in schwarz-weiss-orange gehalten. Die Optik mag auf den ersten Blick nicht unbedingt Kinder ansprechen, doch wenn es in die Hände eines Dino-Fans gerät, wird "Die Urzeit" bestimmt auf Begeisterung stossen. 



Coppenrath, 1. August 2018  -  32 Seiten   -  ab 8 Jahren




weitere Dinosaurier-'Bücher', die wir schon unter die Lupe genommen haben:


         



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.