Mittwoch, 15. August 2018

Bilderbuch: "Kalle und Elsa: Ein Sommerabenteuer" von Jenny Westin Verona und Jesús Verona




Titel: Kalle und Elsa: Ein Sommerabenteuer
Autorin: Jenny Westin Verona
Illustrator:  Jesús Verona
Übersetzer: Karl-Axel Daude
Verlag: Bohem Press (12. Juni 2018)
ISBN: 978-3959390668
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 3 Jahren


Endlich ist der Sommer da! Und Kalles und Elsas lang ersehnter Tag am Meer. Die Wellen glitzern, der Sand ist zuckerig weich. Sie haben zum Glück an alles gedacht: Den Delfin zum Aufblasen, den Sonnenschirm, Saft, Proviant und …
… das Allerwichtigste: Schaufeln! Also los!
Das Loch am Strand wird immer tiefer und größer und mit ihm das Abenteuer.
Die beiden Veronas erzählen nach der ersten Geschichte von Kalle und Elsa einmal mehr mit einfachen Worten und detailreichen Bildern, wie kindliche Fantasie mit Sonne und Tatendrang den perfekten Tag zaubert!
(Bild- und Textquelle: Bohem Press)



Meine Meinung:


Nachdem mich das erste Bilderbuch "Kalle und Elsa" richtig begeistern konnte, freute ich mich riesig, dass die beiden schon so bald zu einem weiteren Abenteurer einladen. Passend zur Jahreszeit ist dies ein Sommerabenteuer, wie auch unschwer am Cover zu erkennen ist. Wo Band eins uns schon auf dem Cover mit Dschungel, Krokodil und Wolf erwartet hat, gibt es dieses Mal nur einen ganz kleinen Hinweis, wo die Fantasiereise dieses Mal hingeht.

Die beiden Kindergartenkinder Kalle und Elsa sind mit Elsas Eltern unterwegs. Mit den Rädern fahren sie an den Strand, wo sie sich sofort ins Wasser stürzen und dann ihre Schaufeln holen. Doch die beiden möchten nicht einfach eine normale Sandburg bauen. Sie wollen ein richtig tiefes Loch graben, eine Falle bauen.

"Was glaubst du, was werden wir in der Falle fangen?", fragt Kalle."Ein Meeresungeheuer?"
Elsa glaubt, vielleicht einen Seestern, einen Walhai oder einen Seelöwen. Aber dann denkt sie nach. "Aber die wohnen alle im Meer", meint sie. "Dann fangen wir stattdessen vielleicht einen lebensgefährlichen Strandlöwen."

Als die Falle endlich fertig ist, müssen sie nur noch warten, bis sie etwas fangen. Doch Warten ist nichts für Seeräuber-Elsa. Sie malt sich aus, was sie alles für Abenteuer erlebt und Kalle ist schnell mit von der Partie. Und in der kindlichen Fantasie ist alles möglich: Seeräuberburgen und Meeresungeheuer. Schaufeln werden zu Schwertern und im Eifer des Gefechts kann es auch zu Verletzungen kommen. Abrupt endet das Spiel, denn Schmerzen und Schuldgefühle holen die Kinder auf den Boden der Tatsachen zurück. Gut gibt es zwei tröstende Arme, so dass schnell weitergespielt werden kann.

Auch "Kalle und Elsa: Ein Sommerabenteuer" ist eine wunderbare Geschichte aus dem Kinderalltag, die beweist, was alles der Fantasie entspringen kann. All das kommt auch noch absolut klischeefrei daher. So geht Elsa mutig voran und wagt sich als erste ins kalte Wasser. Als Kalle sich verstecken und auf die Lauer legen möchte, will Seeräuber-Elsa lieber Schätze holen.

Die Geschichte kommt mit sehr wenig Text aus. Den Grossteil der Seiten nehmen die wunderbaren Bilder von Jesús Verona ein. Darauf gibt es sehr viel zu entdecken. Schon die 'normalen' Strandbilder sind wunderschön und sobald die Fantasie mit den Kindern durchgeht, werden die Bilder spektakulär und ziehen gross und klein in ihren Bann.
Bohem Press ist ein Grant für hochwertige und kunstvolle Bilderbücher.



Fazit:


abenteuerlich, fantasievoll, wunderschön
"Kalle und Elsa: Ein Sommerabenteuer" ist wieder eine wunderbare Geschichte aus dem Kinderalltag, die beweist, was alles der Fantasie entspringen kann. Das Bilderbuch besticht mit wunderschönen Illustrationen, die zum Entdecken und Fantasieren einladen und kommt erfrischend klischeefrei daher. Bitte mehr davon!





Infos zur Reihe:

   

  1. Kalle und Elsa       →     meine Rezension
  2. Kalle und Elsa. Ein Sommerabenteuer




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.