Mittwoch, 11. April 2018

Bilderbuch: "Ein Löwe in der Bibliothek!" von Michelle knudsen und Kevin Hawkes




Titel: Ein Löwe in der Bibliothek!
Autorin: Michelle Knudsen
Illustrator: Kevin Hawkes
Verlag: OF Kinderbuch (13. Oktober 2017)
ISBN: 978-3280035429
Seiten: 42
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre


In einer Bibliothek gibt es Regeln. Und die gelten auch für Löwen. Die strenge Bibliotheksleiterin Frau Pepper achtet peinlich genau auf die Einhaltung der Hausregeln. Doch als eines Tages ein Löwe in der Bibliothek auftaucht, weiß niemand so recht, was jetzt zu tun ist. Frau Pepper befindet, dass er bleiben darf – solange er sich an die Regeln hält. Und siehe da, der Löwe benimmt sich vorbildlich. Er geht langsam, brüllt nicht, und in der Märchenstunde hört er aufmerksam zu. Mehr noch: Er macht sich richtig nützlich. Aber als etwas Schlimmes passiert, bricht der Löwe sämtliche Regeln. Was nun?
(Bild- und Textquelle: Orell Füssli)




Meine Meinung:

Eines Tages kam ein Löwe in die Bibliothek. Er ging einfach an der Information vorbei und verschwand zwischen den Bücherregalen.

Schon als Kind war ich jede Woche in der Bücherei und nun arbeite ich seit 15 Jahren selber in einer kleinen Bibliothek mit. Kein Wunder also, dass mich "Ein Löwe in der Bibliothek!" sofort angesprochen hat.
Nicht nur für uns Menschen, auch für diesen Löwen hat die Bibliothek eine magische Anziehungskraft. Und da er nicht gegen die Regeln verstösst, darf er bleiben.

Am liebsten mag er die Erzählstunde. Gemeinsam mit den Kindern lauscht er den fantastischen Geschichten. Bald hilft der Löwe in der Bibliothek mit. Er staubt die Bücher ab, leckt die Umschläge für die Mahnungen ab und lässt die kleinen Kinder auf seinen Rücken klettern, damit sie an die obersten Regale kommen.
Zu Beginn haben die Leute noch etwas Angst vor dem Löwen, aber bald gewöhnten sie sich an ihn, denn er passt eigentlich ganz gut in die Bibliothek. Mit seinen leisen Pfoten macht er keinen Lärm und während der Erzählstunde können sich die Kinder an ihn kuscheln.

Doch eines Tages musse er wegen einem Notfall die Bibliotheksregeln brechen. Da er die Konsequenzen genau kennt, verlässt er niedergeschlagen die Bibliothek. Alle vermissen den Löwen und da muss die Bibliothekarin doch die Regeln überdenken

Manchmal gibt es eben gute Gründe, sich nicht an die Regeln zu halten. Sogar in der Bibliothek.

Die Bibliothek in diesem Buch funktioniert noch nach einem ganz alten System - mit Zettelkasten und strengen Regeln. So habe ich es als Kind in etwa erlebt. Der Löwe bringt nun frischen Wind in die schon etwas verstaubten Gewohnheiten.

"Ein Löwe in der Bibliothek!" eignet sich super, um Kinder mit den Regeln in einer Bücherei vertraut zu machen. Es zeigt aber auch schön auf, dass Regeln auch hinterfragt werden und in besonderen Fällen auch gebrochen werden dürfen.

Die in gedämpften Farben aquarellierten Bilder sind sehr harmonisch und realistisch. Sie spiegeln sehr schön die Ruhe und Geborgenheit der Bibliothek.



Fazit:


"Ein Löwe in der Bibliothek!" ist ein wunderschönes Bilderbuch rund um das Thema Bibliothek, wie wichtig es ist, dass man sich an Regeln hält und dass diese in Ausnahmefällen auch gebrochen werden dürfen. Für Bibliotheksbesucher und die, die es noch werden wollen .....






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen