Samstag, 27. Juni 2020

"Die Kickerbande 01. Anpfiff für das Siegerteam" von Frauke Nahrgang





Titel: Anpfiff für das Siegerteam
Reihe: Die Kickerbande, Band 1
Autorin: Frauke Nahrgang
Illustrator: Nikolai Renger
Verlag: Arena (12. Januar 2018)
Seiten: 80
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 7 Jahren



Für Finn und seine Kickerbande ist Fußball das Wichtigste auf der Welt! Aber neuerdings muss er die Spiele von der Ersatzbank aus anschauen. Kevin, der Neue, spielt jetzt auf seiner Position. Außerdem belagert er Max, der eigentlich Finns bester Freund ist.
Finn ist stinksauer! Doch als plötzlich Spielmacher Max ausfällt, ist Kevin der einzig mögliche Ersatzspieler. Lässt Finn sich darauf ein, dem Neuen eine Chance zu geben?
(Bild- und Textquelle: Arena Verlag)





Meine Meinung:


2020 sollte das Jahr der Fussball-Europameisterschaft sein und so haben viele Verlage Bücher mit dem runden Leder herausgebracht. Nicht nur Sachbücher sind beliebt, auch erzählende Kinderbücher kommen sehr gut an. Es gibt einige neue Titel, aber auch schon beliebte Reihen werden fortgesetzt. Und dann kam Corona ... und die EM wurde verschoben. Klar war Junior erst einmal enttäuscht, aber er verstand warum so gehandelt werden musste. Und so tröstet er sich mit Fussballbüchern wie "Die Kickerbande" von Frauke Nahrgang. 

Da Junior diese Erstlesereihe bisher nicht kannte, startete er mit dem ersten Band "Anpfiff für das Siegerteam".

Finn und Max sind beste Freunde. Sie sitzen nicht nur seit der ersten Klasse nebeneinander sondern spielen auch in der gleichen Fussballmannschaft. Die beiden sind ein eingespieltes Team, doch nun ist ein Neuer ins Team gekommen. Er ist nicht nur in Max' Nachbarschaftgezogen, nein er spielt nun auch noch auf Finns Position. Finn ist wütend und eifersüchtig, denn Max ist nur noch mit diesem Kevin zusammen. Er blockt alles ab und versucht alleine zu beweisen, dass er der bessere Fussballspieler ist. Doch Fussball ist ein Mannschaftssport und so kommt Finn alleine nicht weit. 
Als Max verletzt ausfällt kommt es auf Finn an. Kann er sich im so wichtigen Spiel für die Kickerbande als Teamplayer beweisen und mit Kevin zusammen spielen?

In diesem ersten Band von "Die Kickerbande" dreht sich vieles ums Fussball, aber das Buch thematisiert auch die Themen Freundschaft, Eifersucht und Teamgeist. Die Geschichte hat meinen Sohn sofort angesprochen, denn auch er spielt in seiner Freitag in einem Fussballclub. So konnte er die Gefühle von Finn verstehen, zuordnen und sich überlegen, wie er selber in der Situation reagiert hätte.

"Die Kickerbande" eignet sich super für Leseanfänger. Die Geschichte ist flüssig erzählt. Sie hat einen einfachen Satzbau und einen altersgerechten Wortschatz, ist jedoch schon etwas komplexer als viele Erstlesebücher. Dies hat mein Sohn sehr geschätzt.

Nicolai Renger hat die Geschichte witzig illustriert. Die Bilder sind farbenfroh und zum Teil wurden kleine comicartige Szenen eingebaut, die meinen Sohn sofort angesprochen haben.
Gut, dass es schon weitere Bände gibt, so kann er gleich weiterlesen und von der Fussball EM träumen.



Fazit:


"Die Kickerbande. Anpfiff für das Siegerteam" ist der Auftakt zu einer Fussball-Kinderbuchreihe ab 7 Jahren. Die Thematik Fussball spricht viele Jungs in dem Alter an, doch hier dreht sich nicht alles um das runde Leder. Es geht auch um Freundschaft, Eifersucht und wie wichtig Teamgeist im Sport ist. 







Junior (8) spielt in seiner Freizeit selber in einem Fussballclub und war er sofort begeistert von "Die Kickerbande". Ihm hat nicht nur die Geschichte sondern vor allem auch die Bilder sehr gut gefallen.







Infos zur Reihe:


         

Die Kickerbande
  1. Anpfiff für das Siegerteam
  2. Fussballfreunde halten zusammen
  3. Wir gewinnen den Pokal
  4. Ein starker Spieler für das Team





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzbestimmungen und in der Datenschutzerklärung von Google.