Sonntag, 26. Februar 2017

Kinderbuch: "Liliane Susewind. Viel Gerenne um eine Henne" von Tanya Stewner



Titel: Viel Gerenne um eine Henne
Reihe: Liliane Susewind, Band 3
Autorin: Tanya Stewner
Illustratorin: Florentine Prechtel
Verlag: FISCHER KJB (25. Februar 2016)
ISBN: 978-3737352031
Seiten: 80
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 6 Jahren


Lillis Hund Bonsai hat die Hühner aufgescheucht! Nun ist eine Henne verschwunden – und das ausgerechnet, als ihre Küken schlüpfen. Zum Glück kann Lilli mit Tieren sprechen. So helfen ihr bald alle Tiere des Bauernhofs bei der Suche. Ob sie die Küken und ihre Mama wieder zusammenbringen kann?
(Bild- und Textquelle: Fischer KJB)




Meine Meinung:

Einstieg ins Buch:
"Lilli!", bellte der kleine weisse Hund. "Fahren wir in die Stadt?"
"Nein", entgegnete Lilli, die eigentlich Liliane hiess und eine ganz besondere Fähigkeit besass: Sie konnte mit Tieren sprechen.

Liliane Susewind ist bereits vielen bekannt, denn schon seit 2007 unterhält sie Mädchen mit ihren tierischen Abenteuer. Sie kann nämlich etwas, das sich wohl viele Kinder wünschen: mit Tieren sprechen. Seit einiger Zeit kommen auch jüngere Leser ab 6 Jahren in den Genuss von Liliane Susewind. Ich persönlich würde diese Bücher ab 6 Jahren zum Vorlesen und ab 8 Jahren zum selber Lesen empfehlen.

"Viel Gerenne um eine Henne" ist der dritte Band und drei weitere sind bereits erschienen. Schön ist, dass jeder Band auch einzeln gelesen werden kann. Sicherlich ist es ideal, wenn man Lilli und ihre Freunde fortlaufend besser kennenlernt, doch diese und auch ihre Talente werden in jedem Buch wieder vorgestellt und erklärt.
Dieses Mal möchte Liliane Susewind mit ihrem Hund Bonsai einen Fahrradausflug machen. Auch Lillis bester Freund Jesahja und dessen Katze Frau von Schmidt dürfen bei diesem tierischen Abenteuer nicht fehlen. Nach einem Loch im Reifen wollen Lilli und Jesahja Hilfe auf einem Baunerhof suchen. Sie treffen auf einige Hühner, die Bonsai begeistert herumscheucht. Plötzlich ist genau das Huhn verschwunden, dessen Küken vor kurzem geschlüpft sind. Schulbewusst macht sich Bonsai mit seinen Freunden auf die Suche nach Uschi.
Einmal mehr bietet uns Tanya Stewner ein äusserst abwechslungsreiches Abenteuer, das köstlich unterhält.

"Viel Gerenne um eine Henne" ist in einfachen Sätzen geschrieben. Jesahjas Katze Frau von Schmidt ist sehr vornehm und spricht deshalb gehoben und muss mit Sie angesprochen werden. Dies ist sehr witzig und passt sehr gut zur Katzendame. Sowieso sind Bonsai und Frau von Schmidt die Lieblinge in dieser Reihe. Die beiden Tiere und ihre Gespräche mit Lilli sind der Höhepunkt im Buch.

"Liliane Susewind" ist einfach zuckersüss und besticht vor allem auch durch die wunderschönen und herzallerliebsten Illustrationen von Florentine Prechtel. Ehrlich gesagt, lohnt sich ein Kauf nur schon deshalb .... Jede Doppelseite wird nämlich mit den liebevollen und farbenfrohen Bildern bereichert.
Optisch ist die Reihe sicher eher für Mädchen gemacht, aber die tierischen Abenteuer mit einer guten Portion Humor sprechen auch Jungs an.


Fazit:


Auch "Viel Gerenne um eine Henne" ist wieder ein äusserst unterhaltsames und lustiges, tierisches Abenteuer, das mit vielen wunderschönen Bildern illustriert ist.
Das Buch eignet sich perfekt zum Vorlesen und macht Vorleser und Zuhörer grossen Spass. Durch den einfachen Schreibstil und die vielen Illustrationen eignet es sich aber auch zum selber Lesen.




Infos zur Reihe:



      

      

  1. Ein kleiner Esel kommt gross raus     → meine Rezension
  2. Ein Meerschweinchen ist nicht gern allein     → meine Rezension
  3. Viel Gerenne um eine Henne
  4. Ein Nilpferd auf dem Zebrastreifen     → meine Rezension
  5. Extra-Punkte für den Dalmatiner
  6. Schwarze Kater bringen Glück

Mehr Informationen zur Reihe, Spiele, eine Krativwerkstatt und weitere Extras gibt es auf der Liliane Susewind Homepage.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen