Dienstag, 5. September 2017

Bilderbuch: "Pandora: Eine Geschichte von Zufall, Glück und dem Finden der Lebensfreude" von Victoria Turnbull




Titel: Pandora
Untertitel: Eine Geschichte von Zufall, Glück und dem Finden der Lebensfreude
Autorin & Illustratorin: Victoria Turnbull
Verlag: Bohem Press (16. Februar 2017)
ISBN: 978-3959390446
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre


Zurück ins Leben - wie der Zufall helfen kann...Die Zeit heilt alle Wunden, sagt man. Sensibel erzählt die britische Künstlerin Victoria Turnbull, wie sich in schweren Phasen neue Chancen bieten.Die Füchsin Pandora verbringt ihre Tage damit, zerbrochene und zurückgelassene Dinge wieder zu flicken und zu erneuern. Sie hat sich ein schönes Zuhause mit all diesen Dingen eingerichtet, doch nie kommt jemand zu Besuch. Der Zufall will es, dass Pandora aus ihrer Einsamkeit gerissen wird und sich einer neuen Herausforderung stellen muss.
(Bild- und Textquelle: Bohem Press)





Meine Meinung:


Es gibt sie immer mal wieder, diese Bilderbuchschätze, die nicht nur optisch wunderschön sind, sondern auch inhaltlich überzeugen können und sofort zu einem Lieblingsbuch werden. "Pandora" gehört definitiv dazu. Ich bin mir aber sicher, dass vor allem Erwachsene das Buch in die Hand nehmen werden. Und wenn man jemanden kennt, der in einem Tief feststeckt, wird man vom Untertitel Eine Geschichte von Zufall, Glück und dem Finden der Lebensfreude magisch angezogen. So auch ich.

Seit dem Tod meines Vaters leidet meine Mutter unter Depressionen. Und spätestens als sie dann eine stationäre Therapie begann, musste ich diese Krankheit meinen Kindern irgendwie erklären können. Und so habe ich mich nach geeigneten Büchern umgeschaut und bin auf "Pandora" von Victoria Turnbull gestossen.

Die Füchsin Pandora lebte alleine in einem Land aus lauter zerbrochenen Dingen. Sie verbrachte ihre Zeit damit, Sachen zu sammeln und zu flicken und zum Leben zu erwecken. Doch nie kam jemand zu Besuch. Bis eines Tages ein Vogel vom Himmel fiel. Pandora wusste nicht, wie sie den gebrochenen Flügel reparieren konnte, so pflegte sie den Vogel und wachte über ihn. Als der Vogel dann wieder fliegen konnte, kehrte er immer wieder zu Pandora zurück und brachte ihr Geschenke mit. Doch an einem Tag wartete Pandora vergebens und sie war wieder allein .... und fiel in ein Loch aus Einsamkeit ... Die Füchsin versank so in ihrer Traurigkeit, kapselte sich völlig ab, dass sie gar nicht merkte, was um sie herum passierte.

Die Geschichte kommt mit wenigen Worten aus und sagt doch so viel. Mit ausdrucksstarken und harmonischen Bildern lässt uns Victoria Turnbull die Gefühle von Einsamkeit, Freude und Hoffnung spüren, so dass wir Pandora sehr gut nachfühlen können.

Man merkt, wie viel Herzblut die Autorin und Illustratorin in dieses Bilderbuch gesteckt hat. Die Bilder sind zum Teil regelrechte Wimmelbilder, auf denen sehr viel entdeckt werden kann, dann wird wieder nur ein Gegenstand, eine kleine Szene fokussiert, so dass Geschichte, Illustrationen und Stimmung perfekt zusammenpassen.

Bohem Press ist bekannt für seine künstlerischen, hochwertig gestalteten und inhaltlich anspruchsvollen Bücher. Oft sprechen sie so auf den ersten Blick nicht die Kinder sondern deren Eltern an. Ich bin eine grosse Bohem-Liebhaberin und nutze die Bücher gerne, um schwierigere Themen mit meinen Kindern anzusprechen. Hier wird schön aufgezeigt, dass allein sein und Einsamkeit nicht das Gleiche ist, dass man in ein tiefes Loch fallen kann, aus dem man kaum mehr alleine herauskommt. Es lohnt sich aber immer, die Hoffnung nicht aufzugeben, so dass man wieder Lebensfreude findet.


Fazit:


"Pandora: Eine Geschichte von Zufall, Glück und dem Finden der Lebensfreude" von Victoria Turnbull ist nicht nur ein wunderschönes Bilderbuch, über dessen Cover man immer wieder streichen muss. Es zeigt uns auch eine ruhige, einfühlsame Geschichte über das Alleinsein, die Einsamkeit und die Hoffnung. Ein wahrer Bilderbuchschatz!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen