Freitag, 10. November 2017

Bilderbuch: "Klopf! Klopf! Klopf! Wo ist der Honigtopf?" von Lydia Hauenschild und Frauke Weldin




Titel: Klopf! Klopf! Klopf! Wo ist der Honigtopf?
Untertitel: Mein Geräusche-Mitmach-Buch
Autorin: Lydia Hauenschild
Illustratorin: Frauke Weldin
Verlag: Ars Edition (19. Juli 2017)
Ausführung: Pappbuch, 205 mm x 205 mm
ISBN: 978-3845811703
Seiten: 12
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 2 Jahren


Wer schleicht denn da durchs fremde Haus? Erst tappst der Eindringling lautlos über den Teppich, doch dann rutscht der Honigtopf vom Regal, die Tüte reißt, der ganze Reis rieselt auf den Boden und die Tür fällt knallend ins Schloss. So ein Krach! Hör doch mal . . .
(Bild- und Textquelle: arsEdition)





Meine Meinung:


Interaktive Bilderbücher für die Allerkleinsten gibt es sehr viele. Dabei sollen die Kinder nicht nur eine Geschichte geboten bekommen, sie sollen auch selber aktiv und so Teil der Geschichte werden. "Klopf! Klopf! Klopf! Wo ist der Honigtopf?" spricht beinahe alle Sinne an und ist somit äusserst vielseitig. Dazu kommt, dass die Geschichte sehr niedlich ist.

Schon das Cover des Pappbilderbuches wirkt mit seiner transparenten Tür sehr einladend, da klopft man doch gerne an und schaut, was sich im Buch verbirgt.
Bärchen schleicht sich nämlich in ein fremdes Haus und sein Ziel ist der Honigtopf. In der unbekannten Umgebung passieren dem Dieb jedoch einige Missgeschicke.

Das Bärchen schlüpft ins fremde Haus -
es sieht dort weder Mensch noch Maus.
"Fein!", freut sich der Dieb und tapst durch den Flur,
über hölzerne Dielen, vorbei an der Uhr.

Auf jeder Doppelseite gibt es zum einen die Geschichte in Versform, zum anderen eine Aufforderung, etwas zu tun. So soll das Kind mit den Fingern vorsichtig durch den Flur tapsen, leise über den Teppich schleichen, das Buch kräftig schütteln um den Reis rieseln zu hören oder am Ende das Buch laut zuklappen, wenn die Haustür hinter Bärchen zufällt.

Das spricht die kleinen Zuhörer sofort an und auch ältere Kinder haben noch ihren Spass beim Mitmachen. Zudem sind die Illustrationen wirklich allerliebst. Sie sind farbenfroh und sehr liebevoll gestaltet, so dass sie sofort gefallen. Dazu kommt, dass es auf jeder Seite einiges zu entdecken gibt, so dass man sich immer wieder mit "Klopf! Klopf! Klopf! Wo ist der Honigtopf?" beschäftigen kann. Zudem garantiere ich, dass das Zuschlagen des Buches so viel Spass bereiten wird, dass man es sowieso immer wieder erzählen muss.

Die Verarbeitung ist super. Das Buch hat sehr dicke Seiten, so dass es äusserst robust ist und man lange Spass damit haben kann.




Fazit:


"Klopf! Klopf! Klopf! Wo ist der Honigtopf?" ist nicht nur eine niedliche Geschichte mit liebevollen Bildern, es spricht viele Sinne an und lässt Kinder ab 2 Jahren an der Geschichte teilhaben.
Dieses Geräusche-Mitmach-Buch muss ganz bestimmt immer wieder erzählt werden!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen