Montag, 17. Juli 2017

Erstlesebuch: "Pirat Krabbe auf Abenteuerfahrt" von Ulrike Kaup




Titel: Pirat Krabbe auf Abenteuerfahrt
Reihe: Der Bücherbär: Mein Abc-Lesestart
Autorin: Ulrike Kaup
Illustrator: Derek Roczen
Verlag: Arena (18. Januar 2016)
ISBN: 978-3401708508
Seiten: 48
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 - 7 Jahre


Ahoi, kleiner Pirat Krabbe – auf ins Abenteuer! Zusammen mit Pöttchen, dem Wal, segelt Krabbe zu einer einsamen Insel. Dort hält der gemeine Kapitän Zottelbart ein geheimnisvolles Tier gefangen. Doch Krabbe hat schon einen genialen Plan, wie er es retten kann!

(Bild- und Textquelle: Arena Verlag)





Meine Meinung:

Das ist Krabbe, der Pirat.
Er segelt gerne hinter Pöttchen her.
Denn der kleine Pottwal ist Krabbes Freund.
Zusammen sind sie auf der Suche nach Abenteuern.

Es gibt sehr viele Erstlesebücher, doch die Reihe "Der Bücherbär: Mein Abc-Lesestart" aus dem Arena Verlag konnte mich als Mutter und auch meine Tochter begeistern. Die Bücherbär-Reihe richtet sich an Leseanfänger nach dem Abschluss des Buchstabenlernens. 

In "Pirat Krabbe auf Abenteuerfahrt" werden zuerst einmal alle vorgestellt, die in der Geschichte mitspielen und schwierige Wörter im Text werden mit einer Zeichnung bildlich dargestellt. Erst dann geht die Geschichte wirklich los. Jede Seite enthält nur sehr wenig Text, der schön gross gedruckt ist. So kann das Kind gut seinen 'Lesefinger' nutzen und ist motiviert, weil es gut vorwärts kommt.

Jede Seite ist richtig klasse illustriert und so wird Pirat Krabbe bei Piraten-Fans bestimmt gut ankommen. Zwischendurch gibt es immer mal wieder eine Seite, die wie eine Bildergeschichte gegliedert ist, was das Textverständnis erleichtert und Abwechslung bringt. Zusätzlich wird mit Sprechblasen gearbeitet, welche meine Tochter immer als erstes lesen musste und toll betonen kann.

Aber nicht nur die Gliederung und optische Aufmachung der Geschichte konnte uns überzeugen, auch der Inhalt ist sehr ansprechend und ideenreich. Vor allem das Fantasiewesen Krokoleon hat sofort alle Sympathiepunkte bekommen und so wurde gespannt mitverfolgt, ob es Pirat Krabbe und Pöttchen wohl gelingt, das Krokoleon zu befreien. So gibt es einen Wettlauf zum Burgturm und wieder zurück, doch weil sich der fiese Zottelbart nicht so schnell geschlagen gibt, muss Krabbe am Ende sogar noch seine Spinat-Pistole ziehen.

Als Abschluss gibt es noch Buchstaben- und Leserätsel, welche das Gelesene nochmal abrufen und zum Erzählen ermuntern.

So ist "Pirat Krabbe auf Abenteuerfahrt" ein rundum gelungenes Erstlesebuch, das meine Tochter motivieren und begeistern konnte. Bei uns werden definitiv noch mehr Bücherbären einziehen.





Fazit:


"Pirat Krabbe auf Abenteuerfahrt" von Ulrike Kaup ist ein fantasievolles Erstlesebuch, das Leser, die noch ganz am Anfang stehen, super motivieren kann. Bildergeschichten, Sprechblasen, Leserätsel und tolle Illustrationen bieten sehr viel Abwechslung, so dass das Buch sehr schnell ausgelesen ist.





Favolina (7) liest jetzt auch schon etwas längere Texte. Trotzdem liebt sie diese Erstlesebücher, die sie schön an einem Stück lesen kann. "Pirat Krabbe auf Abenteuerfahrt" hat sie ganz begeistert ihrem kleinen Bruder vorgelesen.



Junior (5) hat der Geschichte ganz interessiert gelauscht und fand es toll, dass Favolina ihm vorgelesen hat. Die Zeichnung der grossen Burg hat ihn fasziniert und beim Wettrennen musste er ganz schnell den Weg mit dem Finger nachzeichnen.




Kommentare:

  1. Die Entdeckung deines Blog macht mich noch arm ;) Das Buch klingt sehr gut für meinen 7Jährigen! LG Suse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Suse
      Vielleicht gibt es die Bücher ja auch in einer Bibliothek? Diese Erstlesebücher sind ja immer sehr schnell ausgelesen, denn Pirat Krabbe hat wirklich sehr wenig Text auf einer Seite. Ich muss aber zugeben, dass ich die Bücherbär-Erstlesereihe wirklich sehr schön gestaltet und abwechslungsreich finde.
      lg Favola

      Löschen