Freitag, 21. April 2017

Bilderbuch: "Fiete - Die grosse Fahrt" von Ahoiii




Titel: Fiete - Die grosse Fahrt
Reihe: Fiete, Band 2
Autor & Illustrator: Ahoiii Entertainment UG
Verlag: Bastei Lübbe (Boje) (11. März 2016)
ISBN: 978-3414824387
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 3 Jahren


Ein neues Abenteuer mit Fiete, dem sympathischen Seemann aus den Bestseller-Apps! Fiete, Hinnerk und Hein sind mächtig stolz: Ihr Schiff, die alte Botilda, sieht aus wie neu! Noch eine Nacht schlafen, dann geht es endlich auf große Fahrt. Doch während Fiete und Hein in ihren Kojen schlummern, lässt Hinnerk heimlich den Motor an, und die Botilda tuckert los. Hinnerk ist ganz aufgeregt, aber schon bald fallen auch ihm die Augen zu … Da macht es plötzlich RUMS: Die Botilda ist vor einer Insel auf Grund gelaufen. Nanu, wo sind sie denn hier gelandet? Die drei Freunde machen sich auf Erkundungstour ...
(Bild- und Textquelle: Bastei Lübbe)





Meine Meinung:

Auf einer kleinen Insel mitten im Meer geht ein langer Tag zu Ende. Im Hafen hört man es hämmern. Die drei Freunde Fiete, Hinnerk und Hein sind noch bei der Arbeit. Schnell die letzte Schraube festziehen, dann sind sie endlich fertig.

"Fiete. Das versunkene Schiff" konnte bei uns gross und klein begeistern. So war klar, dass auch das neue Buch vom sympathischen Seemann bei uns einziehen musste. Nachdem Fiete und seine beiden Freunde Hinnerk und Hein im ersten Band also die alte Botilda gehoben hatten, haben sie das Schiff in der Zwischenzeit instand gesetzt, so dass es rechtzeitig zu Band 2 auf die grosse Fahrt gehen kann.

Die drei Freunde wollen sofort losfahren. Da sie aber nicht genau wissen wohin und es sowieso schon Abend ist, beschliessen sie, erst einmal auf der Botilda zu schlafen - als Test sozusagen. 
So startet auch "Die grosse Fahrt" wieder spannend und entwickelt sich schnell zu einem richtigen Abenteuer. In ihren Träumen reisen Hinnerk und seine Freunde mit der Botilda nach Afrika, Asien und Australien. Doch dann werden die drei unsanft geweckt und merken, dass sie an einem fremden Ort sind. Sie müssen wieder nach Hause finden, doch das ist gar nicht so einfach, wenn man nicht einer Meinung ist und es im dunklen Wald richtig gruselig ist. 
Nur gut erkennen die Freunde, dass sie zusammenhalten müssen, um den Heimweg zu finden. Die Geschichte endet mit einem lustigen Aha-Erlebnis, das gross und klein zum Schmunzeln bringt.

Die Bilder sind wieder einfach gehalten, aber umso wirkungsvoller. Mit Aquarellfarben bemalte Kartons wurden eingescannt und mit Collagentechnik am Computer zu einem ganzen Bild zusammengefügt.
Die Seiten sind sehr unterschiedlich gestaltet. Es gibt Bilder, die eine ganze Doppelseite umfassen, dann wieder werden kleinere Szenen aus dem Text dargestellt. 

Und so ist auch dieses Fiete Buch äusserst abwechslungsreich, spannend und macht einfach Spass. Fiete, Hinnerk und Hein erleben ein nächtliches Abenteuer, das sie bestimmt nicht mehr so schnell vergessen werden und Ahoiii beweisst viel Humor, was bei den Kindern sehr gut ankommt.
Wir werden Fiete im Auge behalten.



Fazit:


"Fiete. Die grosse Fahrt" konnte bei uns gross und klein begeistern. Das Bilderbuch besticht durch schlichte, liebevolle Bilder, auf denen es viel zu entdecken gibt, eine abwechslungsreiche und humorvolle Geschichte und drei charismatische Freunde, die zusammen ein waschechtes Abenteuer erleben.
Fiete ist bei uns ein richtiges Highlight.





Favolina (7) mag Fietes Abenteuer auch sehr gerne, obwohl sie eher auf Jungs abzielen. In "Die grosse Fahrt" gefallen ihr vor allem die Träume der drei Freunde.




Junior (4) findet es sehr lustig, wie sich die drei Freunde erst bettfertig machen und dann ein paar Seiten später etwas unsanft geweckt werden.







Infos zur Reihe:


      


  1. Fiete - Das versunkene Schiff     →   meine Rezension
  2. Fiete - Die grosse Fahrt
  3. Fiete - Das verrückte Rennen


Mehr:


Fiete scheint nicht nur Favolina und Junior zu begeistern, denn inzwischen gibt es nicht 'nur' die App und die Bilderbücher zu Fiete sondern das Krickel-Kraken-Pottmal-Buch, in dem man selber kreativ werden und die Unterwasserwelt mit dem sympathischen Seeman entdecken kann. Man kann den eigenen Schiffsführerschein gestalten, Fiete und seinen Freunden aus einem Labyrinth helfen und wer weiss, vielleicht findet man sogar einen Piratenschatz.

Das Freundebuch von Fiete ist bei Junior ganz hoch im Kurs. Ganz stolz hat er es in den Kindergarten mitgenommen und erst wieder gebracht als es beinahe voll war. Alle seine Freunde wollten sich unbedingt darin verewigen, so dass er es immer gleich weitergegeben hat.







Kommentare:

  1. Das klingt toll. Wir kommen gerade von der holländischen Nordseeküste und das klingt nach Medizin gegen den Abschiedsschmerz ;)
    LG Suse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Suse
      Die Bücher sind wirklich toll. Uns hat der erste Band "Fiete - Das versunkene Schiff" übrigens noch ein bisschen besser gefallen.
      lg Favola

      Löschen