Freitag, 21. April 2017

Bilderbuch: "Auch Prinzessinnen müssen mal pupsen" von Ilan Brenman




Titel: Auch Prinzessinnen müssen mal pupsen
Autor: Ilan Brenman
Illustratorin: Magali Le Huche
Übersetzerin: Susan Niessen
Verlag: Ars Edition (16. Januar 2017)
ISBN: 978-3845816395
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 4 Jahren


Eine Frage geht Laura immer wieder durch den Kopf: Müssen Prinzessinnen auch mal pupsen? Zum Glück findet Lauras Papa ein sehr altes Buch, das die Geheimnisse aller Prinzessinnen dieser Welt enthält. Gemeinsam gehen sie der Sache auf den Grund: Cinderella, Schneewittchen und sogar die kleine Meerjungrau … ja wirklich alle Prinzessinnen müssen ab und zu pupsen. Und trotzdem sind sie die wunderbarsten Prinzessinnen der Welt. Also pst, nicht weitersagen!
(Bild- und Textquelle: arsEdition)





Meine Meinung:

Als Laura aus dem Kindergarten kommt, läuft sie gleich zu ihrem Papa.
Sie hat eine ganz wichtige Frage an ihn.
"Du, Papa, müssen Prinzessinnen eigentlich auch pupsen?"

Rosa und mit roter Glitzerschrift lockt das Cover dieses Bilderbuchs alle Mädchen, doch beim Titel horchen dann auch die Jungs auf, denn pupsen ist bei ihnen ein grosses Thema.

Schnell lernen Kinder, dass Pupsen an der Öffentlichkeit nicht gerne gehört oder gar gerochen wird. Umso entsetzter ist Protagonistin Laura als ein Junge in ihrem Kindergarten behauptet, dass auch Prinzessinnen pupsen. Kann das wirklich wahr sein? Prinzessinnen sind doch immer so elegant und haben ein perfektes Benehmen. So wendet sie sich zuhause an ihren Vater, der sich mit seiner Antwort wirklich grosse Mühe gibt. Er blättert mit seiner Tochter im geheimen Prinzessinnen-Buch. Da lesen sie, aus welchem Grund Cinderella wirklich vom Ball floh, warum Schneewittchen in Ohnmacht fiel und was es mit der kleinen Meeerjungfrau auf sich hat. Und genau diese Verknüpfung bekannter Märchen mit dem kindlichen Reizthema macht den Charme dieses Buches aus und wird bei gross und klein auf Begeisterung stossen.

Wie auch Laura weiss das Bilderbuch nämlich auch die Zuhörer zu überraschen und bringt sie ein ums andere Mal zum Kichern. Einmal mehr erlebe ich als Mutter, wie viel Spass humorvolle Geschichten bringen!

Aber nicht nur die Geschichte ist bezaubernd, auch die Bilder von Magali Le Huche haben ihren ganz eigenen Charme. Der Retro-Stil ergibt einen tollen Kontrast zur frechen, modernen Handlung, ergänzen diese aber auch perfekt. Die Illustratorin hat wirklich eine reizende und ausdrucksstarke Arbeit abgeliefert.

Als Tüpfchen auf dem i kann man noch auf jeder Doppelseite einen pupsenden Zwerg suchen. Dies spornt die Kinder zusätzlich an und beschert dem Buch noch mehr Lacher.




Fazit:


Mit viel Charme und Humor erklärt Ilan Brenman in seinem Bilderbuch, dass pupsen so normal und natürlich ist, dass sogar weltbekannte Prinzessinnen diese Geräusche und Gerüche von sich geben.
Die freche, moderne Geschichte wird mit ausdrucksstarken Illustrationen im Retro-Stil kombiniert, so dass "Auch Prinzessinnen müssen mal pupsen" ein Highlight im Kinderbuchregal ist.
Unbedingt anschauen! Es begeistert Märchenprinzessinnen und Piratenfans ... und auch deren Eltern ...






Favolina (7) magPrinzessinnen .... aber auf die Idee, dass diese auch pupsen müssen, war sie vor dem Buch noch nicht gekommen. Sie findet es klasse, dass auch berühmte Märchenprinzessinen und Meerjungfrauen pupsen müssen und muss beim Erzählen immer wieder laut lachen.




Junior (4) ist eigentlich ein grosser Piratenfan, doch als er den Titel dieses Bilderbuchs gehört hatte, wollte er die Geschichte auch sofort hören. Wenn es ums Pupsen geht, ist er ganz Ohr ... er könnte es auch gewesen sein, der Laura im Kindergarten gesagt hat, dass auch Prinzessinnen pupsen müssen ....







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen