Freitag, 28. Oktober 2016

Bilderbuch: "Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor" von Emma Yarlett




Titel: Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor
Autorin & Illustratorin: Emma Yarlett
Verlag: Coppenrath (August 2014)
Ausstattung: Hardcover, mit 2 gestanzten Seiten
ISBN: 978-3649617853
Seiten: 40
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 3 Jahren



Leo hat Angst vor Wespen, Mädchen, Gewittern, Hunden und noch einigem mehr. Aber am allermeisten fürchtet er sich vor der DUNKELHEIT! Kaum vorstellbar, wie schlimm es für ihn ist, als eines Abends die Dunkelheit persönlich durchs Fenster in sein Zimmer spaziert. Doch nach dem ersten Schreck findet Leo Herrn Dunkel irgendwie ganz nett und er geht mit ihm auf eine unheimlich abenteuerliche Reise durch die Nacht …
(Bild- und Textquelle: Coppenrath)





Meine Meinung:


Leo hat vor ganz vielen Dingen Angst: Wespen, Spinnen, platzende Luftballons, Gewitter, Abgründe, Monster ... aber vor allem vor der Dunkelheit. Er hat schon sehr vieles ausprobiert, doch nichts hat funktioniert und jeden Abend ist wieder Schlafenszeit ... Seine Angst im Dunklen schaukelt sich so hoch, dass er irgendwann schreit, die fiese Nacht mit ihren komischen Geräuschen solle weggehen. Und da wird die Dunkelheit vor seinem Fenster lebendig und kommt zu ihm ins Zimmer. Die Dunkelheit fragt ihn freundlich, ob er mit ihm ein Abenteuer erleben wolle. Und Herr Dunkel ist so ganz anders als Leo ihn sich vorgestellt hat und sie machen sich gemeisnam auf die Suche nach dem Ursprung von Leos Ängsten.

Hier am allerdunkelsten Ort, wurde mir klar: Wenn ich nicht mehr darüber nachdenke, ob ich Angst habe ...
... kann die Dunkelheit richtig Spass machen, und sooo schön sein, fast magisch.
Und vor allem ...
... war Herr Dunkle nun mein Freund. Und niemand hat Angst vor seinem besten Freund. Nicht mal ich.

Ängste spielen wohl bei jedem Kind eine Rolle und vor allem die vor der Dunkelheit muss wohl jedes bewältigen, die einen schneller, die anderen langsamer. "Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor" ist ein ideales Bilderbuch um das Thema Ängste mit den Kindern anzuschauen. Wunderschöne, eindrückliche und äusserst abwechslungsreiche Illustrationen machen das Werk von Emma Yarlett zu etwas ganz Besonderem. Einige Seiten sind schon fast comicähnlich, viele sind mit Sprechblasen versehen, andere sind tolle in diversen Blautönen gehaltene Kunstwerke. Eines ist auf allen Seiten gleich: es gibt viel zu entdecken und mit den Kindern zu besprechen.

Das Buch ist ab 3 Jahren empfohlen und kann auch sehr gut in diesem Alter thematisiert werden. Welches Kind möchte nicht einen Freund wie Herrn Dunkel, der es in der Nacht beschützt?
Doch Leo und Herr Dunkel werden nicht nur Kinderherzen erobern sondern auch die Erwachsenen verzaubern .... denn Dunkelheit kann sooo schön sein .... fast magisch ....


Fazit:


"Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor" ist zum einen ein aussergewöhnliches und wunderschönes Bilderbuch. Zum Anderen ist es die ideale Geschichte um mit seinen Kinder Ängste zu thematisieren. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen