Montag, 31. Oktober 2016

Bilderbuch: "Super Neo. Die Mutprobe" von Yayo Kawamura und Sibylle Rieckhoff



Titel: Super Neo. Die Mutprobe
Reihe: Super Neo, Band 1
Autorin: Sibylle Rieckhoff
Illustrator: Yayo Kawamura
Verlag: Coppenrath (Januar 2015)
ISBN: 978-3649617570
Seiten: 36
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 4 Jahren


Weit oben im Himmel, auf einem kleinen Planeten zwischen dem Mond und vielen, vielen Sternen, da wohnt Neo - Super Neo. Mit einem Gürtel voller Sternenpower und einem Umhang mit geheimen Kräften ist er blitzschnell im Einsatz, wenn ein Kind auf der Erde seine Hilfe benötigt. So wie Flo, der den anderen Kindern beweisen möchte, dass er kein Schisser ist. Dabei hat er riesige Angst, von dem hohen Baum in den See zu springen. Kein Problem für Super Neo! Mit seinen Tricks fühlt sich Flo schon bald viel mutiger. Doch Neo hat nicht mit den Bösewichten Zonk und Zarafea gerechnet, die es auf seinen Sternenpower-Gürtel abgesehen haben ... Eine Heldengeschichte mit viel Witz, Action und jeder Menge Superkraft!
(Bild- und Textquelle: Coppenrath)




Meinung:


Neo ist nicht gross und nicht klein, er ist irgendwo dazwischen. Dafür hat er einen Umhang, der ihn unsichtbar machen kann, eine Maske zum unendlich weit Sehen und einen Gürtel voller Sternenkraft. Er ist nämlich Super Neo. Er lebt auf einem anderen Planeten und wenn ein Kind auf der Erde Hilfe braucht, geht bei ihm der Alarm los. Dieses Mal kommt der Notruf von Flo, der nicht schlafen kann, weil er ein grosses Problem hat. Doch auf der Erde lauern auch noch der zornige Zonk und die zickige Zarafea, die Bösewichte und Gegner von Super Neo.

"Super Neo" ist ein Bilderbuch mit einem Comicanteil, denn es gibt Sprechblasen und einzelne Seiten mit 'Bildergeschichten'. Das Buch ist sehr bunt und fantasievoll. Auf jeder Seite gibt es vieles zu entdecken und durch die Thematik Superheld-Bösewichte und einigen technischen Dingen wie Neos Rakete, dem Tempomat oder einer zusammengeschraubten Riesenkrake, spricht das Bilderbuch ganz bestimmt besonders Jungs an.

Ein bisschen schwierig empfinde ich die beiden Handlungsstränge. Hauptsächlich ist dies natürlich die Geschichte von Super Neo, der Flo hilft, seine Ängste zu besiegen und die Mutprobe zu bestehen, doch immer mal wieder wird auch ein Blick auf die beiden Bösewichte geworfen, was das Erzählen nicht ganz einfach macht.

Durch die Komplexität und der, für ein Bilderbuch doch relativ hoher Anteil an Text eignet es sich bestens zum gemeinsam Anschauen, Vorlesen und Entdecken vieler Kleinigkeiten oder aber sogar fürs Selberleser von Erstlesern.

Das Ende ist so konzipiert, dass man sich schon auf ein neues Abenteuer mit Super Neo freuen kann, denn Zarafea gibt ganz bestimmt nicht Ruhe, so lange sie den Gürtel voller Sternenkraft nicht ihr Eigen nennen kann ...
Coppenrath hat zu "Super Neo" auch ganz viele Gimmicks entwickelt. So kann man im Shop von Tattoos über einen Raketenrucksack bis hin zu einem Trinkhalm-Bausatz sehr vieles entdecken, was gemeinsam mit dem Bilderbuch ganz bestimmt ein tolles Geschenk ergibt.


Fazit:


"Super Neo. Die Mutprobe" ist eine recht komplexe, abenteuerliche Heldengeschichten, die ganz bestimmt viele Jungs begeistern wird - auch noch grössere.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen