Montag, 6. November 2017

Bilderbuch: "Wie werd ich bloss den Hickauf los?" von Dirk Schmidt und Barbara Schmidt




Titel: Wie werd ich bloss den Hickauf los?
Autorinr: Barbara Schmidt
Illustrator: Dirk Schmidt
Verlag: Verlag Antje Kunstmann GmbH 24. August 2016)
ISBN: 978-3956141171
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 3 Jahren


Der kleine Elefant ist Kindern ans Herz gewachsen, seit er sich den Rüssel verknickt und alle Tiere gefragt hat: Kamfu mir helfen? Jetzt hat er wieder ein Problem: Er wird den Schluckauf nicht mehr los. Vielleicht, so denkt er, hört er auf, wenn ich ein bisschen Wasser sauf? Und er macht sich auf zum nächsten Wasserloch, wo er schon von Weitem sieht, dass sich viele Tiere dort versammelt haben: Nilpferd, Nashorn, Frosch, Giraffe, Zebra, Krokodil und Affe, ein Löwe mit wilder Mähne, Perlhuhn, Warzenschwein, Hyäne. Sie alle haben einen Rat, wie er den Schluckauf wieder los wird: Luft anhalten, Witz erzählen, Punkte zählen, singen, Kopfstand machen, nix hilft. Dann hat der freche Affe eine Idee.
(Bild- und Textquelle: Antje Kunstmann)




Meine Meinung:


Wir kennen die Situation wohl alle: Ganz plötzlich haben wir den Schluckauf und werden ihn einfach nicht wieder los. Wenn das Hicksen einfach gar nicht mehr hören will, testen wir all die Tricks wie dreimal leer schlucken, ein Glas Wasser trinken oder einen Spruch schnell dreimal hintereinander aufsagen. Nützen tut es meistens jedoch nichts.

Und so geht es auch dem Elefanten in "Wie werd ich bloss den Hickauf los?". Er läuft gerade fröhlich einen Hang hinab, als er stolpert und auf dem Bauch landet. Zum Glück ist alles heil geblieben, nur ein Schluckauf ist ihm geblieben. hickhickhick

Auch er denkt, dass er den Schluckauf los wird, wenn er etwas Wasser trinkt und so geht er zum nächsten Wasserloch, an dem schon viele andere Tiere sind. Doch leider fruchtet sein Plan nicht, doch zum Glück haben seine Freunde noch ganz viele Ideen, wie er das Hicksen los wird.
Das Perlhuhn meldet sich zu Wort:
"Ich hab's! Du zählst den Schluckauf fort.
Bist du darauf ganz konzentriert,
dann wirst du sicher gleich kuriert.
Zähl meine Punkte im Gefieder,
dann kommt dein Schluckauf nicht mehr wieder!"

"Wie werd ich bloss den Hickauf los?" ist eine reizende Geschichte über ein Alltagsproblem, das wohl jedes Kind kennt. So kann sich jeder gleich mit dem Elefanten identifizieren, den einen oder anderen Trick hat man vielleicht sogar auch schon einmal ausprobiert.

Der Text ist sehr einfach gehalten und kommt in Reimform daher. Dies ergibt beim Vorlesen immer eine ganz eigene Dynamik. Zudem hat Barbara Schmidt hier immer wieder ein hick in die Textstellen des Elefanten geschmuggelt, was beim Vorlesen richtig toll betont werden kann und Spass bringt.

Die Illustrationen von Dirk Schmidt sind sehr schlicht gehalten. Im Zentrum stehen die verschiedenen Tiere, die alle eine andere Farbe haben. Zusätzlich arbeitet der Illustrator jedoch mit Collagen. Auf jedem Bild lassen sich einzelne eingefügte Sujets finden, was eine witzige Kombination gibt und die Kinder auf Entdeckungsreise schickt.



Fazit:


"Wie werd ich bloss den Hickauf los?" ist eine reizende und amüsante Geschichte über ein Alltagsproblem. hickhickhick
Barbara und Dirk Schmidt lösen dieses in sprachgewandten Versen und humorvollen Illustrationen, die bei den Kindern sehr gut ankommen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen