Samstag, 4. November 2017

Bilderbuch: "Krümel und Fussel - Allein unter Schafen" von Judith Allert und Joëlle Tourlonias




Titel: Krümel und Fussel - Allein unter Schafen
Reihe: Krümel & Fussel
Autorin: Judith Allert
Illustratorin: Joëlle Tourlonias
Verlag: Ravensburger Buchverlag (23. August 2017)
ISBN: 978-3473446971
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 4 Jahren


Krümel und Fussel treffen auf eine Herde Schafe, was für seltsame Tiere! Um nicht als Schweine aufzufallen, machen die beiden ebenfalls Mäh und fressen Gras. Doch dann entdecken sie eine Schlammsuhle, können nicht widerstehen und entlarven sich durch ein ausgelassenes Schlammbad. Die Schafe sind entsetzt! Und als Fussel dann auch noch aus Versehen das Oberschaf mit Schlamm bespritzt, sieht es nach Ärger aus. Aber vielleicht, denkt das Oberschaf, könnte auch ein Schaf Spaß im Matsch haben. Manchmal muss auch ein Schaf einfach mal Schwein sein.
(Bild- und Textquelle: Ravensburger Buchverlag)





Meine Meinung:

Das hier sind Krümel und Fussel. Zwei grunzechte Wollschweinferkel.
Wollschweine lieben es, in der Erde zu wühlen. Rüssel runter - und los! Knollen knabbern, Wurzeln knurpsen, ganz genüsslich mampfen und buddeln.
"Schweinotastisch!", schmatzt Krümel.
"Wunderborstig!", seufzt Fussel.

Nachdem uns das erste Bilderbuch "Krümel und Fussel - Immer dem Rüssel nach" so gut gefallen hat, wollten wir uns das zweite Abenteuer der beiden Wollschweinferkel nicht entgehen lassen. Seit Krümel und Fussel nämlich das erste Mal ausserhalb des Zauns waren, ist ihr Leben richtig aufregend geworden, einfach kartoffelknusprig-wunderborstig, wie Krümel sagen würde. Als ihnen nicht einfällt, wo das nächste Abenteuer auf sie warten könnte, beschliessen sie, erst einmal ein Nickerchen zu machen ....

...und erwachen mitten in einer Schafherde. Und weil sie etwas Angst vor den grösseren Tieren haben, versuchen sie sich, wie Schafe zu benehmen. Doch lange können sich Krümel und Fussel nicht unauffällig verhalten. Erst kringelt sich ein Regenwurm, ein echtes Wollschweinferkel-Leibgericht, vor Fussels Schnauze und dann entdeckt Krümel auch noch ein herrliches Matschloch. Da ist es vorbei mit dem Schaf-sein und die beiden stürzen sich in die Suhle. Als aus Versehen ein dicker Matschspritzer genau auf der Schnauze des Oberschafs landet, halten die beiden Wollschweine erschrocken die Luft an. Das riecht nach Ärger. Doch dann müssen Krümel und Fussel sich eingestehen, dass Schafe gar nicht so langweilig und eingebildet sind, wie sie immer dachten.

Ich bin ein grosser Fan der Illustratorin Joëlle Tourlonias. Sie drückt jedem Buch ihren ganz eigenen Stempel auf, so dass man sofort erkennt, welche Werke sie gestaltet hat. Kinder lieben meistens kunterbunte Bilderbücher, hier machen sie ganz bestimmt eine Ausnahme. Auch der zweite Band von "Krümel und Fussel" ist nämlich in gedeckten grün-braun-blau-Tönen gehalten. Dies gibt den liebevollen Bildern sogar noch einen ganz eigenen Charme.

Die beiden frechen Wollschweinferkel sind wirklich allerliebst und gross und klein wird sie sofort ins Herz schliessen. Ganz toll finde ich, dass sich die Autorin Judith Allert von ihren eigenen Wollschweinen hat inspirieren lassen und Joëlle Tourlonias auf ihren Hof einlud, um Krümel und Fussel zu studieren und malen.

Aber auch das zweite Abenteuer von Krümel und Fussel ist wieder allerliebst. Dieses Mal zeigt uns Judith Allert wie Vorurteile in der Tierwelt funktionieren und wie toll es ist, etwas Neues auszuprobieren, den Sprung ins Matschloch zu wagen. Nebenbei lernen wir auch wieder ein, zwei Dinge über die Vorliebe von Wollschweinen. Zudem hat die Autorin viele schweinische Wortkreationen einfliessen lassen, so dass wirklich ein wunderborstiges, schlammtastisches Bilderbuch entstanden ist, das ich nur weiter empfehlen kann.
Wir sind auf jeden Fall schon gespannt, welche Abenteuer die beiden Wollschweinferkel noch alles erleben werden.



Fazit:

wunderborstig & schlammtastisch
Es gibt Bilderbücher, bei denen sieht man auf den ersten Blick, dass man sie lieben wird. "Krümel und Fussel - Allein unter Schafen" ist eines davon. Auf das zweite wollschweinische Abenteuer glänzt wieder mit viel Humor und liebevollen Illustrationen. Mit den schweinischen Wortkreationen und dem Gemääääähe der Schafe lässt sich die Geschichte hervorragen vorlesen und bringt viel Spass mit sich.





Favolina (7) liebt Geschichten über Tiere und Freundschaft und so ist "Krümel und Fussel" genau das Richtige für sie. Zudem hat das Bilderbuch relativ viel Text, so dass es auch für sie spannend und interessant ist. 




Junior (4) liebt es, in alle Pfützen zu springen und im Wald den Erdhang hinunterzurutschen. Darum ist dieses schlammtastische Abenteuer genau das Richtige für ihn.






Infos zur Reihe:


   

  1. Krümel und Fussel - Immer dem Rüssel nach     →   meine Rezension
  2. Krümel und Fussel - Allein unter Schafen



Mehr:


Das Wollschwein kommt ursprünglich aus Ungarn und zeichnet sich durch ein Fell mit Unterwolle und lockigen Borsten aus.
1999 wurde die vom Aussterben bedrohte Art zur „Gefährdeten Nutztierrasse des Jahres“ erklärt, heute wird das Mangalica-Schwein wieder in ganz Europa gezüchtet und ist vor allem im deutschsprachigen Raum sowie seiner Heimat Ungarn sehr beliebt.
Mangalica-Schweine sind sehr sozial und daher großfamilientauglich, was Krümel und Fussel auf Judith Allerts Hof jeden Tag unter Beweis stellen. Das Leben auf Judith Allerts Bauernhof im Blog das stille (w)örtchen und auf Facebook.

(Textquelle: Ravensburger)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen