Donnerstag, 5. Oktober 2017

Kinderbuch: "Supermops und der dreiste Dackelraub" von Nicolas Gorny



Titel: Supermops und der dreiste Dackelraub
Autor: Niclas Gorny
Illustrator: Pascal Nöldner
Verlag: Südpol (28. Februar 2017)
ISBN: 978-3943086379
Seiten: 92
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 7 - 9 Jahre


Eigentlich hat sich Helge ein gefährliches Haustier gewünscht, eine Schlange oder ein Krokodil. Stattdessen bekommt er einen Mops zum Geburtstag. Einen dicken, langweiligen Mops! Aber dann weckt ein vergammeltes Würstchen Superheldenkräfte in Helges Mops. Und schon wartet der erste Einsatz auf das heldenhafte Team Supermops und Helge: Dackeldame Paula ist entführt worden …
(Bild- und Textquelle: Südpol)





Meine Meinung:


Als ich das Cover von "Supermops und der dreiste Dackelraub" sah, wusste ich, dass dieses Kinderbuch bei uns einziehen muss. Es sprüht nur so vor Action und so stand schnell fest, dass dies unser nächstes Vorlesebuch sein würde.

Die Bücher vom Südpol Verlag eignen sich meiner Meinung nach sowieso perfekt zum Vorlesen. Die Geschichten sind sehr abwechslungsreich und unterhaltsam, zudem sind die Bücher durchgehend illustriert, was die Kinder sehr anspricht.

Wie die meisten Kinder hat sich auch Helge sehr lange ein Haustier gewünscht. Es sollte aber ein gefährliches sein, zum Beispiel ein Krokodil oder eine Schlange. Doch dann hat er einen Hund zum Geburtstag bekommen. Und dieser Mops ist leider faul und dick. Ein vergammeltes Würstchen weckt in ihm ungeahnte Kräfte und so wird aus dem langweiligen Hund ein Supermops mit überirdischen Superkräften. Nun ist Mops nicht nur enorm stark und schnell, er kann auch sprechen. Als dann eine Dackeldame entführt wird, kann sich das neue Duo sogleich beweisen.

"Supermops und der dreiste Dackelraub" macht richtig Spass - und zwar den Zuhörern und dem Vorleser. Nicolas Gorny bietet ein spannendes, actionreiches und vor allem auch humorvolles Abenteuer. Durch das Superhelden-Thema und die beiden männlichen Protagonisten werden hier sicher vor allem Jungs angesprochen, doch auch Mädchen sind begeistert, denn es muss ja nicht immer ein rosa glitzerndes Einhorn sein.

Die Illustrationen von Pascal Nöldner setzen diesem Buch noch das Krönchen auf. Sie sind passend im Comicstil gehalten und bestechen mit viel Bewegung und Witz. So untermalen die Bilder die Geschichte perfekt und peppen diese zusätzlich auf.


Fazit:


Tiere und Superhelden stehen bei Kindern sehr hoch im Kurs und so ist "Supermops und der dreiste Dackelraub" die perfekte Kombination. Nicolas Gorny hat ein spannendes und witziges Abenteuer geschaffen, das mit seinen tollen Illustrationen gross und klein anspricht.
Ein Vorleseerlebnis, das begeistert (und selbstverständlich auch selber gelesen werden kann).






Es müssen nicht immer Elfen, Einhörner oder Prinzessinnen sein.
Auch Favolina (7) fand "Supermops und der dreiste Dackelraub" super und sie hat gebannt zugehört.






Junior (5) fand Supermops richtig toll, denn er liebt Superhelden. Zudem war er ganz fasziniert vom fiesen Bösewicht Doktor Uhrengift.





Kommentare:

  1. Das Buch sieht so witzig aus und hört sich klasse an! Leider noch nichts für uns :-(

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da ist dein Sohn wohl noch etwas zu jung. Aber es geht so schnell .....
      lg Favola

      Löschen