Montag, 9. Oktober 2017

Bilderbuch: "Die Nudelpiraten" von André Sedlaczek




Titel: Die Nudelpiraten
Autor & Illustrator: André Sedlaczek
Besonderes: Mit leckeren Nudelrezepten für kleine Piraten
Verlag: Lappan (30. Juni 2017)
ISBN: 978-3830312598
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 3 Jahren


Nudeln sind das absolute Leibgericht der sechs Piraten vom Seeräuberschiff "Nudelholz"! 
jeden Tag muss der Smutje Al Forno Nudeln kochen, denn die Piraten können davon gar nicht genug bekommen. Doch welche Nudeln soll er heute kochen?
Das ist gar nicht so einfach, denn Kapitän Rigatoni möchte kurze, dicke Röhrchennudeln, Matrose Spaghetto möchte lange, dünne Nudeln, Steuermann Fussilio hätte gern Spiralnudeln, Matrose Raviolaf hätte sie gerne gefüllt und Mie-Noo liebt chinesische Nudeln. Aber damit es nicht jeden Tag immer nur Al Fornos Lieblingsspeise gibt, nämlich gemischten Nudelauflauf, müssen sie sich etwas einfallen lassen. Zum Glück hat der Schiffsjunge Napoli eine Idee, und alle sind mit Feuer und Flamme dabei ...
(Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag)




Meine Meinung:

Wenn es etwas gab, worauf sich die Piraten des Seeräuberschiffes "Nudelholz" freuten, dann war es das Mittagessen. Und das, obwohl es jedes Mal einen Streit darüber gab, was der Smutje mit dem Namen Al Forno kochen sollte.

An Bord der "Nudelholz" werden die Nudeln noch von Hand gemacht. Für den Nudelteig braucht Koch Al Forno unbedingt fische Eier, doch die muss er erst einmal suchen, den die Hühner machen sich einen Spass daraus, diese zu verstecken. Wenigstens kann er dabei gleich seine Piratenkollegen fragen, was sie zu Mittag essen wollen.

Jeder Pirat hat nämlich seine Lieblingsnudeln und dementsprechend heisst er auch. Kapitän Riga-Toni liebt die kurzen, dicken Röhrchennudeln, der dünne Matrose Spaghetto mag am liebsten Spagetti, Steuermann Fussilio möchte Spiralnudeln, Matrose Raviolaf gefüllte Nudeln und Mie-Noo im Krähennest möchte chinesische Nudeln. Jedes Mal ist es das gleiche, doch Küchenchef Al Forno weiss sich zu helfen: Er macht einfach wieder sein Lieblingsessen, nämlich gemischten Nudelauflauf mit viel Käse. Doch damit sind die anderen Piraten überhaupt nicht einverstanden. Zum Glück hat da der Schiffsjunge Napoli eine tolle Idee ....

Auf die farbenfrohen, im Comicstil gehaltenen Illustrationen von  André Sedlaczek sprechen die Kinder sofort an. Sie können nicht nur dem Koch helfen die versteckten Eier zu suchen, auch sonst gibt es viele witzige Details zu entdecken. Bei "Die Nudelpiraten" kommen Piratenfans und Nudelliebhaber zum Zug. So eine Kombination habe ich bisher noch nicht erlebt.

Auf den Vorsatzpapieren gibt es insgesamt sieben Rezepte zum Ausprobieren. Jeder Pirat steuert ein Rezept zu seinen Lieblingsnudeln bei. Diejenigen, die wir getestet haben, sind gut angekommen.



Fazit:


"Die Nudelpiraten" von André Sedlaczek ist eine witzige Geschichte für Piratenfans und Nudelliebhaber. Die bunten Illustrationen sprechen die Kinder sofort an und die Rezepte laden zum Ausprobieren ein.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen