Montag, 24. April 2017

Kinderbuch: "Club der Heldinnen 01. Entführung im Internat" von Nina Weger



Titel: Entführung im Internat
Reihe: Club der Heldinnen, Band 1
Autorin: Nina Weger
Illustratorin: Nina Dulleck
Verlag: Oetinger (20. Februar 2017)
ISBN: 978-3789104657
Seiten: 208
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 9 - 11 Jahre



Juhu, es geht los! Das neue Schuljahr auf dem Matilda Imperatrix, dem Internat für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten!
Flo und Pina beratschlagen schon, wie sie die Geländespiele gewinnen und die beiden Oberzicken Cilly und Lilly abhängen. Doch dann kommt der große Schreck: Flos kleine Schwester Charly verschwindet spurlos!
Flo verdächtigt sofort die Neue in ihrem Zimmer. War doch klar, dass diese Blanca ein dunkles Geheimnis verbirgt! Aber bald merken Flo und Pina, dass sie Charly nur mit Blancas Hilfe retten können. Denn gemeinsam sind die drei wirklich heldenhaft!
(Bild- und Textquelle: Oetinger)




Meine Meinung:

Einstieg ins Buch:
"Wir sind verloren!" Flo tastete verzweifelt die raue Felswand ab. "Die haben uns echt eingesperrt! Diese Schule ist wirklich das alleraller... !"

"Entführung im Internat" ist der Einstieg in die neue Kinderbuchreihe "Club der Heldinnen" von Nina Weger.
Flo und Pina gehen ins Internat Matilda Imperatrix. Dies ist allerdings alles andere als eine normale Schule, denn es werden nur Mädchen aufgenommen, die ein besonderes Talent besitzen, mit dem sie einmal die Welt verbessern können. So stammt Flo aus einer alten Ritterfamilie und ist eine hervorragende Planerin und Fechterin. Pina ist die Nachfahrin von Sequoyah vom Stamm der Cherokee und eine talentierte Spurenleserin. Die beiden Freundinnen gehen in die 5. Klasse und bewohnen gemeinsam ein Zimmer. Als dann die neue Schülern Blanca bei ihnen einzieht, sind sie nicht gerade erfreut. Blanca reagiert oft seltsam und was hat es mit dem Segelschiff-Tattoo auf sich, das sie unter ihrem braven Zopf versteckt?
Blanca hat ganz bestimmt etwas zu verstecken! Als dann noch Flos Schwester Charlie verschwindet, realisieren die drei, dass sie trotz ihren Differenzen zusammenspannen müssen, um Charlie zu finden.

"Club der Heldinnen" hat alles, was eine tolle Mädchenreihe braucht: sympathische Heldinnen, mit denen sich die Leser identifizieren können, ein spannendes Setting (Internat geht immer und so ein spezielles sowieso), viele Geheimnisse, ein Hauch Jungs und ein Abenteuer, das sich gewaschen hat.
Nina Weger beweist hier einen Fantasienreichtum, der fast nicht überboten werden kann. Kaum etwas an "Entführung im Internat" ist 'normal' und so liest sich die Geschichte sehr abwechslungsreich und spannend. Die drei Mädchen sind ein tolles Team und Pinas Indianerweisheiten bringen einen immer wieder zum Schmunzeln.

Die tollen Vignetten von Nina Dulleck und die beigelegten Club-Ausweise runden dieses schöne Abenteuer für Mädchen ab.
Gut, dass es im August mit "Hochverrat im Internat" weitergehen wird.


Fazit:


"Club der Heldinnen. Entführung im Internat" ist ein toller Auftakt zur neuen Kinderbuchreihe von Nina Weger. Eine Geschichte um eine abenteuerliche Freundschaft und spannende Familienbanden, um einen interessanten Fall, der gelöst werden muss und witzigen Indianerweisheiten. So freue ich mich schon auf das nächste Abenteuer der drei sympathischen Heldinnen.




Infos zur Reihe:


   

  1. Entführung im Internat
  2. Hochverrat im Internat     (Erscheinungstermin: 21. August 2017)

Auf der Verlagsseite gibt es auch noch ein Special zum Buch mit grosser Leseprobe, Heldinnen-News, einem Test und natürlich einem Club.




Kommentare:

  1. Huhu =)

    toll, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat =D
    Ich bin schon mega gespannt, wie es in Band 2 weitergeht.

    Liebe Grüße
    Bibi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Bibi
      Ja, ich muss wirklich sagen, dass ich das Buch auch als Erwachsene lustig und spannend fand und das ist ja bei Kinderbüchern oft nicht der Fall.
      lg Favola

      Löschen