Freitag, 18. November 2016

Bilderbuch: "Jimmy Milchohr: Ein Fuchs wird rot" von Christian Seltmann und Astrid Henn




Titel: Jimmy Milchohr: Ein Fuchs wird rot
Autor: Christian Seltmann
Illustratorin: Astrid Henn
Verlag: Arena (1. Juni 2016)
ISBN: 978-3401704340
Seiten: 32
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 3 Jahren


Jimmy Milchohr wird rot. Wenn die Großen ihn ärgern. Wenn er sich wehren will, dann aber Angst bekommt. Wenn ihm die richtigen Worte fehlen. Nur seine Freundin Pina versteht ihn. Und zusammen ziehen sie in die weite Welt, um sich zu behaupten und stark und mutig zu werden. Jetzt ist endlich Schluss mit roten Ohren – und Jimmy sagt, was er denkt!
(Bild- und Textquelle: Arena Verlag)



Meine Meinung: 

Jimmy Milchohr hatte es nicht leicht.
Denn seine Ohren waren weiss wie Milch.

Im Mittelpunkt dieses tollen Bilderbuchs stehen der kleine Fuchs Jimmy Milchohr und seine Wildschwein-Freundin Pina. Beides sind sie Aussenseiter und werden von den anderen Waldtieren ausgelacht und gehänselt.

Nachdem die zwei wieder einmal gemeinem Gespött ausgeliefert waren, treffen sie sich - wütend und traurig. Da entschliessen Jimmy und Pina, dass sie weg von zuhause wollen und sie rennen bis der Wald zu Ende ist. Da treffen sie auf ein unheimlich grosses und graues Wesen. Nach dem ersten Schreck finden sie, dass das Tier gar nicht grässlich sondern witzig aussieht und die beiden Freunde beginnen zu lachen. Als das grosse Tier sich traurig abwendet, realisieren die beiden, dass sie nicht besser reagiert haben als die Waldtiere zuhause. Schnell entschuldigen sie sich und gemeinsam schmieden sie einen Plan, damit Jimmy und Pina nicht mehr ausgelacht werden.

"Jimmy Milchohr" bewegt die Kinder sofort. Schon beim ersten Verspotten kommen Reaktionen und sie leiden mit den Tierkindern mit.

Optisch ist das Bilderbuch wunderschön aufgemacht. Freche und doch harmonische Bilder werden von einigen hervorgehobenen Textsequenzen ergänzt. Sonst hat es für ein Bilderbuch ab 3 Jahren jedoch eher viel Text. Wenn die Geschichte bekannt ist, kann dieser natürlich auch abgekürzt werden. Junior (4) ist richtig begeistert von "Jimmy Milchohr" und auch Favolina (6) hört die Geschichte sehr gerne.

Aber auch ich als Erwachsene bin begeistert von dem Werk von Christian Seltmann und Astrid Henn. Ich finde es nicht nur optisch wunderschön, sondern mir gefällt auch, wie die goldene Regel 'Was du nicht magst, was man dir tut, das füg auch keinem andern zu' in die Geschichte eingebaut wird, so dass sie jedem Kind sofort auffällt und einleuchtet.


Fazit:


"Jimmy Milchohr: Ein Fuchs wird rot" ist nicht nur optisch ein Highlight. Mit den beiden sympathischen 'Aussenseiter-Helden' der Geschichte vermitteln uns Christian Seltmann und Astrid Henn wichtige Werte und sprechen gross und klein an.






Favolina (6)
leidet sofort mit Jimmy und Pina mit und ist entsetzt, wie die beiden verspottet werden. Aber auch als die beiden Tierkinder das unbekannte Wesen auslachen, ist sie empört ..... sie findet es toll, wie gute Freunde Jimmy und Pina sind.





Junior (4)
hat sein neues Lieblingsbuch gefunden. Während dem Vorlesen löchert er mich mit Fragen und danach hat er es unter den Arm geklemmt und musste es nochmals selber anschauen.



Kommentare:

  1. Hey!

    Das Buch hört sich echt gut an. Meine Neffe ist für dieses Buch noch nicht alt genug. Sonst würde ich es direkt kaufen!
    Ich mag auch das Konzept deines Blogs. Schön übersichtlich und trotzdem mit Liebe gemacht. Finde auch die Idee toll, deine Kinder (+Pseudonym) mit einzubauen.

    Schönes Wochenende, Sara

    http://seitenglanz.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sara
      Oh ja, "Jimmy Milchohr" begeistert Favolina und Junior, darum kann ich es nur empfehlen. Und das Schöne an Bilderbüchern ist ja, dass sie viel 'langlebiger' sind. Du kannst "Jimmy Milchohr" also bestimmt auch noch verschenken, wenn dein Neffe alt genug ist :-)
      Ich finde übrigens auch, dass man Bilderbücher immer verschenken kann. Mache ich auch sehr gerne zur Geburt.
      Und ganz herzlichen Dank für dein Kompliment. Ich freue mich riesig, dass die mein Kinderbuchblog so gut gefällt. Und gerade bei Kinderbüchern finde ich es wichtig, wie die Bücher bei den Kindern selber ankommen.
      lg Favola

      Löschen
  2. Ich bin sooo verliebt in Deinen neuen Blog <3

    AntwortenLöschen