Dienstag, 25. Oktober 2016

Bilderbuch: "Kleiner Stern ganz gross" von Elisabeth Vollmer




Titel: Kleiner Stern ganz gross: Eine Weihnachtsgeschichte
Autorin: Elisabeth Vollmer
Illustratorin: Nina Dulleck
Verlag: SCM R. Brockhaus (26. August 2010)
ISBN: 978-3417261882
Seiten: 24
Ausführung: Hardcover, 16 x 23 cm
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 3-8Jahre


Inhalt:
Der kleine Stern träumt davon, eines Tages einen wichtigen Auftrag zu bekommen. Aber er ist eben klein und sitzt in einer abgelegenen Himmelsgegend. Was soll da schon passieren? Doch eines Tages kommt ein Engel vorbei, um ausgerechnet mit ihm zu sprechen. In diesem peppigen Bilderbuch wird die Weihnachtsgeschichte für alle Kleinen erzählt, die große Träume vom Leben haben.
(Bild- und Textquelle: SCM R. Brockhaus  




Meinung:


Es war einmal ein kleiner Stern ... er war so klein, dass er weder eine Nummer noch einen Namen trug, er war noch nicht einmal entdeckt worden. Und dabei hatte er grosse Träume. Er wollte etwas Wichtiges erleben, am liebsten würde er bei der Geburt eines Prinzen leuchten.
Und dann passierte das Unglaubliche: Noch nie zuvor war ein Engel in ihre Gegend gekommen und nun blieb er vor versammelter Sternenschar genau vor dem kleinen Stern stehen. Er bekam die wichtige Aufgabe, drei weisen Sterndeutern den Weg zu leuchten und sie so zum neugeborenen König der Welt zu führen.
Er gab sich grosse Mühe, wurde aber langsam ungeduldig. Zudem stellte er sich vor, in welchem prächtigen Haus so ein Königskind wohl zur Welt kommen würde. So musste ihn der Engel darauf hinweisen, dass ein Stall das Ziel war. Erst war der kleine Stern enttäuscht, doch dann hörte er plötzlich eine Stimme, die ihn rief. Sie kam vom Baby, das in der Futterkrippe lag. Das Jesuskind erklärt dem kleinen Stern, dass niemand zu klein und zu unbedeutend  ist. Es hat jeden lieb und kann jeden brauchen.

Nina Dulleck drückt dieser Weihnachtsgeschichte ihren ganz eigenen Stempel auf. Mit fröhlichen, überaus bunten und kindgerechten Bildern illustriert sie "Kleiner Stern ganz gross" und lässt damit Kinder- (und Mama-)herzen höher schlagen. Schon die ganz Kleinen sprechen sehr gut auf die Bilder an.

Toll finde ich, dass hier die Weihnachtsgeschichte für einmal aus einer anderen Perspektive erzählt wird und die Kernaussage des Buches ist einfach wunderschön.
Die Geschichte eignet sich hervorragend zum Vorlesen in der Adventszeit und sogar mein Junior (2.5 Jahre) schaut sich die Bilder gerne alleine an.




Fazit:


"Kleiner Stern ganz gross" besticht mit seinen bunten, fröhlichen und peppigen Bildern. Doch auch die Geschichte selber muss sich nicht verstecken. Wir erleben die Weihnachtsgeschichte aus der Perspektive eines kleinen Sterns und erfahren vom Jesuskind in der Krippe persönlich etwas ganz Wichtiges.
Ein Buch, das sich schon für kleine Kinder eignet.




Bonusmaterial zu dieser Geschichte gibt es hier:
www.scm-brockhaus.de/kleinerstern



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen